Home Grow

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau

Beitragvon Dumba am 18. Mai 2017 14:11

Rosiel hat geschrieben:
Regenwürmer bringen viel, viel mehr!



ich kaufe mir im Zoohandel bei der Anglerabteilung welche, die machen ihre Arbeit wirklich prima !
Benutzeravatar
Dumba
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.05.2017

Beitragvon Wuseljule am 18. Mai 2017 14:12

Die Radieschen kommen schon! :shock: (Sonntag ausgesät)

Kann mir jemand sagen, was in dem Kasten Tomatenpflanze sind und was ich getrost rausreißen kann? :drop1: Das Pflänzchen in dem roten Kreis konnte ich schon als Tomatenpflanze identifizieren. Ich hatte an vier Stellen gleichmäßig über den Kasten verteilt ausgesät.
Dateianhänge
20170518_135630-800x450.jpg
20170518_135630-800x450.jpg (212.47 KiB) 309-mal betrachtet
20170518_135639-800x450.jpg
20170518_135639-800x450.jpg (163.1 KiB) 309-mal betrachtet
20170518_140126.jpg
20170518_140126.jpg (278.88 KiB) 309-mal betrachtet
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7309
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon gemüse am 18. Mai 2017 14:28

Bei so jungen Pflanzen kann ich das leider auch nicht erkennen. Wenn Du sie aber etwas größer werden lässt, hilft der Duft bei der Unterscheidung zwischen Tomaten- und anderen Pflanzen. (Einfach ein wenig an einem Blatt reiben.)
gemüse
 
Beiträge: 956
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon Wuseljule am 18. Mai 2017 14:37

Ich lasse auf jeden Fall noch alles wachsen, was ich nicht als Unkraut identifizieren kann. :D Das mit dem Riechen ist eine gute Idee.
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7309
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon gemüse am 18. Mai 2017 22:32

Das halte ich ebenso :) Bei den angebauten Gemüsen lasse ich jede Sorte auch mindestens einmal blühen und bin dann oft überrascht, wie schön die sind, z. B. Catalogna, Fenchel, Karotten, Lollo, Mangold, rote Melde oder Rucola. (Manche blühen erst im zweiten Jahr, aber das macht ja nichts.)
gemüse
 
Beiträge: 956
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon Rosiel am 19. Mai 2017 09:52

Mir war bisher nicht klar, dass man Regenwürmer kaufen kann. Ich zieh bei Regen mit einem Eimerchen los und sammel die ein, die auf der Straße liegen. Entnahme von Wildtieren also.

Ich muss meine Tomaten jetzt dann auch mal auspflanzen, aber ich hab noch kein Dach gebastelt. Und da meine Tante mir auch welche gezogen hat, hab ich dieses Jahr recht viele Pflanzen...
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 9362
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Akayi am 19. Mai 2017 10:42

Ich Depp habe meine koreanischen und meine kambodschanischen Chillis wild durcheinandergesäht und jetzt weiß ich nicht mehr was wo wächst :ugh:
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 21745
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Wuseljule am 20. Mai 2017 21:03

Tomatenpflanzen brauchen ein Dach? :?
Naja, ich habe meine heute wohl eh umgebracht... Ich hatte intelligenterweise einen Kasten genommen, der keine Löcher unten drin hatte und deswegen stand heute ein bisschen Regenwasser darin. Das wollte ich auskippen und dabei ist fast die Hälfte der Erde mitsamt der Pflänzchen rausgeflossen. :grumpf: Ich habe daraufhin das, was ich für eine Tomatenpflanze hielt, in Töpfe gepflanzt... Die meisten hatten schon vier Blätter und ab vier Blättern kann man die umpflanzen, steht auf der Samenpackung. Mal gucken, ob sie überleben. Die Wurzeln haben jetzt noch nicht DEN kräftigen Eindruck gemacht. :|
Was wir nicht können, ist irgendwas wiederholen
wir können nicht zurück und warum sollten wir auch?
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
 
Beiträge: 7309
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitragvon gemüse am 21. Mai 2017 00:45

Das Wurzelwerk steht bei den meisten Pflanzen im Verhältnis zum oberirdischen Teil. Wenn der aus vier Blättchen besteht ... :)
Ein Dach brauchen Tomaten eigentlich keines. Wenn man sie aber in einer Gegend mit Krautfäule* anbaut, ist es sinnvoll, die Blätter vor Nässe zu schützen. (Tomatendach oder unter das Vordach des Hauses stellen.)
* https://de.wikipedia.org/wiki/Phytophth ... ei_Tomaten
gemüse
 
Beiträge: 956
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon Taekki am 21. Mai 2017 00:55

Also unsere Tomaten haben ein Dach, damit sie nicht nass werden. Der Tomatenplatz sieht aus wie eine Bushaltestelle :laugh:
Morgen hole ich die Pflanzen beim Züchter ab.
Das Glück besteht nicht darin, dass Du tun kannst, was Du willst, sondern darin, dass Du immer willst, was Du tust. (Leo Tolstoi)
Benutzeravatar
Taekki
Chuckeline Norris
 
Beiträge: 2612
Registriert: 24.05.2013

VorherigeNächste

Zurück zu Homegrown

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast