"Gewächshaus" in der Wohnung

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau

Beitragvon M&L am 6. Nov 2014 16:25

Nein, es geht um
Akayi hat geschrieben:Aloe Stecklingen, eine Grünlilie, mehrere Money Plants, und ein Sansevieria Trifasciata
¯\_(ツ)_/¯
M&L
Gleichstellungsbeauftragter!
 
Beiträge: 1017
Registriert: 24.10.2014

Beitragvon Akayi am 6. Nov 2014 17:22

Ich kiffe nicht. Da sei Gott vor.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22776
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Lantha am 6. Nov 2014 17:53

Moos&Laub hat geschrieben:Als ich das Gewächshaus in Anführungsstrichen gesehen habe, dachte ich, dass es hier darum geht selbst Dope anzubauen. :(

Wäre aber ganz schön dumm, das in einem Forum zu besprechen.
Avatar by Cream
Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
 
Beiträge: 11848
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: BW

Beitragvon Palj am 6. Nov 2014 19:20

Wieso? In diversen Foren finden sich sicher viele gut informierte Personen, die einem weiterhelfen könnten.
Palj
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.10.2014

Beitragvon illith am 7. Nov 2014 03:05

dann ist es leider OT :(
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47643
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gerlinde am 9. Nov 2014 16:50

Akayi hat geschrieben:...Pflanzen sind bei mir vor allem meine Sammlung an Aloe Stecklingen, eine Grünlilie, mehrere Money Plants, und ein Sansevieria Trifasciata.
.... Wie sieht es mit Düngung allgemein aus?


Sofern die Temperatur nicht dauerhaft auf <7°C sinkt, sollte es kein Problem sein.

Wichtig ist, Dauernässe zu vermeiden!
Im Winter ruht der Stoffwechsel, wegen der kurzen Lichtphase nutzt auch Dünger (Stickstoff) nichts.
Also Fäulnis durch zu viel Nässe unbedingt vermeiden. Nur soviel gießen, dass der Boden/die Wurzeln nicht austrocknen. Gut ist, eine Zimmer-Gießkanne zu haben, die einen ganz feinen Ausguss hat - die alten Kupfergießkannen sind bestens geeignet.

Kalium und Magnesium treiben das Wachstum nicht so an wie Stickstoff. Kalium erhöht den Salzgehalt in der Pflanze, dadurch wird die Pflanze winterhärter, wäre aber bei Pflanzen im Außenbereich wichtiger.

Und was im Winter auch wichtig ist, wegen der geringen Lichtintensität, die Pflanzen/Blätter von Staub zu befreien, also geduldig abwischen oder lauwarm abbrausen. Auch Pflanzen lieben Zuwendung!

Meine frostempfindlichen Pflanzen stehen noch draußen - diese hole ich in den nächsten Tagen erst herein.
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ....
Benutzeravatar
Gerlinde
alte Scheier
 
Beiträge: 1539
Registriert: 01.11.2013

Beitragvon Gerlinde am 14. Dez 2014 12:26

Akayi hat geschrieben: ..., mehrere Money Plants,


übrigens verkauft Aldi derzeit Synthetik-Filz-Platten und Bänder, die sich für Zimmerpflanzen-Untersetzer-Iso eigenen - das ist etwas stilvoller als die Bierdeckel zur Kälteisolation
Dateianhänge
Geldbaum.jpg
über 20 Jahre alt, über 1,30 m hoch
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ....
Benutzeravatar
Gerlinde
alte Scheier
 
Beiträge: 1539
Registriert: 01.11.2013

Beitragvon Akayi am 14. Dez 2014 12:32

Ah, die Bierdeckel haben bei mir genau die Größe der Töpfe. Das sieht eigentlich ganz gut aus. Aber danke für den Tipp! Ich glaube ich meinte eine ander Pflanze mit "Money Plant", aber Deine ist ja beeindruckend!
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22776
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Gerlinde am 14. Dez 2014 12:46

Also, ich merke, "Geldbaum" ist nicht identisch mit "Money-Plant".
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ....
Benutzeravatar
Gerlinde
alte Scheier
 
Beiträge: 1539
Registriert: 01.11.2013

Beitragvon Akayi am 14. Dez 2014 12:55

Ich glaube doch! Es gibt mehrere Pflanzen mit diesem Namen. Ich meinte die "Efeutute", die wesentlich einfacher zu handhaben ist wie Dein Geldbaum.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22776
Registriert: 10.02.2008

VorherigeNächste

Zurück zu Homegrown

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast