Grüner Tee - nichtteeförmig zuführen?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente

Beitragvon illith am 17. Mär 2018 16:52

ich muss leider feststellen: leider ein Widerspruch in sich. :/
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 49454
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon human vegetable am 17. Mär 2018 17:16

Wieso?

Wenn du einbeziehst, dass du pro Mahlzeit nur wenige Gramm Matchapulver brauchst, dann ist billiger Matcha doch durchaus eine preisgünstige und vielseitig verwendbare "nichtteeförmige" Quelle.

Dann gibt es da noch den oben gemachten Vorschlag, Teeblätter mit Reis etc. mitzukochen. Wenn dir Matcha zu teuer ist, könntest du auch losen grünen Tee in Smoothies blenden.

Von Pillen mit konzentriertem Grünteextrakt etc. würde ich die Finger lassen - mag sein, dass diese mit hohem ECGC-Anteil werben, aber die Gefahr wäre mir zu groß, dass eine einzelne extrahierte Substanz dem "ganzen Paket" nicht das Wasser reichen kann, wie ja auch bei Curcumin vs. Curcuma belegt.

Guter clip zum Thema von Dr. Greger:
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 459
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon somebody am 17. Mär 2018 18:21

human vegetable, nach meinem Infostand müßte zur Erzielung pharmazeutischer Wirkung Tee in nicht praktikabler Menge verzehrt werden.

BTW: Erhielt folgenden Tip von einem Teeliebhaber nach Erwähnung meiner mich nicht überzeugenden Geschmackserlebnisse mit südkoreanischen Matchas der Marken Alnatura & Lebensbaum.
Spamlink inside

http://www.gruentee-direkt.de/gruentee/matcha.html
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13465
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon human vegetable am 17. Mär 2018 20:29

Hier ein Greger-clip zum Thema Grüntee gegen Virusinfektionen:


Danach reichen einige Tassen am Tag, um die Ansteckungswahrscheinlichkeit mehr als zu halbieren. Ob dieser Effekt nun "pharmakologisch" ist, mag Definitionssache sein - andere Lebensmittel wie Pilze oder Nährhefe wirken ähnlich.

Übrigens enthält auch die Kapsel aus dem clip, den ich im vorigen Post verlinkt habe, unter anderem eine physiologische Menge Grünteepulver - mit dem Effekt, dass der PSA-Wert der Kapselschlucker im Vergleich zur Kontrollgruppe gehörig sank. Denke schon, dass grüner Tee als Teil einer gesunden pflanzlicheen Ernährung ein wertvolles Stück im Präventionspuzzle ist.

Auch schön: http://www.ergo-log.com/two-cups-of-green-tea-daily-results-in-more-brown-fat.html

Ob sich die geringfügig gesteigerte Menge an braunem Fett nun tatsächlich in verbesserter body composition bemerkbar macht bleibt fraglich - aber dennoch unterstreicht diese Studie, dass schon "verzehrsübliche" Mengen an Grüntee physiologische Effekte haben.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 459
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon Maximilian79 am 9. Mai 2018 01:55

Misch ihn doch einfach mit irgendeinem anderen Getränk, das dir schmeckt und einen starken Eigengeschmack hat.
Maximilian79
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.04.2018

Beitragvon Gratias am 9. Mai 2018 11:32

Warum muss man sich denn das, wenn mans nicht mag, überhaupt antun???? Das verleidet einem doch jede Ernährungsänderung.

Trink doch das, worauf du Bock hast - ich kenne keinen "tierischen" Tee..... ;)
Gratias
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.05.2018
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Maximilian79 am 13. Jun 2018 03:10

Ich finde grünen Tee super, vor allem wegen seiner gesunden Eigenschaften und der unterstützenden Wirkung beim Abnehmen.
Hab hier nen coolen Artikel zu unterschiedlichen Tees zum Abnehmen und deren Eigenschaften gefunden.


Trinke täglich 1 Liter grünen Tee.


Moderativer Hinweis:
Linkspam & entfernt, Spamaccount gesperrt & zur Löschung vorgemerkt.
http://vegan-forum.de/viewtopic.php?f=19&t=3401
Nicht zu beanstandende Postings bis Erreichen von 20 Postings und Spam &/oder Linkspam nach Erreichen von 20 Postings führen ebenfalls zu Accountsperrung & -löschung, so dass Sammeln von Postings & anschließendes Spammen nicht für Werbezwecke & Suchmaschinenoptimierung geeignet sind.
somebody
Maximilian79
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.04.2018

Vorherige

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste