Aktiver Tierschutz!

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!

Beitragvon Akayi am 15. Jun 2016 05:55

Gibt es denn in Indien keine Befreiungsbewegungen oder warum sollte dies auch Aufgabe der ALF sein?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon murasame am 15. Jun 2016 08:39

Richard hat geschrieben:Jedes Leben ist es Wert befreit zu werden.


Das Problem der pauschalen Aussage.
murasame
 
Beiträge: 73
Registriert: 22.01.2016

Beitragvon Rosiel am 15. Jun 2016 09:21

Ich fände es tatsächlich gut, mal auf Gerlindes Frage einzugehen.
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9947
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Akayi am 15. Jun 2016 09:30

Ich fände es besser auf meine Frage einzugehen. Dann wüsstest Du, dass die Antwort schlicht und ergreifend "ja" bedeutet. Aber ist vermutlich nicht ganz so cool, sich mal ein bisschen zu informiere bevor man so eine Ansage in die Tasten drückt.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon murasame am 15. Jun 2016 11:06

Wenn ich mir das Handbuch anschaue, scheint es mir, dass sie keinen Deut besser sind, als die die sie verurteilen.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... eA&cad=rja
murasame
 
Beiträge: 73
Registriert: 22.01.2016

Beitragvon Akayi am 15. Jun 2016 11:15

Kannst du deine Parteinahme irgendwie begründen?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon murasame am 15. Jun 2016 11:49

Alleine der Aufruf zur Gewalt ist für mich ein klares Nein. Das Argument, dass aber andere den Tieren Gewalt antun und sie vielleicht nur verteidigen, zieht bei mir nicht. Gewalt darf grundsätzlich nicht mit Gewalt beantwortet werden. Was passiert denn nun mit den Tieren, die sie befreien? Laut Internetberichten werden sie freigelassen und sterben dann in der Natur, da sie dort nicht lebensfähig sind. Aber das widerum ist nicht deren Schuld, sondern Schuld derer, die vorher gefangen genommen haben. Sorry, aber wenn das so stimmt, hat es was von Pipi Langstrumpf. "Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."
murasame
 
Beiträge: 73
Registriert: 22.01.2016

Beitragvon schwarz am 15. Jun 2016 11:52

murasame hat geschrieben:Gewalt darf grundsätzlich nicht mit Gewalt beantwortet werden.

Ach nein? Warum denn nicht?
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 23628
Registriert: 22.05.2014

Beitragvon Akayi am 15. Jun 2016 11:58

murasama hat geschrieben:Was passiert denn nun mit den Tieren, die sie befreien? Laut Internetberichten werden sie freigelassen und sterben dann in der Natur, da sie dort nicht lebensfähig sind. Aber das widerum ist nicht deren Schuld, sondern Schuld derer, die vorher gefangen genommen haben. Sorry, aber wenn das so stimmt, hat es was von Pipi Langstrumpf. "Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt."


Hast du überhaupt gelesen was du verlinkt hast, oder war es dir wie deinen Vorrednerinnen nicht die Mühe wert?

vondirverlinktertext hat geschrieben:Wirtschaftliche Sabotage vs. Lebendbefreiung
Das Image eines schwarz gekleideten „Engel der Barmherzigkeit“ mit Beagles unterm Armund Bolzenschneider in der Hand ist herzerwärmend. Aber Lebendbefreiung ist eines der schwersten diekten Aktionen. Der härteste Teil der Lebendbereiung ist es, ein Zuhuase für all die befreiten Tiere, jeden Hund, Katze, Schwein oder Ratte zu finden. Viele Tiere, die für Tierversuche gebraucht werden, brauchen sofortige veterinäre Behandlung und können nicht einfach weggeschafft werden.

Verstehe dieses Essay nicht falsch. Die Befreiung lebender Tiere ist das Herz und die Seele der ALF. Sie sollte definitiv immer ausgeübt werden wann immer es möglich ist, aber die Zeit, das Geld und die nötige Ausrüstung für den Bruch in ein Labor kann sehr aufwendigsein. Wenn Du die Gelegenheit für eine Befreiung erkennst, handle bedacht. Ethischer Vandalismus und Sabotage hilft den Tieren. Es lässt Tierquäler finanziell bluten für Reparaturen und beispieslweise Instandhaltungskosten, welches sie normalerweise von ihrem blutigen Geschäften erhalten würden. Menschen hören auf, Tiere zu quälen, wenn es sie Geld kostet.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22773
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon illith am 15. Jun 2016 12:19

:heart:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47633
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Action!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste