Veganer Garten

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau

Veganer Garten

Beitragvon Wolfsblut am 21. Mär 2010 12:01

Der Frühling naht und langsam machen wir uns natürlich auch Gedanken über die Bepflanzung des neuen Gartens. Im selben Atemzug wurde die Schädlingsbekämpfung angesprochen - gibt inzwischen ja alles mögliche an Giftzeug gegen Schnecken & Co. Gibt es vegane Wege, das Grünzeug vor den Tierchen zu schützen? Ein gesunder Mittelweg wäre mir natürlich lieb; habe auch nicht große Lust mit Pestiziden verseuchtes Gemüse zu essen, dann bräuchte ich es gar nicht erst anbauen. :eh:
Benutzeravatar
Wolfsblut
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.02.2010

Beitragvon msau am 21. Mär 2010 12:20

X
Zuletzt geändert von msau am 21. Apr 2010 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
msau
 
Beiträge: 548
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Karteileichenhalle

Beitragvon illith am 21. Mär 2010 13:25

sonen ähnlichen thread wollte ich auch noch starten.
da wir jetzt ja endlich unseren richtig eigenen garten haben, hab ich mich gefragt, was man ökomäßig da noch alles schönes mit anstellen könnte?! so sachen wie 'nistkästen' für schlupfwespen u.ä. zeug...^^ muss ich mal meinen vater zu interviewen, aber vlt gibts hier ja auch vorschläge?
in killians forum war eine userin, die hatte ein katzensicheres mäuse-futterhaus in ihrem garten gebaut *LOL* sowas hatte ich auch nicht gesehen, würde mir persönlich aber vlt auch etwas zu weit führen^^°
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47994
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon GluecksPilz am 21. Mär 2010 15:03

ein kompost ist immer toll. es gibt zb auch kompost tonnen, da muss dann auch nicht mehr umgegraben werden, aber man hat trotzdem tolllen humus
Benutzeravatar
GluecksPilz
Advanced Nesthäkchen
 
Beiträge: 374
Registriert: 27.04.2009

Beitragvon illith am 21. Mär 2010 16:20

ja, ich bekam zum geburtstag von meinem vater einen thermokomposter.^^ endlich hab ich einen. :) ist auch schon ganz gut was drin
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47994
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon that_way am 21. Mär 2010 16:28

Kompost find ich auch super, ja.
Ansonsten find ichs echt wichtig, den Garten nicht so 'auf zu räumen'. Also Steinhäufen, Hecken, Holzhaufen, Rankige Pflanzen...
Das bringt im Endeffekt ach Insekten, die 'Schädlinge' fressen, außerdem auch noch Vögel (Nistkasten ist auch cool, aber gut hoch hängen und irgnedwie so, dass sie ihre Ruhe haben).
Mit nem Nistkasten muss man jetz aber langsam paletti machen, denn viele Vögel suchen/verteidigen jetzt schon Reviere und einige beginnen auch schon mit dem Nestbau.
Allgemein sind da so Seiten wie vom Nabu oder von der Stiftung Naturschutz sicher hilfreich.
Mit n bisschen Ruhe und Köpfchen gehts auch ganz ohne Chemiekeule. ;)
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon illith am 21. Mär 2010 16:35

wir haben 5 katzen + noch ungefähr 500 in der nachbarschaft - da bin ich froh, wenn die vögel unseren garten eher meiden -.-
heut morgen war der erste der saison in der wohnung - is aber unbeschadet wieder rausgeflattert.

ja, wir machen auch ne kräuterspirale und ich bin grade dabei, durchzusetzen dass mindestens die garage, aber möglichst auch teile des hauses mit wein bewuchert werden. das hatten wir in der alten wohnung - das sieht so toll aus, besonders im herbst ists der heftigste farbflash :inlove:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47994
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon that_way am 21. Mär 2010 16:44

Eben wegen Katzen soll der Nistkasten ja clever aufgehangen sein.. ;)
Und so Wein oä. ist auch für Insekten suuuuper.
Man kann auch so Sachen bauen, wo sich Insekten einnisten, heißt häufig 'Insektenhotel' oder ähnlich.. Auch gut zur 'Schädlings'bekämpfung.
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon illith am 21. Mär 2010 16:47

that_way hat geschrieben:Eben wegen Katzen soll der Nistkasten ja clever aufgehangen sein.. ;)

ja, nur hüpfen die dann ja trotzdem auch unten rum... besonders blöd ist auch immer mit amseln, die ihre jungen ja unten im gebüsch aufziehen :\ mann, das ist echt n punkt, den ich bei katzen hasse (jaja natur ich weiß, trotzdem) -.-

Und so Wein oä. ist auch für Insekten suuuuper.
Man kann auch so Sachen bauen, wo sich Insekten einnisten, heißt häufig 'Insektenhotel' oder ähnlich.. Auch gut zur 'Schädlings'bekämpfung.

ja genau, das meinte ich oben ja mit den schlupfwespen :)
stimmt, du bist ja vom fach, so halbwegs, ne?^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47994
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon that_way am 21. Mär 2010 16:49

illith hat geschrieben:
that_way hat geschrieben:
Und so Wein oä. ist auch für Insekten suuuuper.
Man kann auch so Sachen bauen, wo sich Insekten einnisten, heißt häufig 'Insektenhotel' oder ähnlich.. Auch gut zur 'Schädlings'bekämpfung.

ja genau, das meinte ich oben ja mit den schlupfwespen :)
stimmt, du bist ja vom fach, so halbwegs, ne?^^

Son bisschen vom Fach, täglich Wald/Umweltbildung halt :) :heart:
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Homegrown

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast