Ich suche/teile gutes Rezept für...

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos

Beitragvon Akayi am 15. Jun 2017 12:06

Ars hat geschrieben:Ich habe dieses Rezept immer geliebt und nun für mich sehr zufriedenstellend veganisiert.
Super einfache, schnell gemachte Wähe. Im Sommer kalt, im Winter warm serviert mit einem Salat.

Zutaten:
• 1 Pck. Kuchenteig (da es hier um super schnell geht; ist der Teig nicht selber gemacht; von Gemüse gibt es auf Seite 1 ein Rezept für geriebenen Teig)
• 4 - 6 mittelgrosse Kartoffeln festkochend
• 2 Tomaten

Für den Guss:
• 1/2 Pck. Seidentofu
• 2 EL Hefeflocken
• Pflanzenmilch
• 1 EL Senf
• 1 KL Salz
• Pfeffer, Paprika, it. Kräuter

Zubereitung:
Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und auf dem Teig auslegen. Mit Tomatenscheiben bedecken.
Für den Guss alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren, abschmecken und über die Kartoffeln giessen (darf schon einigermssen flüssig sein).

Kuchen 1/2 Stunde zugedeckt bei ca. 200 Grad Umluft backen. Danach Abdeckung entfernen und weiterbacken bis Kuchen goldgelb ist.


Eine Wähe ist ein Blechkuchen.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22578
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Lovis am 15. Jun 2017 12:18

Ich hab noch nie fertigen Kuchenteig gekauft. Wo gibts den und wie ist der verpackt? Im Kühlregal? Oder TK? :?:
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 878
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Ars am 15. Jun 2017 12:26

Danke Akayi für das Übersetzen ;)

In der Schweiz gibt es eine lange Tradition von Wähen aka Blechkuchen. Wir haben meist weniger Fertigprodukte als Ihr in normalen Läden zu kaufen, aber Kuchenteig gibt es in ca. 5 Ausprägungen pro Laden. Die stehen neben den vorgefertigten Pizzateigen etc. im Kühlregal und sehen z.B. so aus: Link zu Grossverteiler Migros
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 758
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Lovis am 15. Jun 2017 12:30

Danke! Hab ich hier noch nie gesehen. Allerdings auch noch nie drauf geachtet, ob es sowas gibt. Ich kenne nur den TK-Blätterteig.
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 878
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Ars am 15. Jun 2017 12:36

Es leben die Blechkuchen: Zwetschgen, Äpfel, Aprikosen, Birnen, Zwiebeln, Spinat, Kartoffel-Tomaten und noch weitere vegetarische und omnivore Versionen.

Du kannst bei uns auch in jeder Bäckerei frische Wähen kaufen. Ist sozusagen neben den Pizzastücken, den belegten Broten etc., eine weitere Möglichkeit, die es wirklich überall in jeder Bäckerei gibt. Das war lange auch vor allem ein Freitagsessen in der Schweiz, weil es in den meisten Fällen vegetarisch war und man Freitags ja kein Fleisch ass. Es gibt heute noch am Freitag ein grösseres Wähenangebot in gewissen Läden :)

Und zum Thema süss-salzig: die Früchte-Wähen haben etwas Zucker drin, sind aber wirklich nicht dessertartig sondern werden ganz normal als Mittag- oder Abendessen verzehrt.
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 758
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Ars am 4. Aug 2017 07:52

Hefeschnecken

Hinweis: das Rezept für den Hefeteig ist sehr frei veganisiert und das für die Füllung, so wie ich mir eine Füllung für Hefeschnecken vorstelle ;). Ich habe mich versucht, der Mengen zu erinnern, die ich benutzt habe gestern.

Zutaten

Teig:
• 250 g Weissmehl
• ca. 100 ml Pflanzenmilch
• 1/2 Würfel Hefe
• 40 g Zucker
• 40 g Margarine
• 1 KL Salz

Füllung:
• Zitronenabrieb
• 1 KL Zimt
• 100 g gemahlene Haselnüsse
• 2 EL Pflanzenmilch
• Zitronensaft, je nach Geschmack
• Rosinen, wenn man mag

Glasur:
• 3 EL Puderzucker
• wenig Zitronensaft

Alternative:
• kleine gekochte Apfelstücke in die Füllung geben

Zubereitung

Mehl sieben. Rest der Zutaten in eine Pfanne geben und aufwärmen, so dass die Margarine schmilzt (nicht aufkochen). Alles miteinander vermischen und kneten. Der Teig sollte nicht mehr an der Unterlage kleben bleiben (notfalls mehr Mehl oder Milch dazu geben). Feucht zugedeckt einige Minuten gehen lassen.

Füllung vermischen; Glasur anrühren (es braucht nur wenige Spritzer Zitronensaft; verrühren und immer einige wenige Spritzer mehr nachgeben).
Teig 5mm dick in Rechteck auswallen. Füllung aufstreichen. Teig zusammenrollen und in gleichmässige Scheiben schneiden. Noch einmal kurz, feucht zugedeckt, gehen lassen.

Bei etwa 180 Grad so lange backen, bis sie goldbraun sind (dürfte ca. 10 - 15 Minuten dauern). Die noch warmen Schnecken mit etwas Glasur bestreichen.
Zuletzt geändert von Ars am 21. Aug 2017 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 758
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon LauraK am 8. Aug 2017 20:25

Die Hefeschnecken hören sich lecker an. Werde ich demnächst mal probieren :)
LauraK
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.08.2017

Beitragvon Ars am 8. Aug 2017 22:06

Berichte dann, wie sie dir geschmeckt haben, wenn du magst.
Zuletzt geändert von Ars am 21. Aug 2017 09:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 758
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Veganstarters am 21. Aug 2017 08:52

Hallo!

ich habe am Wochenende ein super leckeres Brot gebacken. Es hat eine herrlich knusprige Rinde und schmeckt saftig und aromtisch. Ich bin Schockverliebt
Möhren-Walnus-Brot
BildBild
Veganstarters
 
Beiträge: 148
Registriert: 10.05.2016
Wohnort: Badische Bergstraße - Dreiländereck

Beitragvon Veganstarters am 21. Aug 2017 09:01

Und die ersten Pfifferlinge des Jahres habe ich auch schon verarbeitet:
Spinat-Pancakes mit Pfifferlingen
Geschmacklich total BOMBE, aber den Pfifferlingen mit Räuchertofu hätte eine Soße gut getan. Ich fand es zu trocken...
Veganstarters
 
Beiträge: 148
Registriert: 10.05.2016
Wohnort: Badische Bergstraße - Dreiländereck

VorherigeNächste

Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste