"I don't need feminism because..."

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Beitragvon somebody am 23. Nov 2017 22:24

slarti, auf Vlorians Aufklärung bin ich sehr gespannt.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12058
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Akayi am 24. Nov 2017 01:23

Ich weiß dass man in der Schweiz einen Ausgleich zahlen muss wenn man keinen Wehrdienst leistet. Ob dies auch bei Untauglichkeit der Fall ist wäre die Frage.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon anphie am 24. Nov 2017 22:39

Afaik geht es bei den 22% etc. um deutsche Zahlen, daher bin ich natürlich von Deutschland ausgegangen.
anphie
 
Beiträge: 602
Registriert: 03.05.2015

Beitragvon Curumo am 24. Nov 2017 23:44

Ich verstehe das anscheinend existierende Problem der Teilzeitfalle nicht. Also, dass man nicht nicht mehr wieder zurück zu Vollzeitbeschäftigung gehen können soll. Vor allem aus Arbeitgebersicht. Teilzeit ist doch oft bereits Gleitzone und daher von der SV-Beitragsfrage und Personalplanung her zu ungunsten des AG bzw. wäre eine Rückkehr daher doch sogar im Interesse des AG... :eh:
Benutzeravatar
Curumo
Vollfrosch
 
Beiträge: 13122
Registriert: 14.12.2011

Beitragvon somebody am 25. Nov 2017 09:12

Curumo, aus Perspektive klassischer Personalwirtschaft verrichten Teilzeitarbeitarbeitskräfte weniger anspruchsvolle Aufgaben, da sie keine volle Arbeitsleistung erbringen können. Teilzeitarbeitskräften wird von Personalentscheidungen treffenden Entscheidungsträgern oft nicht zugetraut, den Anforderungen von Vollzeitstellen gerecht werden zu können. Dass das von den ArbeitnehmerInnenfähigkeiten & von der Gestaltung der Vollzeitstellen nicht pauschal zutrifft, wird leider von den EntscheidungsträgerInnen sehr oft ignoriert. Darüber hinaus existieren potenziell (oder generell?) arbeitsvertragsrechtliche Hindernisse.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12058
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon mashisouk am 25. Nov 2017 11:58

Wann immer es bei uns große Fortbildungen gibt, sind primär die Vollzeitstellen gefragt, weil die das neuentdeckte Wissen sehr viel öfter anwenden können als Teilzeitstellen. Dh, der Arbeitgeber (der solche Fortbildungen bezahlt) sieht hier mehr Effizienz.
Da ich bestimmte Fortbildungen nicht habe, bleiben mir bestimmte Stellen verschlossen (zB aktuell die, der Stillberaterin). Als Vollzeitstelle war ich zunächst stellvertetenden Kreißsaalleitung, dann stellvertretende Bereichsleitung. Beides kann ich als Teilzeitstelle nicht ausüben.
Und letzendlich zahle ich kaum was in die Rentenkasse ein, Stichwort Altersarmut. Natürlich bin ich da gefordet, mich privat abzusichern, daß ist aber mit einem Teilzeitgehalt nicht ganz so einfach.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3822
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon Vlorian am 25. Nov 2017 17:01

Akayi hat geschrieben:Ich weiß dass man in der Schweiz einen Ausgleich zahlen muss wenn man keinen Wehrdienst leistet. Ob dies auch bei Untauglichkeit der Fall ist wäre die Frage.


Ja. Infos dazu
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon Vlorian am 25. Nov 2017 17:14

Ein Nachteil von Teilzeitstellen ist auch der zusätzlich Aufwand bei der Führung. Ein Teamleiter kann häufig nicht mehr als etwa 7 Mitarbeiter vernünftig führen (Die Zahl hängt stark von den genauen Umständen ab).

Die Verfügbarkeit einer in Teilzeit arbeitenden Person ist häufig auch schlechter (Einschränkungen bei der Zeitplanung). Im Notfall kann ich nicht damit rechnen, dass eine in Teilzeit arbeitende Person verfügbar ist, wenn mal die Luft brennt und Überstunden geleistet werden müssen.

Die Anzahl Sitzungsstunden ist bei mehr Angestellten auch entsprechend höher. Dazu kommt noch der höhere Verwaltungsaufwand für mehr Angstellte.

Aus Sicht eines Arbeitgebers sprechen viele Faktoren gegen Teilzeitstellen.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen
Vlorian
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.10.2017

Beitragvon Kim Sun Woo am 22. Dez 2017 12:36

Faktencheck ist sexy
Schwedens Einwilligungsgesetz sprengt die Vorstellungen der deutschen Presse darüber, wie konsensueller Sex aussehen kann.
http://www.taz.de/!5472672/


mehr Details:

Schweden-Sex, Der Postillon und die Qualitätsmedien: der (fast) aussichtslose Kampf der Satire-Seite um eine richtige Berichterstattung
http://meedia.de/2017/12/20/schweden-se ... rstattung/

Der Postillon kämpft dafür, dass Medien aufhören diese Falschnachricht zu verbreiten und die Leute lieben es
https://www.buzzfeed.com/pascalemueller ... nexQQDGWaD

Postillon > Abschreibejournalismus
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15561
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Vorherige

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste