Gekochte Kidney Bohnen Haltbarkeit

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus

Beitragvon calla am 14. Sep 2015 15:19

Danke Euch beiden!
Was man hier nicht so alles lernt ...
super!
Benutzeravatar
calla
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.10.2011

Beitragvon calla am 17. Sep 2015 09:27

... und noch eine Frage dazu an die Profis hier:

1. Soll das restliche Einweichwasser besser weggegossen werden oder kann man die K-Bohnen im Einweichwasser kochen?
2. Wenn man sie im Einweichwasser kocht, soll das Wasser nach dem Kochen dann besser weggegossen werden oder kann man die K-Bohnen darin/damit pürieren?

Wenn man Erbsen aus der Dose nimmt, soll man sie ja so lange spülen, bis sie nicht mehr "schäumen", hab ich mal (hier?) gelesen, deswegen meine Frage, wie das bei den Bohnen ist. Sie haben über Nacht tatsächlich viel von dem Wasser aufgenommen, die Frage ist nun also: Wie weiter?

Dank an Euch für sachkundige Antworten!

Nachtrag: Aus 100g sind übrigens 250g geworden.
Benutzeravatar
calla
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.10.2011

Beitragvon somebody am 17. Sep 2015 09:51

calla, die giftigen Bestandteile von Hülsenfrüchten werden durch die Hitze beim Kochen unschädlich gemacht. :) Beim Einweichen gehen Zellwandteile in das Einweichwasser über. Unter diesem Gesichtspunkt sollten sie IMO im Einweichwasser gekocht werden. :) Gegen Pürieren mit dem Kochwasser sehe ich kein Argument. :)
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 12111
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon calla am 17. Sep 2015 10:13

Ein super "Service" hier - danke@somebody!

Dann ist der Einsatz der trockenen Kidneybohnen ja nicht nur gesünder, sondern auch billiger:
Beim Rewe hier gab es sie für 2,98 das kg, dann kostet das kg knapp 1,20 Euro,
statt 2,00 Euro bei den Bohnen aus der Dose.
Gut, man hat die Arbeit, das Wasser und den Strom ...

Ich werde künftig nur noch die trockenen Bohnen verwenden,
Danke nochmal, Leute, für Eure Infos hier!
Benutzeravatar
calla
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.10.2011

Beitragvon Obilan am 17. Sep 2015 14:35

Habe da jetzt keine Quellen zu aber mein Stand ist, Einweichwasser wegkippen und Kochwasser genauso. Wäre mir auch zu ekelhaft die Brühe ehrlich gesagt.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 1939
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Rena am 17. Sep 2015 14:38

Bei m7r gibt es zumeist eigentlich kaum Eiweichwasser, also, ist halt keins mehr uebrig, amnaechsten Tag.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
 
Beiträge: 6240
Registriert: 02.05.2013

Beitragvon calla am 17. Sep 2015 18:57

Obilan hat geschrieben:Habe da jetzt keine Quellen zu aber mein Stand ist, Einweichwasser wegkippen und Kochwasser genauso. Wäre mir auch zu ekelhaft die Brühe ehrlich gesagt.


Ich habe alle Varianten im Netz gefunden, von
- alles wegkippen über
- nur das Einweichwasser wegkippen oder
- nur das Kochwasser wegkippen bis
- Einweichwasser bleibt das Kochwasser und was nach dem Kochen noch davon übrig ist,
kann (und sollte sogar!) mit püriert werden (wenn man die gekochten Bohnen pürieren will),
eben WEIL ja Inhaltsstoffe aus den Bohnen in das Wasser transponiert wurden
(wie ja auch somebody schrieb).

Natürlich habe ich die trockenen Bohnen zuerst unter fliessendem Wasser kurz abgespült,
deswegen verstehe ich nicht, von welcher "ekelhaften Brühe" Du sprichst?
Ja, das Wasser hat die Farbe der Bohnen angenommen,
aber unter "ekelhafte Brühe" stell ich mir echt was anderes vor.

Ich bin jetzt nicht so der Fan vom Kidney-Bohnen-Geschmack,
aber 1. sind sie nun mal sehr gesund und 2. sehr praktisch als basic für Aufstrich -
also werde ich es erstmal so versuchen, alle Inhaltsstoffe der Bohnen auch zu nutzen.

Sollte ich hier in nächster Zeit nichts mehr schreiben (können),
dann war das wohl keine gute Idee ... *smile*
Benutzeravatar
calla
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.10.2011

Beitragvon Rena am 17. Sep 2015 19:01

Hast du schonmal weisse Riesenbohnen versucht? Mein Freund steht auch nicht so auf Kidneys, liebt die weissen aber. Die sind recht mild und gefaellig.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
 
Beiträge: 6240
Registriert: 02.05.2013

Beitragvon slartibartfaß am 17. Sep 2015 19:10

Rena - wie sieht das aus, wenn man das Einweichwasser als Kochwasser verwendet - wird das zum "Schneewasser"?
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.
Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
 
Beiträge: 7861
Registriert: 09.05.2013

Beitragvon Rena am 17. Sep 2015 19:27

Ich weiss es nicht, vermute aber eher nicht. Dafuer muss man bestimmt einkochen und so. Muesste man wohl mal testen.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
 
Beiträge: 6240
Registriert: 02.05.2013

VorherigeNächste

Zurück zu V-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 6 Gäste