Rezepte ohne Einsatz von Herd und Ofen?

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?

Rezepte ohne Einsatz von Herd und Ofen?

Beitragvon Ryuzaki am 13. Nov 2017 16:29

Hallo,
da unser Herd (inklusive Ofen) gestern den Geist aufgegeben hat und es vermutlich noch etwas dauert, bis wir einen Termin beim Elektriker bekommen, stehe ih vor dem Problem, dass ich nicht genau weiß, was ich währenddessen so essen kann. Jeden Tag zur Pommesbude möchte ich ja auch nicht. Bisher habe ich mir Salat, veganes Tomate-Mozarella und Wraps überlegt. Ich habe auch nach Rohkost-Rezepten gesucht, aber nur wenig gefunden, wo man nicht irgendwas an speziellem Kram braucht.
Es wäre schön, wenn die Rezepte auch Omnivoren nicht abschrecken, damit meine Mutter auch mitessen kann, denn jedes Mal, wo sie das mitisst, was ich zubereitet habe, isst sie halt keine Tierprodukte.
Hat irgendwer Ideen?
Benutzeravatar
Ryuzaki
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.03.2017

Beitragvon illith am 13. Nov 2017 16:43

ich ernähre mich ja oft tagelang 'kalt' (belegte Brötchen, Haferflocken, Joghurt etc) - aber das ist vermutlich nicht für jede*n was.^^

bei Salat würde ich drauf achten, dass der auch was schafft - Räuchertofu, einiges Fake-Fleisch geht auch gut kalt, Nüsse, Hülsenfrüchte aus der Dose...
habt ihr denn einen Wasserkocher? Mie-, Glas- und Reisnudeln gehen auch damit zu 'kochen'. :)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47650
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Ryuzaki am 13. Nov 2017 19:16

Ja, einen Wasserkocher haben wir. Glasnudeln waren mir vorhin dann auch noch eingefallen. Eine einfache Glasnudelsuppe kann man damit ja auch zusammenrühren. Brötchen habe ich schon zur Schule mit. Bei mehr als einem am Tag würden mir die bald zum Hals raushängen, glaube ich. Ich bin halt so der Typ, der problemlos dreimal am Tag warm essen kann :D .
illith hat geschrieben:bei Salat würde ich drauf achten, dass der auch was schafft

Darauf achte ich sowieso. Da kommt bei mir immer einiges an Öl rein und eine große Schüssel Salat, an der Andere zu dritt essen, haue ich allein weg.
Benutzeravatar
Ryuzaki
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.03.2017

Beitragvon somebody am 13. Nov 2017 19:21

Hi Ryuzaki, in dieser unangenehmen Situation bietet sich beispielsweise die unter dem Aspekt Nährstoffe attraktive vegane Basismahlzeit Müsli/Haferflocken mit Kernen, Nüssen, Obst, Samen & Milchersatzprodukt an. Lecker sind IMO auch in gesalzenes Wasser eingeweichte Haferflocken mit Kidneybohnen bzw anderen Hülsenfruchtkonserven.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12080
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Ryuzaki am 13. Nov 2017 19:33

An Müsli habe ich auch schon gedacht, aber ich habe selten Appetit auf Müsli. Vielleicht erinnert mich das zu sehr an das Futter meiner Ratten... obwohl das schon ganz gut schmeckt :D . Ich denke ich zweige mir dann morgen früh mal ein Schälchen voll aus dem Futterbehälter ab :D
Benutzeravatar
Ryuzaki
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.03.2017

Beitragvon Gruftmoggele am 13. Nov 2017 19:46

Also ich brühe meinen Couscous immer in kochendem Wasser aus dem Wasserkocher mit Salz oder Instantbrühe auf. 5 min warten. Fertig :)
Da kann man zuvor auch beispielsweise eine gewürfelte Zwiebel reinmachen, dann gibt's nochmal bisschen mehr Aroma.

Habt ihr eine Microwelle? Ich speziellem Geschirr lässt sich dort beispielsweise TK Gemüse nach Packungsanleitung garen.
Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
 
Beiträge: 2877
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitragvon Ryuzaki am 13. Nov 2017 21:09

Unser Herd funktioniert wieder. Ein Kumpel von Mama, der beruflich auch irgendwas mit Technik macht, konnte das reparieren. Es schien wohl nur eine Kleinigkeit gewesen zu sein.
Vielen Dank für die Vorschläge.
Zur Microwelle: So eine haben wir zwar, aber ich benutze die nie (nur meine Mutter benutzt die noch). Ich hatte mal ein paar echt miese Sachen darüber gelesen. Hab zwar die Hälfte davon wieder vergessen, aber ich weiß noch, dass durch die Microwelle Nahrungsmittel echt gesundheitsgefährdent werden. Müsste ich nochmal googeln.
Benutzeravatar
Ryuzaki
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.03.2017

Beitragvon somebody am 13. Nov 2017 21:23

Ryuzaki, freut mich, dass Euer Problem gelöst ist. :)

Gesundheitsgefährdung durch mit Mikrowellengeräten zubereitete Lebensmittel ist meines Wissens nach wie vor nicht belegt. Was auf einigen suspekten Internetseiten an angeblichen Beweisen präsentiert wird, ist wissenschaftlich nicht haltbar.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12080
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Ryuzaki am 13. Nov 2017 21:44

Es scheint sowohl Studien zu geben, die zeigen, dass Microwellen das Essen gesundheitgefährdent machen, als auch Studien, die zeigen, dass keine Gefahr besteht. Ich gehe da lieber auf Nummer sicher und nutze die Microwelle nicht :)
Benutzeravatar
Ryuzaki
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.03.2017

Beitragvon Obilan am 13. Nov 2017 22:00

Zeig mir eine negative. Gibt's sicher nicht. Ergibt auch keinen Sinn.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 1938
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste