Gemüsegarten

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau

Beitragvon that_way am 3. Jun 2012 11:37

Fritzi75 hat geschrieben:Wenn sie frei in der Botanik umher laufen und sich dabei von Schnecken ernähren hätte mein veganes Gewissen keine Probleme damit.

Doofe Frage, aber was machtst du mit denen denn im Winter?
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fritzi75 am 3. Jun 2012 12:08

Ein Haus oder eine Unterkunft im Haus?
Fritzi75
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2012

Re: Gemüsegarten

Beitragvon that_way am 3. Jun 2012 12:13

Nein, ich meine eher die Frage, wovon die sich im Winter ernähren, wenns hier keine Schnecken gibt?!
Ich mein, können die dann über Getreide ernährt werden oder wie?
Und hättest du den Platz dafür (Wasser!)?
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fritzi75 am 3. Jun 2012 12:41

Sicherlich gibt es Mittel und Wege um Laufenten über den Winter zu bringen.Ernsthafte Gedanken habe ich mir aber aus den schon genannten Gründen aber noch nicht gemacht.
Fritzi75
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2012

Beitragvon Vampy am 3. Jun 2012 19:03

Fritzi75 hat geschrieben:Das wären bei mir keine Nutztiere sondern Familienmitglieder so wie meine anderen Tiere.Wenn sie frei in der Botanik umher laufen und sich dabei von Schnecken ernähren hätte mein veganes Gewissen keine Probleme damit.
Da ich Federtiere sehr gerne habe würde ich sie mir niemals nur zum Zwecke und vom Züchter holen.Daher würde ich sie auch nicht unbeaufsichtigt lassen wollen.
Schutzlose Familienmitglieder lässt man nicht alleine auf dem Acker.


Nutztier bezeichnet ein Tier, das vom Menschen (oder von anderen Tieren) wirtschaftlich genutzt wird

http://de.wikipedia.org/wiki/Nutztier

klar ist es ein nutztier, wenn sie eine aufgabe erfüllen. ist ja nicht schlimm, da es ihnen ja nicht schadet und du sie gut behandelst, aber es sind nutztiere.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Akayi am 3. Jun 2012 19:11

Dem Tier ist es zudem höchstegal als was man es dabei betrachtet.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22762
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Fritzi75 am 3. Jun 2012 20:55

Mit Nutztieren verbinde ich halt eine emotionslose Beziehung bzw. Behandlung seitens der Halter.
Wenn ich ein Tier als Mitgeschöpf betrachte und es lieb habe ist es für mich eben ein Familienmitglied dass mir nebenher die Schneckenplage im Zaum hält und das ich auch ohne Schneckenplage und im Alter und Krankheit weiter liebe!Das ist natürlich meine persönliche Sichtweise.
Fritzi75
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2012

Beitragvon that_way am 3. Jun 2012 20:58

Fritzi75 hat geschrieben:Mit Nutztieren verbinde ich halt eine emotionslose Beziehung bzw. Behandlung seitens der Halter.
.

Sehe ich zum Beispiel ziemlich anders, vor allem wenn ich an Jagdhunde, Sprengstoff-(oder andere Such-)hunde oder Rückepferde denke.



Zum Thema: Hab da mal son Forum gefunden, könnte jemandem was weiterhelfen:
http://www.selbstvers.org/forum/index.php?sid=90aef75824a222b0ddd6ce3897dab8fc
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon Akayi am 4. Jun 2012 17:56

Ich fände das Pferd auch wesentlich problematischer als diese Enten.

edit:
Tier als Arbeiter und Mitglied der Gemeinde
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22762
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Fritzi75 am 5. Jun 2012 11:00

Spring- bzw.Turnierpferde finde ich da viel bedenklicher.

Aber gibt es denn hier niemanden der mal einen Beitrag zum Thema schreiben möchte??
Fritzi75
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2012

VorherigeNächste

Zurück zu Homegrown

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast