Familienfeier

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus

Beitragvon somebody am 13. Aug 2017 01:29

Hi kleinerveggy,

die anwesenden Menschen aus Deinem sozialen Umfeld begingen leider eindeutige Grenzüberschreitungen.

Das VeganerInnen häufig derartigen Grenzüberschreitungen sich omnivor ernährender Menschen ausgesetzt sind, kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Aber es geschieht.

Dein Verfallen in eine Schockstarre ist nachvollziehbar. Das kann Dir nicht vorgeworfen werden.

Du könntest unter Umständen mit einem Teil der beteiligten Menschen bei günstigen Gelegenheiten versuchen alleine zu sprechen. Möglicherweise suchen auch beteiligte Menschen von sich aus das Gespräch mit Dir.

Dir die besten Wünsche.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 10729
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon aspera am 13. Aug 2017 09:22

-Hey, ich schließe mich mal an. DU bist der letzte, der sich in dieser Situation schlecht fühlen sollte. Deine Familie sollte sich in Grund und Boden schämen.
man von etwas überzeugt und begeistert ist, sollte man gerade von familiärer Seite Unterstützung erfahren. Mir tut echt leid, was dir passiert ist - das waren etliche Grenzüberschreitungen, völlig rücksichts- und empathielos. Dass du überhaupt tierische Produkte gekauft hast, zeigt, dass du wirklich alles getan hast (und vielleicht auch ein bisschen unsicher bist), um Frieden zu bewahren. Ich hätte das bspw. nie gemacht. Und dich in so einer Situation immer noch fertigzumachen ist das allerletzte. Ich denke, du solltest ihnen ganz klar sagen, was das mit dir gemacht hat und wenn sie dafür kein Verständnis aufbringen, würde zumindest ich den Kontakt zu diesen Personen in Zukunft weitestgehend meiden. Familie hin oder her - wer so mit dir umgeht und dich bewusst verletzt und sich nicht mal einsichtig zeigt, mit dem will ich mich nicht beschäftigen.
aspera
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.07.2017

Beitragvon Zombie am 14. Aug 2017 10:45

Och du ich freue mich immer auf solche Menschen zu treffen. Bleibe dann auch beherzt dabei wenn die anderen abblocken wollen und in die Enge getrieben werden. Da blühe ich so richtig auf.

Themen wären dann so, Das ganze Cholesterin ist doch tierisch ungesund, Mit pflanzlicher Ernährung könnte man viel mehr Menschen ernähren ("Könnt ihr es echt verantworten das durch euern Fleischkonsum Futter soviel angebaut wird und dadurch andere Menschen an Hunger sterben müssen), Nitrat im Grundwasser aufgrund der Massentierhaltung ("Sagen das ich euerm Essen das Essen weg esse aber zu blöd zu schnallen das euer Essen in mein Grundwasser scheißt. Und das euer Kinder"), Überfischung der Meere ("IHR seit aber daran Schuld das es bald keine Fische im Meer gibt und nicht ich. Das wißt ihr doch sicherlich"). Eierskandal ("Was sagt ihr eigentlich zu dem Eierskandal. Da mache ich mir lieber aus Bananen einen Eierersatz. Ist gesünder...für mich. Für euch hab ich aber extra was gekauft wo überall Ei drin ist. Nicht daß das noch Vegan wäre:-) . Hoffe da ist jetzt nicht auch noch Fibronil drin. Aber scheißt drauf, laßts euch schmecken.")
“Life is one big road with lots of signs. So when you riding through the ruts, don't complicate your mind. Flee from hate, mischief and jealousy. Don't bury your thoughts, put your vision to reality . Wake Up and Live!” (B. Marley)
Benutzeravatar
Zombie
 
Beiträge: 64
Registriert: 22.04.2014

Beitragvon Damefa am 15. Aug 2017 10:37

Zombie hat geschrieben:Och du ich freue mich immer auf solche Menschen zu treffen. Bleibe dann auch beherzt dabei wenn die anderen abblocken wollen und in die Enge getrieben werden. Da blühe ich so richtig auf.


:shock: Du bist dann das andere Extrem.
Als Nichtveganer von mehreren Veganern in die Ecke getrieben zu werden, kann sicher genauso unangenehm sein.

@kleinerveggy
Das was du da erlebt hast, geht gar nicht. Egal ob es sich um Familie oder Freunde handelt. Sicher haben sie sich schön gegenseitig hochgeschaukelt. :(
Ich würde auch das Einzelgespräch suchen - keine Vorwürfe machen, sondern einfach nur mal mitteilen, wie sehr dich das mitgenommen hat. Am besten in der Ich-Form rüberbringen. "Mich hat das ganz schön mitgenommen, wie ich als Veganer angegriffen wurde", "Ich möchte meinen Vorsätzen treu bleiben, auch wenn ich dadurch immer wieder Aussenseiter sein werde", "Ich habe es gut gemeint und bin auf eure Bedürfnisse (als Nicht-Veganer) eingegangen. Wieso kann man meine Bedürfnisse nicht akzeptieren?)

Denn sie wissen nicht, was sie tun!!!
Nimms deinen Freunden/deiner Familie nicht allzu übel, denn sie haben sich sicher einfach nur keine großen Gedanken gemacht.
Aber alle sollten erfahren, wie sehr dich ihr Verhalten verletzt hat - auch, dass es dich die ganze Nacht über beschäftigt hat.

Bleib DIR treu!!!
Liebe Grüße
Damefa
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2017

Beitragvon Zombie am 15. Aug 2017 11:08

Schon. Aber ich finde wer eine anscheinend leichte Beute beschießt um vor anderen gut dazustehen und meint er wird die Aktion leicht gewinnen und dann als großer Macker dasteht, muß auch damit rechnen das der andere mehr Munition hat und sein Schiff vielleicht durch Unwissen des Kapitäns untergehen kann und er dann vor allen als Looser dasteht.

Wie z.B. der Spruch "ich esse deinem Essen das Essen weg aber durch das ganze Nitrat im Grundwasser schädigt dein Essen auch die Umwelt und somit auch dich. Dafür mußt du dann die Verantwortung übernehmen denn meine Karotten scheißen nicht."

Mit sowas verdunkeln sich sehr viele Gesichter weil die meisten darüber noch nicht nachgedacht haben; aber meinen sie sind die allwissende Müllhalde.
“Life is one big road with lots of signs. So when you riding through the ruts, don't complicate your mind. Flee from hate, mischief and jealousy. Don't bury your thoughts, put your vision to reality . Wake Up and Live!” (B. Marley)
Benutzeravatar
Zombie
 
Beiträge: 64
Registriert: 22.04.2014

Beitragvon sova am 15. Aug 2017 13:11

Die Sache ist ganz einfach:

Leute bitte kuckt in den Spiegel und in euren Medikamentenriesebschrank. :)
sova
 
Beiträge: 19
Registriert: 26.01.2017
Wohnort: Tura

Beitragvon illith am 15. Aug 2017 13:47

:kk:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 46075
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Lovis am 15. Aug 2017 13:57

Genau das dachte ich auch: :kk:
Selbst wenn ich wüsste, was ein Medikamentenriesebschrank ist, würde ich den Beitrag nicht verstehen.
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 773
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon mashisouk am 15. Aug 2017 14:23

Ich bitte euch, das ist doch ganz einfach: da jeder Omni übergewichtig ist und automatisch chronisch krank, wird ihm spätestens beim Blick in den Spiegel und Medikamenteschrank klar werden, daß er im Vergleich zu all den gutaussehenden, immer gesunden Veganern einfach nicht punkten kann

Zombie hat geschrieben: Dafür mußt du dann die Verantwortung übernehmen denn meine Karotten scheißen nicht."

Ich bin sehr sicher, daß spätestens ab diesem Zeitpunkt eine gute, sachliche Diskussion stattfinden wird
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 3297
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon illith am 15. Aug 2017 14:36

:D
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 46075
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu V-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste