Frontal21 -Schweinezucht: Streit um Kastenstände

Bücher, Links, eBooks, Artikel

Frontal21 -Schweinezucht: Streit um Kastenstände

Beitragvon Veganstarters am 11. Mai 2016 09:12

Hallo!

Hat den Bericht jemand gesehen?
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2736930/Schweinezucht-Streit-um-Kastenstaende#/beitrag/video/2736930/Schweinezucht-Streit-um-Kastenstaende

Das sind Motivationen warum man Vegan wird, ich fand die Bilder sooo schlimm und habe der Moderation zugestimmt, dass der Verbraucher darin einwirkt, nicht immer nur Billigfleisch kaufen zu wollen.

Gruß Silke
Veganstarters
 
Beiträge: 149
Registriert: 10.05.2016
Wohnort: Badische Bergstraße - Dreiländereck

Beitragvon Akayi am 11. Mai 2016 09:27

Das gehört wohl ins Unterforum Brainfood Vielleicht kann das ein Mod aufräumen?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22792
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Vampy am 12. Mai 2016 01:53

ja. aber wie immer wird's den meisten egal sein bzw. es reicht wenn die kastenstände abgeschafft werden.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Elathor am 13. Jun 2016 17:45

@Veganstarters

Danke für den Link.
Zu Deiner Aussage möchte ich aber (ohne dich angreifen zu wollen!) noch sagen, dass der Kauf von "teurem Fleisch" den Tieren wenig bis gar nichts bringt.
Sie haben vielleicht ein paar Zentimeter mehr Platz. Artgerecht ist dies aber immer noch bei weitem nicht. Das sieht man den Tieren an.

Und selbst wenn die Tierhaltung teurer ist, bekommen sie am Ende immer noch (bestenfalls) einen Bolzen ins Gehirn geschossen, bevor ihnen die Kehle aufgeschlitzt wird. Man möge mich korrigieren, wenn es nicht stimmt, aber das ist nach meinem Wissen die in Deutschland absolut vorherrschende Praxis zur Tötung der Tiere.

Es gibt keine humane Tötung von Tieren. Man versucht nur den Fleischessern dadurch ein besseres Gewissen zu verkaufen. Wie gesagt, kein Angriff gegen Dich persönlich. :)


Gruß,
Elathor
"Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf: wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein."
(Arthur Schopenhauer)
Benutzeravatar
Elathor
 
Beiträge: 202
Registriert: 08.05.2016
Wohnort: Bonn

Beitragvon anphie am 30. Jun 2016 09:04

Ich korrigiere dich hiermit Elathor :).
Bolzenschuss ist bei Rindern (und Pferden) gängige Praxis, Schweine werden elektrisch oder mit CO2 betäubt.

Selbst bei Biofleisch sind übrigens Kastenstände erlaubt, "teures" Fleisch hilft also nur sehr eingeschränkt.
anphie
 
Beiträge: 602
Registriert: 03.05.2015

Beitragvon VegSun am 30. Jun 2016 09:11

Bei einem Vergleich der Biostandards fiel mir auf
das nur Demeter höhere Standards hat die von den anderen Bio-Verbänden abweichen.

Ich bin aber nicht sicher, ob da kein Widerspruch ist, weil die z.B. Hörner hinzukaufen die dann nicht diesen Standards entsprechen.
Mal abgesehen davon das ich diese hörner geschichten bei Demeter für unnötig halte
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 8672
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon anphie am 30. Jun 2016 10:20

Demeter ist halt etwas eso ;)
anphie
 
Beiträge: 602
Registriert: 03.05.2015

Beitragvon Rosiel am 30. Jun 2016 10:28

Was für Hörner?
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9954
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Frau_XVX am 30. Jun 2016 10:39

Das, was im Boden vergraben wird, damit dieser fruchtbar wird/bleibt. Ein Kuhhorn, gefüllt mit Mist und Hexhex.
if you don't become the ocean,
you'll be seasick every day.


leonard cohen
Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
 
Beiträge: 4847
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gerlinde am 30. Jun 2016 12:18

Da dieses Füll-Horn-Vergraben sehr esoterisch ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es die Hörner der selbst erzeugten Demeter-Rinder sind (nach dem Schlachten). (Vermutung)

Anders verhält es sich mit den Hornspänen, die öko-bio Betriebe zur Stickstoffdüngung verwenden.
Das sind Schlachthofabfälle und da gibt es sogar Chargen auf dem Weltmarkt, die von afrikanischen Schlachthöfen kommen (war zumindest schon mal so - die Tiere dort haben größere Hörner).
Zuletzt geändert von Gerlinde am 30. Jun 2016 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ....
Benutzeravatar
Gerlinde
alte Scheier
 
Beiträge: 1539
Registriert: 01.11.2013

Nächste

Zurück zu Brainfood

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast