Wolle aus Island

Kleidung, Schuhe & Accessoires

Beitragvon illith am 9. Aug 2017 00:28

Akayi hat geschrieben:Bei Leder ist das landläufige Bild doch eher negativ.

nehm ich überhaupt gar nicht so war.
selbst bei Veg*volk wird oft gehadert, ob es wirklich Sinn macht, statt dem nachhaltigen Naturprodukt Leder(schuhe) fragwürdigen Plastikkram zu verwenden.
und was für problematische Arbeitsschritte für die LEderherstellung überhaupt notwendig sind, war mir bis vor kurzem auch gar nicht klar.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47627
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Akayi am 9. Aug 2017 01:56

Interessant. Ich habe das immer als Paradebeispiel für Umweltsauerei und schrecklichen Arbeitsbedingungen wahrgenommen. Was mir - auch hier - immer wieder unterkam war der Vergleich von Lederschuhen die man bis zu 10 Jahre tragen kann und dem vergleichsweise schnellen Verschleiß von Schuhen aus Kunststoff.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22763
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon illith am 9. Aug 2017 02:24

ja genau. und das halt, ohne die Vorgeschichte zu bedenken.^^°
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47627
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 9. Aug 2017 08:52

Akayi hat geschrieben:Was mir - auch hier - immer wieder unterkam war der Vergleich von Lederschuhen die man bis zu 10 Jahre tragen kann und dem vergleichsweise schnellen Verschleiß von Schuhen aus Kunststoff.

Die potenzielle Haltbarkeit von Schuhen ist nach meiner Erfahrung primär von Aufbau & Verarbeitung abhängig. Relativ kostengünstige Lederschuhe musste ich immer relativ früh, oft bereits nach 1 - 2 Saisons entsorgen. Als Schwachpunkte erwiesen sich nicht haltbare Nähte & Verklebungen sowie nicht erneuerbare hohle Sohlen. Andererseits habe ich inzwischen 4 Paar vegane Dr Martens im Einsatz, die 10 oder mehr Jahre verwendbar sein könnten.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12054
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Akayi am 9. Aug 2017 10:03

Die Frage wäre jetzt wozu du gleichzeitig vier Paar Dr. Martens brauchst.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22763
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Gruftmoggele am 9. Aug 2017 10:08

die uli hat geschrieben:OT Gruftmoggele, weißt du wie es mit der Mikroplastikthematik aussieht?

Ich weiß aus dem Studium jetzt nichts davon, nur das, was Google mir liefert. Und das ist leider Recht ernüchternd. Die ganzen Fasern, die sich beim Waschen aus den Kleidungsstücken herauslösen werden von der KLäranlagen nicht separat herausgefiltert und landen im Klärschlamm und auf unseren Feldern.
Herausgelöste Fasern, bzw. abgebrochene Fasern zählen zum Mikroplastik.

Also ist meine These, dass man der Umwelt einen größeren Gefallen tut, wenn man einen Acrylpullover trägt nur dann richtig, wenn man ihn nicht wäscht.


Zum Thema Lederherstellung:
Ich befürchte da wird fast immer mit synthetischen Gerbstoffen, bzw. synthetischen Farbstoffen gearbeitet. Bei der Herstellung von Bekleidung aus Baumwolle selbstvertsändlich auch. Am schlimmsten sind hochveredelte Hemden, also die bügelfrei Hemden.
Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
 
Beiträge: 2870
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitragvon Akayi am 9. Aug 2017 10:15

Sollen wir denn in Sack und Asche gehen?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 22763
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Gruftmoggele am 9. Aug 2017 10:24

Nein. Eine Hanfplantage aufbauen und mit Pflanzenfarbstoffen färben und selber weben, stricken, konfektionieren :-P

Oder Secon Hand Klamotten kaufen und in Kauf nehmen, dass doch das eine oder andere Microplastik rausgeht.

So wie es halt nie 100% vegan geht, geht es eben nie 100% ökologisch einwandfrei. Da muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er leben will.
Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
 
Beiträge: 2870
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitragvon somebody am 9. Aug 2017 12:40

Das Angebot an aus Hanf gefertigten Kleidungsstücken ist leider noch klein.


@Akayi

- schwarze Stiefel, älter - Alltag
- schwarze Stiefel, neuer - besondere Gelegenheiten & Reserve
- braune Boots
- schwarze Halbschuhe



Editiert, 18:55 Uhr:
BTW, stellte gerade fest, es existiert noch kein Hanfkleidungsthread. Finde ich schade, da es sich bei Hanf um einen hochinteressanten nachwachsenden Rohstoff handelt.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12054
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 10. Aug 2017 01:47

soll ich dir erklären, wie du das im Handumdrehen ändern kannst, somebody? ;)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 47627
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Klamotten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste