Switch to full style
Appearance-Enhancement & andere Eitelkeiten
Antwort erstellen

22. Jan 2018 07:52

Wir können nur darüber spekulieren wie Du aussiehst, aber ich denke der Wissenschaftler Sebastian Cobb aus der Simpsons Folge "Marge vs. the Monorail" stellt eine gute Annäherung dar. In diesem SInne würde ich auch seinen neuen Haarschnitt empfehlen:
Bild

31. Jan 2018 23:48

:'DDD

onT:
die Ergrauung ist bei mir jetzt im vollen Gange. T___T
darauf bin ich noch nicht vorbereitet. vermutlich auch, weil meine Mutter zeitlebens (also - meines Lebens^^) mit Henna zu Werke geht.
noch ist es grade in so einem Stadium, wo es irgendwie wie komische Lichtreflexionen aussieht.
die Heldin meiner späteren Teenagerjahre hat immer gesagt, sie freut sich, irgendwann mal graue Dreads zu haben. sowas ssieht auch sicher toll aus - aber ich dachte da dann eher so für 60+ dran. :skeptic:

1. Feb 2018 03:51

Graue Haare sind doch aktuell so hip. Hast Du es mal mit Färben versucht?

1. Feb 2018 09:01

Na ja, ich denke, man muss sich irgendwann entscheiden, ob man färbt oder nicht. Ich habe mich nach ein paar Versuchen bei kurzen Haaren, dann entschieden, es sein zu lassen mit dem Färben. Ich lebe jetzt also damit, dass ich mit 50 in etwa gleich viele graue Haare habe, wie wirklich alte Menschen. Zwischen meinem Alter und 70+ gibt es kaum jemanden, der nicht färbt. Ich bin ziemlich gross und sehe Heerscharen von Frauen auf die grauen Ansätze runter. Das amüsiert mich dann doch jeweils etwas. Ehrlicherweise bin ich aber vor allem genervt, dass man in der heutigen Gesellschaft eine Exotin ist, weil man sich nicht alles wegfärbt.

1. Feb 2018 10:16

Ich habe zum Glück noch kein graues Haar.
Mein Schatz dagegen total weisse Schläfen. Einmal haben wir ihm einfach die restlichen Haare (auch Dreads) komplett grau gefärbt. Sieht eigentlich ganz cool aus.
Aber bei blondem Haar ist es auch etwas einfacher.

1. Feb 2018 10:46

Bei mir ging es schon mit 25 los mit den grauen Haaren. Nach jahrzehntelanger Färberei habe ich vor 5 Jahren damit aufgehört. Meine Ursprungsfarbe ist sehr dunkel (fast schwarz), so dass man nach 3 Wochen schon deutlich den grauen Ansatz sah. Mit dunklen Haaren bin ich oft jünger geschätzt worden. Seitdem ich mein Haar naturgrau trage, schätzt mich niemand mehr jünger. Ich sehe halt so alt aus wie ich bin. An das Ausbleiben von Komplimenten muss man sich gewöhnen. :mg: Bzw. ... die Komplimente beziehen sich jetzt nicht mehr auf mein Aussehen, sondern auf meinen Mut zum Nicht-Färben. :eh:
Zuletzt geändert von Lovis am 1. Feb 2018 11:18, insgesamt 1-mal geändert.

1. Feb 2018 10:49

I feel you, ill.
Also das grau so and und für sich würde mich ja nicht stören, wenn jetzt einfach ALLE grau oder weiß nach wachsen würden. Aber mein grau verteilt sich ja noch nicht mal gleichmäßig.
In den roten Haaren sieht man es momentan noch kaum, da muss mir schon jemand richtig nah kommen und genau auf die richtigen Stellen schauen.

1. Feb 2018 19:31

Akayi hat geschrieben:Graue Haare sind doch aktuell so hip. Hast Du es mal mit Färben versucht?

also du meinst - komplett grau färben?

Bruderfreundin (ambitionierte Friseurin) jaz angedeutet, dass mit meiner Haarfrisur färben gar nicht so ohne weiteres möglich ist :skeptic:

Ars - :xd:

Lovis - :D :hug:

na mal sehen - vlt führt die Schrowange da ja die große Umwälzung herbei... (ich muss gestehen, ich bin auch immer noch irgendwie befremdet, wenn ich sieh seh)
Antwort erstellen