G20 Event in Hamburg

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Beitragvon Vlorian am 30. Okt 2017 02:40

Haeufig 4 Wochen
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon Obilan am 30. Okt 2017 03:42

Wäre mir deutlich zu wenig. Selbst 6 sind ja nichts.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 1937
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Akayi am 30. Okt 2017 07:46

Warum sollte man überhaupt irgendwas unter 7 Wochen gutheißen?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22779
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Ars am 30. Okt 2017 10:27

https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb ... d=20100057 (Link zur Abstimmung und allem drum herum)
https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... html#a329a (OR Art. 329a - Ferienartikel)
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 820
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Vlorian am 30. Okt 2017 23:32

Bei solchen Initiativen sieht man schön, ob man eine Mehrheit hinter sich hat oder nicht.

Beim Mindestlohn von 4'000 CHF haben wir auch deutlich nein gestimmt. ;)
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon Akayi am 31. Okt 2017 03:27

Sklavenmoral.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22779
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Vlorian am 1. Nov 2017 08:08

Oder du bist einfach ein Geisterfahrer in der Gesellschaft...
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon Akayi am 1. Nov 2017 11:06

Schließt sich dass denn aus? Wie siehst du als Veganer dieses "Gegen den Strom schwimmen" denn?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22779
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Vlorian am 1. Nov 2017 13:59

Da die Interessen der (besitzenden) Minderheit leider im Widerspruch zur (nichts besitzenden) Mehrheit stehen kann ein Staat diesem Ideal nie gerecht werden. Vielmehr wird bei dieser Gegenüberstellung deutlich, dass der Staat explizit die Aufgabe hat die Interessen der Minderheit gegen die der Mehrheit durchzusetzen.


Was du beschreibt klingt nach Klassenkampf. Das wäre für mich keine Perspektive.

Ein Wirtschaftler würde Dir wohl sagen, dass das eine Optimierungsaufgabe mit zwei Akteuren ist. Anstatt, dass jeder für sich ein Optimum anstrebt, kann ein gemeinsames Optimum gefunden werden. Das ist die Idee der Sozialpartnerschaft und funktioniert hier in der Schweiz sehr gut. Es ist wohl auch einer der Gründe, warum die Löhne hier so hoch sind und fast nie gestreikt wird. Durch die Sozialpartnerschaft lässt sich erklären warum die Ferien-, Mindestlohn und Grundeinkommen-Initiativen abgelehnt wurden. Sie wirkt wie ein Ventil, welches verhindert, dass sich zwischen den beiden Akteuren zu viel Druck aufbaut.

In einer funktionierenden Demokratie langfristig die Interessen der Mehrheit zu unterdrücken stelle ich mir zudem schwierig vor.

Ich selbst bin Pragmatiker: Es soll jeder essen, was er mag.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon mashisouk am 1. Nov 2017 14:17

Vlorian hat geschrieben: Es soll jeder essen, was er mag.

Das sagt sich leicht, wenn man selbst nicht die Mahlzeit ist.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3822
Registriert: 29.06.2014

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste