Jodid vs. Jod

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Antworten
Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1687
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Jodid vs. Jod

Beitrag von Sphinkter » 31. Jul 2020 16:16

Hallo, gibt es eigentlich ein Unterschied zwischen Jod im Brokkoli und Jodid in Tabletten oder Jodsalz?

Habe nach einer Multivitamin A-Z nun fette Pickel bekommen. Unfassbar und das mit 47 Jahren. Die Pubertät sollte vorbei sein. Ich nehme so, ab und an etwas Jodsalz. Die Tablette hatte 150 mcg und ich habe mir die paar Tage eingeworfen.

Sind eigentlich zwei Fragen. Jod = Jodid und Pickel von Jodid?

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1687
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 31. Jul 2020 16:40

Erstes Indiz

"Neben Milchprodukten trägt möglicherweise auch Jod zu Akne bei Jugendlichen bei. "Seit den 1960er Jahren ist erwiesen, daß die Einnahme von Jod Akne verschlimmern kann", schreibt der amerikanische Dermatologe Harvey Arbesman in der Zeitschrift "Journal of the American Academy of Dermatology". Zwar gelte bisher unter den Fachärzten die Annahme, daß Milch und Milchprodukte zu der Pickelbildung beitragen. Arbesman weist jedoch darauf hin, daß gerade Milch in den USA und vielen europäischen Ländern auch viel Jod enthält. Denn die Landwirte setzen Jod sowohl im Futter ein als auch beim Melkgerät, um die Tiere vor Infektionen zu schützen."
https://www.google.com/amp/s/www.abendb ... ervice=amp

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19625
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 31. Jul 2020 19:16

Sphinkter, Pickel etc können Symptome von Jodüberempfindlichkeit sein. Diese kann auch nach Zufuhr von Jod via natürlicher Jodquellen, zB aus Algen auftreten. Da hilft nur Verringern der Zufuhr.

Bei Jodtabletten können unter Umständen auch Hilfsstoffe zu Pickeln führen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1687
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 31. Jul 2020 21:47

:arf: Danke gut zu wissen. Dann muss ich bei Jod wohl künftig vorsichtiger sein. Fühlte mich wie mit 16 Jahren

Benutzeravatar
RoadOfBones
Beiträge: 1003
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitrag von RoadOfBones » 31. Jul 2020 23:09

Jod als Element ist bei oraler Einnahme recht ungesund. (Halogen)
Selbst die früher übliche Jodtinktur zum Desinfizieren gibt es nicht mehr (ist heute eine Iodverbindung)

Üblich sind Iodid und im Speisesalz auch Iodat.
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1687
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 31. Jul 2020 23:15

Und was ist natürlich in Lebensmittel?

hansel
Beiträge: 678
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 1. Aug 2020 18:02

In Lebensmitteln kommt kein freies Jod vor, nur seine Verbindungen, meist Jodate.
Auch sonst in der Natur ist elementares Jod sehr selten, z. B. In vulkanischen Gegenden.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19625
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Aug 2020 20:51

ZB Algen liefern pflanzlich gebundenes Jod, weiss nicht, ob generell.
Suche Signatur.

Antworten