Online Kurse

Bücher, Links, eBooks, Artikel

Beitragvon VegSun am 28. Dez 2015 11:54

@unkraut

Musst du für das Zertifikat etwas bezahlen und eine Prüfung ablegen ? (das ist bei ein paar Kursen so)
Baut der Kurs auf deine bisherige Ausbildung/Studium auf ?

Ich finde viele der Kurse toll, aber man muss natürlich dran bleiben und alleine ist das oft sehr schwierig. Zumal ich keine Vorbildung in den Sachen habe die mich interessieren. Ich las die Story von jmd. der eine Programmiersprache über coursera lernte und nun selbstständiger Programmierer ist, das klingt toll, aber es ist zu schwierig das zu schaffen.


Zu den Sprachkursen: Sucht euch Brieffreunde mit denen ihr über email schreiben könnt (vergessen wie die Seite heißt (PenPal oder so) und Tandem Partner über Facebook mit denen ihr dann chatten könnt, euch mal treffen oder über skype sprechen könnt

Spielfilme in der Sprache die ihr lernt zuerst mit Untertiteln, dann ohne untertitel oder in Untertiteln der Sprache die ihr lern, so wisst ihr auch wie man es schreibt was ihr hört.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8502
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon Wuseljule am 28. Dez 2015 12:14

Cool, unkraut! :up:
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7322
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon .u. am 28. Dez 2015 12:16

@VegSun
Ja, also fürs Zertifikat muss man, glaube ich, immer zahlen. Hier waren es 45 Euro. Ja, ich hoffe, dass es mir ausbildungsmäßig ein klein wenig nützt. Man kann die Kurse aber auch ohne Zertifikat machen. Ja, man macht in jeder Lektion Prüfungen und verifiziert das über Tippmuster und Kamera. Dieser war der einzige, für den ich bezahlt habe, die anderen Kurse hab ich nur so gemacht. :) Man kann auch nachträglich bezahlen, wenn man die Tests vorher immer verifiziert hat.
...But the stars we could reach were just starfish on the beach.
.u.
wieder ohne
 
Beiträge: 6830
Registriert: 23.07.2011
Wohnort: Düsseldorf und München

Beitragvon VegSun am 28. Dez 2015 12:36

Ich hatte mal so einen Kurs für Ebola angefangen, aber das nützt mir ja nichts wenn ich keine Vorbildung habe. Teilweise finde ich wird der Lernerfolg auch zu schlecht abgefragt, da kann man sich zu leicht selbst betrügen.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8502
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon .u. am 28. Dez 2015 13:31

Naja, die Kurse können schon unterschiedlich sein auch von Uni zu Uni... bei Chinesisch fand ich die Fragen auch etwas einfach... sie haben es inzwischen aber etwas verbessert. Aber wie soll man das bei Sprachen schon machen? Und du hast ja auch nichts davon, wenn du vorgibst, eine Sprache zu sprechen und es dann doch nicht kannst. Von daher taugen die Fragen schon, wenn man sich einfach selbst abfragen will. Ein besonderer Reiz liegt auch darin, dass man seine Punktzahl gleich sieht. Das gibt irgendwie mehr Belohnung. Wenn man bei der richtigen Uni nen Monat warten muss, macht es irgendwie keinen Spaß mehr... ich hab's wohl nicht so mit Belohnungsaufschub. Du wirst es nicht bereuhen, wenn du ehrlich zu dir bist. :)

Allerdings: Der Neurologieteil des Kurses über Schlaf jetzt bspw. war tatsächlich schwer und nicht wirklich fakebar, weil die Fragen nicht direkt nachschlagbar waren, also man musste es kapiert und gelernt haben. Das war auch der entscheidende Teil für den "Distinction Track". Zum Glück hatte da bei mir an der richtigen Uni das Semester noch nicht angefangen, so dass ich mehr Zeit investieren konnte.
Die anderen Teile waren dann wieder einfacher und die Inhalte auch weniger komplex. Aber wie gesagt, wenn man schummelt, kann man es ja am Ende auch nicht anwenden...

ich würd aber auf jeden Fall erst mal sicherstellen, dass das Hauptstudium bei dir irgendwie geht oder dass du für dich weißt, wohin die Reise in der Hinsicht gehen soll... Also ich les bei dir immer bisschen raus, dass du da grad nicht so richtig rein kommst.

So ein kleiner Sprachkurs und die Termine, die man dadurch hat, und die kleinen Leistungsbestätigungen immer wieder können einen aber auch aktivieren. ich weiß nicht, aber irgendwie fühlte sich mein Kopf dadurch klarer an und ich konnte mir auch andere Sachen aus dem Studium besser behalten und mich besser konzentrieren. Man kann sich beim Sprachelernen auch gut von Sorgen ablenken, weil das Gehirn irgendwie ziemlich davon absorbiert wird :D Und dann ist man wie gesagt klarer. Bei mir jedenfalls.
Obwohl ich gadacht hatte, meine Konzentrationsfähigkeit sei total im Eimer.
...But the stars we could reach were just starfish on the beach.
.u.
wieder ohne
 
Beiträge: 6830
Registriert: 23.07.2011
Wohnort: Düsseldorf und München

Beitragvon VegSun am 28. Dez 2015 14:11

Bei Sprachen könnte man es so machen: Man muss einen vorgegebenen englischen Satz selbstständig versuchen zu übersetzen, das gibt man dann per Tastatur ein und beim chinesischen wahlweise in der chinesischen Schriftsprache und in romanisch.

Dann könnte man Sätze per Mikrofon einsprechen um A.) Die Aussprache zu prüfen und B.) ob man ohne Vorgaben einen Satz sagen kann
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8502
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon VegSun am 28. Dez 2015 22:36

Danke unkraut,
ich versuch jetzt einfach nochmal und starte ein oder zwei Kurse und schließ die auch ab.

Hab ich nun wirklich Lust zu. :)
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8502
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon Frau_XVX am 30. Jan 2016 18:46

Ich mache gerade online den "International Women's Health & Human Rights"-Kurs.
if you don't become the ocean,
you'll be seasick every day.


leonard cohen
Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
 
Beiträge: 4828
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitragvon VegSun am 30. Jan 2016 19:02

Ich hab den Kurs über Gesunde Kinderernährung (engl. Titel vergessen) angebrochen, um ein Zertifikat zu bekommen musste man das Zutreffen bestimmter Eigenschaften von Rezepten (sind die Gesund , Abwechslungsreich usw.)von Mit-usern Bewerten, die dann in ein Rezeptbuch kommen sollen uns selber etwas veröffentlichen. Ich hatte kein Interesse dadran das dann ein Kochbuch mit allen möglichen Omni Rezepten rauskommt und ich es unterstütze.

Vielleicht gibts ja noch andere tolle Kurse.

Die Programmier-sprachenkurse kosten leider alle.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8502
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon Wuseljule am 4. Apr 2016 11:33

Ich habe heute "Child Nutrition and Cooking" angefangen. Gefällt mir bisher gut. :)
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7322
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

VorherigeNächste

Zurück zu Brainfood

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste