Innovative Mahlzeiten für Küchen- & EinkaufsmuffelInnen?

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos

Beitragvon murasame am 26. Jun 2016 20:07

Ja, ohne Sauce. Dafür werden die Cornichons je nach Geschmack mehr oder weniger weit abgegossen und evtl die Senfkörner entfernt. Mir persönlich (!) schmeckt die oben genannte, ganz einfache Version am besten. :)
murasame
 
Beiträge: 73
Registriert: 22.01.2016

Beitragvon Elica am 3. Jul 2016 07:57

Das ist mein schnellstes und einfachstes Lieblingsrezept, wenn sowohl das Bafög wie auch die Zeit sich zum Monatsende verdünnisiert :flower: KIDNEY-REIS-TOPF

Man nehme:

Zutaten
Reis (Parboiled)
Kidneybohnen
Petersilie (Frisch oder getrocknet)
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Sojasoße

Utensilien
Ein Glas oder Kaffeetasse
Ein Topf
Ein Holzlöffel

Zubereitung (für eine Person):
1. Eine halbe Tasse/bzw. Glas Reis in den Topf geben.
2. Die selbe Tasse nochmal komplett mit Wasser füllen und drübergießen, leicht salzen.
3. Aufkochen lassen, dann auf niedrige Flamme stellen und unter gelegentlichem Umrühren quellen lassen, bis das Wasser verkocht ist.
4. Ein Esslöffel Öl untermischen.
5. Die Kidneybohnen abgießen (Den Sud fange ich immer auf, ist eine gute Basis für cremige Soßen :) ) und etwa die Hälfte der Böhnchen mit einem Esslöffel Sud unter den Reis mischen.
6. Petersilie grob zerpflücken oder in getrockneter Form drüberstreuen, nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und wahlweise Sojasoße würzen
7. Nochmal alles unter gelegentlichem Rühren erwärmen

Fertig :hungry:

Wenn ich bis abends Uni habe, koche ich mir das am Vorabend und fülle ich mir das ganze in ein Schraubglas und nehme es mit. Noch eine Banane als Nachtisch und ich komme gut und günstig über den Tag. Kann man auch gut kalt essen und es hält lange satt!
Benutzeravatar
Elica
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.07.2016
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon kaktus am 3. Jul 2016 14:40

Ich koche mir sowas in der Art auch manchmal, aber mit etwas Tomatenmark und Wasser anstatt Sojasoße und Öl, und noch recht scharf gewürzt mit Chili. Deine Variante klingt interessant, wäre mir aber vermutlich zu trocken - muß ich mal ausprobieren.
Benutzeravatar
kaktus
 
Beiträge: 376
Registriert: 22.04.2016

Beitragvon Vampy am 3. Jul 2016 17:05

ich kenne das als kubanisches congri, bloß dass da halt noch schwein reinkommt.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Irene Adler am 13. Jul 2016 18:45

Mein lieblings-Schnellrezept: Spaghetti römische Art
Eine Zwiebel, 1-2 Paprika und 1 Würfel Räuchertofu klein schnippeln und in der Pfanne anbraten. Dann nach Belieben Ketchup oder selbstgemachte Tomatensauce unterrühren und das Ganze als Sauce für Spaghetti nehmen.
Im Original ist das Rezept mit Schinken, aber die veganisierte Version schmeckt mindestens genauso gut.
Irene Adler
 
Beiträge: 28
Registriert: 13.07.2016

Beitragvon kaktus am 2. Aug 2016 02:19

Für Gourmets: (scharfer) Maissalat
Man nehme eine Dose Mais, Salz, Pfeffer, Essig oder Tabasco.
Man öffne die Dose und bestreue ihren Inhalt mit Salz und Pfeffer. Je nach gewünschter Geschmacksrichtung mit Essig oder Tabasco begießen. Umrühren und aufessen.
Abzuwaschende Küchenutensilien im Sinne der Aufgabenstellung: 0.
Benutzeravatar
kaktus
 
Beiträge: 376
Registriert: 22.04.2016

Beitragvon somebody am 2. Aug 2016 06:25

Liebe zu diesem lebenswichtigen Thread mit Rezepten beitragende Menschen, :heart:

an dieser Stelle danke ich Euch namens der an diesem Thread partizipierenden Küchen- & EinkaufsmuffelInnen vielmals für Eure wundervollen, hier bisher und künftig geteilten Rezepte. :heart:
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 11538
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Vampy am 2. Aug 2016 06:34

kaktus hat geschrieben:Man öffne die Dose und bestreue ihren Inhalt mit Salz und Pfeffer. Je nach gewünschter Geschmacksrichtung mit Essig oder Tabasco begießen. Umrühren und aufessen.

klappt übrigens auch mit fast allen anderen konzerven: Pilzen, bohnen, Kichererbsen, bohnen, linsen, erbsen, möhrchen.... noch gourmetiger wird's, wenn man gemüsemischungen nimmt oder 2 oder mehr dosen mischt. dann braucht man allerdings ne schüssel ^^
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon taschico am 2. Aug 2016 12:03

Wow! Ich hab den Thread vorhin erst entdeckt und find ihn echt genial, sehr inspirierend. :)
Als erstes ausprobieren, werd ich wahrscheinlich die Knoblauchsuppe.

hab auch noch was:

italienischer Nudelsalat:

Utensilien:
Topf, Schneidebrett, Messer, Abgießsieb, (Löffel+Gabel zum mixen und essen)

Zutaten:
kurze Nudeln
Tomaten
getrocknete Tomaten
Kalamata Oliven
Dressing aus (Oliven und Hanf)Öl, (Balsamico)Essig, Salz, Pfeffer, getrocknete Kräutermischung, optional geriebener Knoblauch [nach Gusto veränderbar]

optional: Pinien- oder Sonnenblumenkerne, Avocado in Stücken, Rucola, usw.....

Zubereitung:
kurze Nudeln kochen
in der Kochzeit Tomaten schnippeln, getrocknete Tomaten und Oliven schnippeln (gibts beides ja auch schon vorgeschnitten, dann gehts noch schneller, Oliven können auch ganz rein)
nach Bedarf zusätzliche Optionen vorbereiten
Nudeln abgießen und mit kaltem Wasser kalt spülen, evtl mit den Händen oder Besteck"matschen", dann werden die Nudeln schneller kalt.
Nudeln zurück in den Topf, Tomaten + Oliven + Optionen dazu, o.g. Bestandteile des Dressings dazu, Löffel und Gabel mixen und direkt aus dem Topf lauwarm genießen.


schneller "rumflieg-lieg-Salat"
Was ich auch super gerne mach und noch schneller geht:
Kichererbsen (oder andere Hülsenfrucht) aus der Dose + Avocado, Tomaten, Paprika, Gurke..... was auch immer rumliegt mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl mischen und genießen! eigenet sich auch in Kombination mit evtl. vorhandenen Resten von zB Quinoa, Hirse oder Couscous
Benutzeravatar
taschico
 
Beiträge: 482
Registriert: 19.05.2015

Beitragvon Vampy am 2. Aug 2016 18:15

pro-tipp: abgießsieb ist überflüssig. man kann einfach den deckel so auf den topf legen, dass zwar wasser abfließen aber keine nudeln durchkommen können. oder man nimmt nen teller. dann ist halt die Rückseite dreckig. dafür ist der teller dann schonmal vorgewärmt ^^
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

VorherigeNächste

Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste