Hilal Szegin - Artgerecht ist nur die Freiheit

Bücher, Links, eBooks, Artikel

Hilal Szegin - Artgerecht ist nur die Freiheit

Beitragvon Wuseljule am 30. Jan 2014 07:36

SPON-Artikel über das o.g . Buch hier.

SPON hat geschrieben:Anders als Foer aber schreibt Sezgin nur am Rande über persönliche Entwicklungen. Sezgin findet ihre Antworten mit Hilfe der Philosophie.


Ich werd's mir wohl kaufen.
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7322
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon Akayi am 30. Jan 2014 12:31

Das müsste eigentlich in Brainfood.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22792
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Wuseljule am 30. Jan 2014 12:37

Joa, stimmt, würde da besser reinpassen, kann verschoben werden.

Habe mir das Buch übrigens vorhin bestellt und teile gerne meine Meinung darüber, wenn es von Interesse ist.
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7322
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon Nullpositiv am 31. Jan 2014 23:27

Jupp für mich. Ich leih es mir dann aber auch gern mal von dir aus. ;)
left for aporia. and anomie.
Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
 
Beiträge: 15735
Registriert: 26.07.2011

Beitragvon Thask am 1. Feb 2014 08:49

Hey,

ich bin es momentan ebenfalls am Lesen. Leider hatte ich noch nicht allzuviel Zeit und deshalb erst ca. 30 Seiten verschlungen, aber man merkt direkt: Diese Frau macht sich unglaublich viele Gedanken und erläutert ihre Denkweise sehr gut. Alleine deshalb schon weiterzuempfehlen, ohne zu wissen in welche Richtung genau ihre Denkweise steuert. ;)
"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie.
Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie."
- Aldous Huxley
Benutzeravatar
Thask
 
Beiträge: 270
Registriert: 14.12.2013
Wohnort: Bonn

Beitragvon illith am 1. Feb 2014 14:09

ist zufällig jemand schon hier?^^:
Es ist zwar streng in seiner Logik, aber sanft im Ton. So schreibt Sezgin etwa, sie sei vor der Recherche für das Buch davon ausgegangen, dass es überzeugende Gründe für die Notwendigkeit medizinischer Tierversuche geben müsse: "Wenn ich mich nur genügend in die Materie vertiefte, würde ich diese guten Gründe finden, die Tierversuche zwar als etwas Tragisches, aber dennoch moralisch Zulässiges, sogar Notwendiges erscheinen ließen. Es kam anders."
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47661
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Wuseljule am 1. Feb 2014 15:51

Nullpositiv hat geschrieben: Ich leih es mir dann aber auch gern mal von dir aus. ;)


Das hätteste wohl gerne! :O

Es ist leider noch nicht angekommen... Hatte nicht geplant heute in die Stadt zu fahren, sonst hätte ich es heute da gekauft und hätte es jetzt schon in der Hand. Hmpf.
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7322
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon Taekki am 11. Feb 2014 20:28

Ich habe das Buch jetzt fast fertig gelesen und kann es empfehlen. Es ist ein philosophisches Buch und etwas anspruchsvoller.
Ich finde es grade für mich als Attila-Veganerin hilfreich, da ich das ganze Thema Tierethik und Speziesismus noch nicht umfassend durchdacht hatte. Da war mehr so ein Gefühl, dass etwas nicht richtig ist und ich nicht mehr daran beteiligt sein möchte. Auch wenn ich nicht alle Argumente zu 100% nachvollziehen kann, werde ich einzelne Kapitel daraus bestimmt noch öfter lesen.
Das Glück besteht nicht darin, dass Du tun kannst, was Du willst, sondern darin, dass Du immer willst, was Du tust. (Leo Tolstoi)
Benutzeravatar
Taekki
Chuckeline Norris
 
Beiträge: 2722
Registriert: 24.05.2013

Beitragvon Thask am 12. Feb 2014 11:55

Bin auf Grund von Zeitmangel erst bei der Hälfte, aber die Denkanstöße sind jedenfalls genial. Allein das Thema Tierversuche kann ich 100% nachvollziehen und habe sehr viel mitgenommen.
"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie.
Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie."
- Aldous Huxley
Benutzeravatar
Thask
 
Beiträge: 270
Registriert: 14.12.2013
Wohnort: Bonn

Beitragvon Clairechen am 3. Apr 2014 19:05

Also ich habe das Buch vor zwei Wochen oder so beendet und habe echt viel mitgenommen. Ich hatte mich bisher nie wirklich philosophisch mit dem Thema beschäftigt, Frau Sezgin aber schon und das merkt man beim lesen.
Vor allem die letzten beiden Kapitel kann ich nur empfehlen :)
Clairechen
 
Beiträge: 35
Registriert: 30.03.2014

Nächste

Zurück zu Brainfood

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast