Nutztierhaltung privat vs. kommerziell

Diskussionen pro & contra

Nutztierhaltung privat vs. kommerziell

Beitragvon kiara am 31. Jul 2011 14:37

abgetrennt aus dem kaffee-thread
--illith




Akayi hat geschrieben:Ich sehe dann nach wie vor nicht, warum man dann auf Teufel komm raus das Etikett 'vegan' braucht (...) Die Frage ob Veganismus zu bestimmten Teilen eine Reinheitsidelogie ist, das ist nochmal ein andere Frage.
genau.

für mich ist "vegan" eigentlich nur als essensbezeichnung nützlich als wort.

Akayi hat geschrieben:anstatt einfach mal streng vegetarisch zu leben.
aber streng vegetarisch seh ich auch nicht so ganz ein - ich esse selten mal etwas rind von der hobbyhaltung einer bekannten, bin also logischerweise auch nicht vegetarisch. zumal ich normale milch und eier aus normaler quälhaltung "schlimmer" finde als rindfleisch aus dieser konkreten hobbyhaltung. deswegen sehe ich das "tierprodukte ja, fleisch nein" auch nicht wirklich ein.
corn + floor = cloorn?
Benutzeravatar
kiara
Quacksalber Diaboli
 
Beiträge: 8071
Registriert: 10.03.2010

Beitragvon Akayi am 31. Jul 2011 14:42

Da muss man auch nicht einsehen, das ist einfach eine gaengige Definition von "Vegetarismus". Wenn man sich da auch nicht wiederfindet, weil es halt weder das albekannte (vegatrisch) noch das extreme (vegan) sein soll sondern ein ganz neues Label, dann ist das nochmal eine andere Geschichte.

P.S. Du findest es in Ordnung wenn man aus Spass Tiere einsperrt um sie zu toeten?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22788
Registriert: 10.02.2008

Re: Kaffee?

Beitragvon Saskia am 31. Jul 2011 14:55

Ich sitze gerade mit einem Kaffe mit VanilleSojamilch vor dem Pc...
schmeckt zwar nicht großartig,
aber da werde ich mich wohl dran gewöhnen müssen.
Und sonst eben: schwarz ;-)
Saskia
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.07.2011
Wohnort: Leipzig

Beitragvon kiara am 31. Jul 2011 14:56

Akayi hat geschrieben:Da muss man auch nicht einsehen, das ist einfach eine gaengige Definition von "Vegetarismus". ?
Das ist mir klar dass es die gängige Definition ist, was ich anzweifle, ist nicht die Definition, sondern der Sinn dieser Kategorie.

Akayi hat geschrieben:Wenn man sich da auch nicht wiederfindet, weil es halt weder das albekannte (vegetarisch) noch das extreme (vegan) sein soll sondern ein ganz neues Label, dann ist das nochmal eine andere Geschichte.
ja, genau, das meine ich. Also ich zweifel halt den Sinn dieser Kategorien an, wenn es um die Bezeichnung eines ethisch motivierten Konsumverhaltens geht.

Akayi hat geschrieben:P.S. Du findest es in Ordnung wenn man aus Spass Tiere einsperrt um sie zu toeten?
:roll:
Ich finde gute Hobbyhaltung von Nutztieren okay, ja, und der Tötungsakt bringt dem/der Hobbyhalter/in keinen Spaß, sondern das Halten an sich.
Die Frage "Du findest es in Ordnung wenn man aus Spaß Tiere hält (einsperren würde ich es erst dann nennen, wenn man das Tier so in der Bewegung einschränkt, dass es darunter leidet - wie bei konventioneller Haltung) und sie nach einer Weile (aber nicht aus "Spaß") schlachtet?" würde ich also mit "ja" beantworten.

Darf ich dich als Vegetarier fragen: Du findest es in Ordnung, wenn man aus Profit Tiere einsperrt und sie tötet - und das ohne jegliche Rücksicht auf die Bedürfnisse der Tiere, außer wenn Gesetze oder Profitverlust in dem Zusammenhang eine Rolle spielen?
Zuletzt geändert von kiara am 31. Jul 2011 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
corn + floor = cloorn?
Benutzeravatar
kiara
Quacksalber Diaboli
 
Beiträge: 8071
Registriert: 10.03.2010

Beitragvon Akayi am 31. Jul 2011 14:57

Heh, cool :up:
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22788
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon untitled am 31. Jul 2011 15:05

kiara hat geschrieben:Ich finde gute Hobbyhaltung von Nutztieren okay, ja, und der Tötungsakt bringt dem/der Hobbyhalter/in keinen Spaß, sondern das Halten an sich.

Wenn es deiner Bekannten tatsächlich etwas ausmachen würde, die Kühe zu töten (was, wie man ja weiss, in der Hobbyhaltung nichts anderes als "totstreicheln" bedeuten kann), dann würde sie die Tiere ja nicht einsperren. Anscheinend gehörts unabdingbar zum Hobby dazu (sonst würde sie es dir ja nicht zum essen anbieten).
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green
Benutzeravatar
untitled
only happy when it rains
 
Beiträge: 12684
Registriert: 11.11.2009

Beitragvon kiara am 31. Jul 2011 15:11

Zageism hat geschrieben:
kiara hat geschrieben:Ich finde gute Hobbyhaltung von Nutztieren okay, ja, und der Tötungsakt bringt dem/der Hobbyhalter/in keinen Spaß, sondern das Halten an sich.
Das klingt unglaubwürdig. Wenn es deiner Bekannten tatsächlich etwas ausmachen würde, die Kühe zu töten, dann würde sie die Tiere ja nicht einsperren.
Das verstehe ich nicht. Wieso würde sie die Kühe nicht halten, weil ihr die Schlachtung was ausmacht? Mir machen Katzenhaare auch was aus, trotzdem hab ich ne Katze. Ihr macht die Schlachtung eben nicht besonders viel aus.

Zageism hat geschrieben:Anscheinend gehörts unabdingbar zum Hobby dazu (sonst würde sie es dir ja nicht zum essen anbieten).
Ja, klar, es ist halt n Hobby mit dem Ziel, Essen herzustellen, grob gesagt. Das heißt ja nicht dass sie keine Freude an den Tieren hätte oder ihr das Wohlergehen der Tiere egal ist.
corn + floor = cloorn?
Benutzeravatar
kiara
Quacksalber Diaboli
 
Beiträge: 8071
Registriert: 10.03.2010

Beitragvon Akayi am 31. Jul 2011 15:14

kiara hat geschrieben:Darf ich dich als Vegetarier fragen: Du findest es in Ordnung, wenn man aus Profit Tiere einsperrt und sie tötet - und das ohne jegliche Rücksicht auf die Bedürfnisse der Tiere, außer wenn Gesetze oder Profitverlust in dem Zusammenhang eine Rolle spielen?

Nein, es ist mir nur nicht sonderlich wichtig. Auf Gesetze und Profit habe ich ausserdem keinen Einfluss, die sind mir erstmal egal.

Ansonsten siehe Zage.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22788
Registriert: 10.02.2008

Re: Kaffee?

Beitragvon Saskia am 31. Jul 2011 15:14

Also moment, hier bist du für Tierhaltung und schlachten weil dass das Hobby!!! deiner Freundin ist,
und ihr das nicht viel ausmacht,
und wenn es um katzenfutter geht dann verurteilst du MICH?
Saskia
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.07.2011
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Akayi am 31. Jul 2011 15:15

Moment, "verurteilt" wird hier erstmal niemand. Wir diskutieren ;)
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22788
Registriert: 10.02.2008

Nächste

Zurück zu Tierrecht & Antispe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast