Yofu-Schnecken

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos

Yofu-Schnecken

Beitragvon pashu am 1. Aug 2016 20:02

150 g Sojajoghurt Vanille
6 EL Mandelmilch, Hafermilch o. Ä.
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zum Bestreichen:
25 g zerlassene Alsan
Mandelmilch, Hafermilch o. Ä.

Füllung:
75 g Rosinen
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g gehackte oder gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Guss:
Entweder Zuckerguss
oder zerlassene Alsan + brauner Zucker + Vanillezucker gemischt
Zucker lässt sich bestimmt mit Xylit, Erythritol o. Ä. ersetzen.

Zubereitung:
Ofen auf 175 ° C O/U-Hitze vorheizen.

Yofu, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und verkneten (am Besten mit einer Küchenmaschine).

Teig rechteckig ausrollen und mit zerlassener Alsan bestreichen. Rosinen mit Zucker, Vanillezucker und Mandeln vermischen und gleichmäßig auf den Teig streuen. Teig von der kürzeren Seite her aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, eventuell zurechtformen und leicht flachdrücken und mit Milch bestreichen. Bei 175°C ca. 15 - 20 Min. backen.

Zerlassene Alsan und Zuckergemisch oder Zuckerguss auf die noch warmen Schnecken geben.

Schmeckt bestimmt auch bestreut mit Zimt oder in der Füllung.

Für eine sommerlichere Variante könnte man Yofu Limette-Zitrone nehmen und mit getrockneten Cranberries/Ananas/Erdbeeren und Kokosflocken füllen und bestreuen.

Außerdem ist der Teig so super zu verarbeiten und die Herstellung so fix, dass ich die Schnecken für’s Abendessen als Beilage zu Möhrengemüse in einer deftigen Variante ausprobiert habe (ungesüßter Sojaghurt, kein Zucker, statt Mandelmilch Senf, Ketchup und Wasser, Gewürze. Füllungen: mit Sauerkraut und Räuchertofu bzw. Hummus und Sojaschnetzel). Ergebnis: Lecker!

Yofu-Schnecken_sueß.jpg
Variante: Süß
Yofu-Schnecken_sueß.jpg (43.67 KiB) 1762-mal betrachtet

YofuSchnecken_pikant.jpg
Variante: Deftig
YofuSchnecken_pikant.jpg (79.21 KiB) 1763-mal betrachtet
Benutzeravatar
pashu
 
Beiträge: 420
Registriert: 14.05.2016
Wohnort: NRW

Beitragvon Kim Sun Woo am 1. Aug 2016 20:19

mmm. sieht super lecker aus.
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15569
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon somebody am 2. Aug 2016 07:32

:*:
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12107
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Krissi am 3. Aug 2016 14:41

OMG - sieht das geil aus! :heart:
Benutzeravatar
Krissi
 
Beiträge: 107
Registriert: 15.06.2016
Wohnort: NRW

Beitragvon pashu am 3. Aug 2016 18:17

Danke danke - wie lieb von Euch! :blush:
Benutzeravatar
pashu
 
Beiträge: 420
Registriert: 14.05.2016
Wohnort: NRW

Beitragvon gemüse am 13. Aug 2016 02:02

pashu, nochmals vielen Dank für das Rezept! Ich habe die pikante Variante mit unterschiedlichen Füllungen zu einem kleinen Umtrunk gebacken und musste das Rezept gleich mehrfach rausrücken :)
gemüse
 
Beiträge: 1332
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon mashisouk am 2. Okt 2017 09:49

pashu, ich wollte die schon längst mal mitteilen, daß ich die Schnecken schon rund 100mal (oder so) gemacht habe.
Und: die herzaften mag ich voll gerne und hab auch schon verschiedene Füllungen ausprobiert. Die Süssen hingegen schmecken mir ehrlichgesagt nicht. da scheint mit mir allerdings was nicht zu stimmen, denn wann immer ich die letzten Monate irgendwo hinmuß, werden diese Schnecken "bestellt", die gehen immer in Windeseile weg, ich hab das Rezept schon unzählige Male weitergegeben und beim letzten Familenfest hab ich meine Mutter erwischt, wie sie versucht hat drei Schnecken zu verstecken.... für den nächsten Tag. Echt, kein bisschen egoistisch.
Also, vielen Dank für das Rezept.
Ah ja: ich komme auch mit den Zubereitung nicht gut klar. Der Teig klebt wie Sau und schmiert alles voll. das ist aber auch nur bei mir so. Sonst höre ich von allen Nachbäckern, wie wunderbar sich der Teig verarbeiten lässt.....
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3825
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon pashu am 3. Okt 2017 16:01

mashi, ganz lieben Dank für Dein Feedback :heart: Es freut mich zu hören, dass Dir und den Deinen die Schnecken schmecken :). Warum allerdings der Teig bei Dir klebt? Keine Ahnung.. benutzt Du vielleicht eine spezielle Mehlsorte? Ich habe immer dieses typische 0815-Weizenmehl (405er).
Benutzeravatar
pashu
 
Beiträge: 420
Registriert: 14.05.2016
Wohnort: NRW

Beitragvon illith am 7. Okt 2017 01:54

mashiiii!! :D :D :D
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47675
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Rosiel am 7. Okt 2017 16:29

Ich hab die Yofu Schnecken heut als Zimtschnecken gemacht. Zumindest so ähnlich, einen Teil Mehl hab ich durch Soja Isolat ersetzt und den Zucker durch Ery und zwei Tropfen Stevia. Außerdem war alles ziemlich Pi mal Daumen, da die Küchenwaage nicht aufzufinden war.
Trotzdem sind sie sehr lecker und füllend geworden. :up:

Klebrig war mein Teig übrigens auch erst (ich hatte aber auch mehr Joghurt), etwas mehr Mehl und nochmal kräftig durchkneten hat das Problem aber behoben.
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9964
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Nächste

Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste