Sagt mal bitte... Küchen-Edition

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?

Beitragvon Rosiel am 8. Dez 2017 20:39

Verboten, vergoren oder beides?
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9948
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Sabotagehase am 12. Dez 2017 20:26

Weiß jemand von euch ob man eine "allgemeine" These zum Eier-weglassen in PLätzchen aufstellen kann? Habe Walnussplätzchen wo von hausaus kein Ei drin war, bei allen die Ich ausprobiert habe hab ich jetzt einfach nen EL Stärke in Wasser statt 2 Eiern reingetan und das hat funktioniert (ich finde Eiersatzpulver kaufen echt blöd weil dann die Küche irgendwann nurnoch aus irgendwelchen Pülverchen besteht....). Jetz hab ich neulich die Husarenkrapferl meiner Oma nachgebacken, hat mit stärke funktioniert. beim zweiten mal war ich so doof und hab die noch unverkneteten zutaten wegen zu harter margarine kurz (ok, zu lange.....) in die mikrowelle getan, sodass das stärkewasser fest wurde. ist mir dann erst recht spät auffgefallen, sodass ich dann die klumpen aus dem Teig friemeln durfte. Die Plätzchen sind dann ziemlich viel größer verlaufen als sie eigentlich sollten weil cih keine lust mehr hatte, stärke reinzutun. Denkt ihr das lag an der nicht vorhandenen Stärke oder hab ich irgendwas anderes falsch gemacht?
Benutzeravatar
Sabotagehase
 
Beiträge: 114
Registriert: 27.08.2017

Beitragvon somebody am 22. Dez 2017 22:23

#ChocolateMalt

Unternahm vorhin Test indem ich den angetauten Inhalt ca 1/2 Bechers Rewe Soja Eis Vanille mit 2 gehäuften Teelöffeln Alnatura Malzkaffee Pulver bestreute & anschließend verzehrte.

Verzehrerlebnis war positiv, schmelzendes Eis mit Malzkaffee Pulver schmeckte leicht nach Malzkaffee, IMO keine Assoziation mit Bier.

Nach dem geposteten Rezept versuche ich es am bevorstehenden verlängerten Wochenende.


@topic

Was ich schon lange fragen möchte:

Beim Braten in der Antihaft Pfanne gehen mir pfannenfertige Vchnitzel bzw Vteaks unabhängig vom verwendeten Öl regelmäßig kaputt, obwohl ich bei geringer Hitze anbrate & nach max 1 Minute wende.

Bei selbst vorbereiteten (eingelegten) Sojavteaks tritt bei mir dieses Problem nicht auf.

Bitte, ist das Problem bekannt? Bitte gegebenenfalls um Lösungsansätze? Vielen Dank.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12058
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon slartibartfaß am 23. Dez 2017 01:03

ich würd's mal mit mehr Öl, mehr Hitze und drei Minuten versuchen.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.
Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
 
Beiträge: 7861
Registriert: 09.05.2013

Beitragvon Akayi am 23. Dez 2017 02:45

Riskant!
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Lovis am 23. Dez 2017 10:16

Hilfe! Ich koche gerade Milchreis in Kokosmilch. Zuerst sah alles "normal" aus, jetzt hat der Reis die "Milch" aufgesogen und alles schwimmt in Fett. Das sieht nicht schön aus ... :ugh: Wie kriege ich jetzt am Besten den Reis von dem Fett getrennt? :?: (Sonst isst das doch nachher niemand :skeptic: )
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 932
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon mashisouk am 23. Dez 2017 10:44

Lovis, vielleicht vorsichtig ein Küchenkrepp auflegen? Nur ganz zart, auf die oberste Schicht.

somrbody, ich glaube auch, daß das frühe wenden das Problem ist. Weil sich bei Hitze irgendwas mit irgendwas anderem im Produkt verbindet und dann besser zusammenpappt. Dasgleiche sehe ich auch bei Pfannkuchen oder den Rumfort-Bratlingen. Wenn ich zu früh wende, gibts immer ein Gematsche. Ich muß warte, bis die untere Schicht tatsächlich gar und verschlossen ist. Dann lässt sie sich ganz leicht vom pfannenboden lösen.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3822
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon Lovis am 23. Dez 2017 10:51

Hm ... aber das Fett ist überall, nicht nur oben drauf ... Wenn ich alles in einen Kaffeefilter schütte, läuft das Fett dann durch die Filtertüte? Wahrscheinlich nicht, oder?
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 932
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon mashisouk am 23. Dez 2017 11:11

Da würde ich auch denken, daß das Fett zu "dick " ist und nicht durch den Filter laüft. Aber vielleicht duch ein Haarsieb? Oder du kippst den Reis in ein Sieb und wäschst alles ab unter fließendem Wasser. Und dann gibst du etwas Kokosjoghurt dazu, dann wird es wieder cremig.
Hoffentlich
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3822
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon illith am 23. Dez 2017 12:18

du hast echt Milchreis komplett in Kokosmilch gekocht? oO da würd ich ja nen Magendurchbruch kriegen :drop1: (und wahrscheinlich endlich die 100kg-Marke knacken :mg: )
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47636
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste