Leben ohne Geld

Bücher, Links, eBooks, Artikel

Beitragvon Akayi am 26. Okt 2014 16:41

Ich bin Kunde der Umweltbank, aber mit "Leben ohne Geld" hat das recht wenig zu tun. Eher das Gegenteil.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22787
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Wunderblümchen am 27. Okt 2014 08:58

danke für eure erfahrungen und tipps.

werde mir die von Martin genannten Banken mal ansehen :)

@Akayi: habe das abgeleitet von deinem Hinweis auf fremdbestimmte Steuerverteilung durch den Staat und meine Überlegung dazu, was man versuchen könnte bzw. wo und wie und mit was man mehr Bestimmung erlangen kann, und kam zur Überlegung, dass man u.U. eine gewisse Mitbestimmung damit hat, wie eine Bank mit dem hinterlegten Geld des eigenen Girokontos wirtschaftet und worin sie mitfinanziert was man selbst u.U. gar nicht bzw. gerne mitunterstützen möchte.
Bild :heartrain:
Wunderblümchen
 
Beiträge: 1781
Registriert: 14.03.2013

Beitragvon Akayi am 27. Okt 2014 09:08

Ja, natürlich. Nur zahlt man auf die Anlagen dort natürlich auch wieder Steuern. Ein richtiges Leben im falschen Ganzen ist wie gesagt nicht möglich, meiner Ansicht nach.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22787
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Wunderblümchen am 20. Nov 2014 14:45

Ja, natürlich. Nur zahlt man auf die Anlagen dort natürlich auch wieder Steuern. Ein richtiges Leben im falschen Ganzen ist wie gesagt nicht möglich, meiner Ansicht nach.


anders kann ich es mir gerade auch nur schwer vorstellen, aber vielleicht muss nur mal ein Anfang gemacht werden, im Sinne von steter Tropfen höhlt den Stein?





zu "Leben ohne Geld" könnten auch diese Links passen:

http://www.couch-mag.de/share-your-stuff-58115

Share your stuff


unter meine Meine-Ernte.de kann man erfahren, wo man als Städter sich ein kleines Stück Acker mieten kann :D

ganze google-Seite von Verschiedenem:

https://www.google.de/search?sourceid=i ... gws_rd=ssl
Bild :heartrain:
Wunderblümchen
 
Beiträge: 1781
Registriert: 14.03.2013

Beitragvon Kristian am 2. Feb 2015 20:48

Danke fur den Tipp und links
Kristian
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.02.2015

Beitragvon josie.baker am 20. Mai 2015 17:31

Minimalismus ist durchaus ein guter Ansatz und es stimmt schon, dass sich dadurch viele Zivilisationskrankheiten wahrscheinlich reduzieren ließen, aber das Ganze so von jetzt auf gleich radikal durch zu ziehen ist gar nicht möglich. kann man ja direkt zu Newtopia gehen oder wie das heißt. Man kann sowas natürlich auch für sich im kleinen Kreis irgendwie durchziehen, so im Rahmen seiner Möglichkeiten. Was man ja als Veganer schon mal ganz gut mit Ernährung gestartet hat...
josie.baker
 
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2015

Beitragvon Nullpositiv am 20. Mai 2015 17:35

Was hat Minimalismus mit Zivilisationskrankheiten zu tun? Und welcher Link kommt heute?
left for aporia. and anomie.
Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
 
Beiträge: 15735
Registriert: 26.07.2011

Beitragvon schwarz am 20. Mai 2015 17:44

Ich frage mich auch, was das mit Newtopia zu tun hat.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 23628
Registriert: 22.05.2014

Vorherige

Zurück zu Brainfood

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste