Veganes Eiweisspulver

Über vegane Produkte, die keine Nahrungsmittel sind (käuflich & DiY)

Beitragvon somebody am 10. Mär 2017 17:29

RobinZ, Protein Shakes sind nur in seltenen Fällen sinnvoll, da in den weitaus meisten Fällen auch der Proteinbedarf von SportlerInnen aus der veganen Nahrung heraus gedeckt werden kann. Sehr hohe Proteinzufuhr belastet den Körper und ist darüber hinaus fürs Klo. Nutzen von Proteinshakes hat fast immer nur deren Handel und Hersteller. Beispielsweise bei Erbsen- und Reisprotein beträgt der Proteingehalt um 80 %. Weißt Du schon, dass Hochspammen und anschließende Platzierung kommerzieller Links bzw späteres Hereineditieren kommerzieller Links nicht funktioniert?
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 11031
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Rosiel am 10. Mär 2017 17:54

RobinZ hat geschrieben:aber kann man das auch bei einem Aktiven Muskelaufbau nutzen?


Nein. Vegane Proteinshakes dienen dazu, den Proteinmangeltod von Veganern zu verhindern, der sonst unweigerlich eintreten würde.
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9518
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Markus76 am 3. Mai 2017 14:07

Ich benutze auch verschiedene Proteine und versuche diese auch immer zu mixen. Reis- Hanf- und Erbsenprotein benutze ich momentan.
Für mich ist noch wichtig das die Pulver in Bio-Qualität sind.

Grüße
Markus
Markus76
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.02.2017

Beitragvon TioBigote am 9. Mai 2017 18:11

Hallo,

hatte auch das Plantein Erbse von Profuel verwendet. War ok.

Viele Grüße

TioBigote
Benutzeravatar
TioBigote
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.05.2017

Beitragvon blumenmädchen am 12. Mai 2017 09:03

Ich hab das Vegan Protein von Foodspring, kann man ganz gut trinken, aber wirklich lecker ist was anderes :P
Da das aber mein erstes Proteinpulver überhaupt ist, hatte ich vielleicht auch falsche Erwartungen an den Geschmack. Hatte mir das eher wie einen leckeren Milchshake vorgestellt :D
Benutzeravatar
blumenmädchen
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.05.2017

Beitragvon Obilan am 12. Mai 2017 09:35

Wenn du sowas suchst, kauf Sojaisolat. Das kommt am ehesten hin.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 1815
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ringobert am 17. Mai 2017 11:52

ich benutze lupinenprotein von xxx hat zwar kein vegan-siegel, ist aber laut verpackung vegan, besteht zu 100% aus lupinensamen. Eiweißgehalt 43%lt. Verpackung

Moderativer Hinweis:
Product Placement entfernt in analoger Anwendung der Board Regeln für kommerzielle Links.
https://vegan-forum.de/viewtopic.php?f=19&t=3401
somebody
ringobert
 
Beiträge: 26
Registriert: 16.05.2017

Beitragvon bartolini am 26. Mai 2017 13:21

Mittlerweile bin ich ein großer Fan von Reisprotein und habe mittlerweile meine zweite Marke Zuhause.

Das erste Pulver war von begreen, was richtig gut, aber leider auch genau so teuer war. Mittlerweile habe ich das günstigere Pulver von maskelmän, das ich genau so gut vertrage. Man muss nur etwas Geschmack mit reinmischen, weil es ein Naturpulver ist.
bartolini
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.02.2017

Beitragvon BodyBuilder am 26. Mai 2017 15:24

Reisprotein hat üblicherweise eine gute Aminosäurezusammensetzung, vorausgesetzt es wurde mit L-Lysin angereichert oder man nutzt es für die Kombination mit Protein aus Hülsenfrüchten, z.B. Erbsenprotein.

Leider haben Reisproteine allgemein eine ziemlich sandige Konsistenz. Von einer "Wasserlöslichkeit" kann man echt nicht sprechen. Aber was solls...

Aber gerade das Bio-Reisprotein von Maskelmän würde ich gar niemandem empfehlen. Das riecht für mich ja so unangenehm, dass ich nahe daran war, es einfach in den Müll zu entsorgen. So darf vielleicht eine Baumarkt-Spachtemasse riechen, aber nicht etwas, das zum Verzehr gedacht ist.
So etwas habe ich bei keinem anderen Reisprotein je wieder erlebt. Und ich kenne da einige.
Benutzeravatar
BodyBuilder
 
Beiträge: 727
Registriert: 07.06.2014

Beitragvon bartolini am 26. Mai 2017 15:42

Ja? Ich bin offen für Empfehlungen und bin bereit, 30€/kg auszugeben.
Es sollte gekeimt sein (kein Abfallprodukt von der Reisstärkegewinnung) und luftgetrocknet (bis 40°C etwa). Fermentiert wäre ideal, aber nicht zu 100% nötig.

Ich frage mich aber, nach was naturbelassenes Protein sonst riechen soll ;)

begreen fand ich super (Vanillegeschmack), aber kostet dann doch 40€/kg.
bartolini
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.02.2017

VorherigeNächste

Zurück zu Non-Food

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast