Corona-Impfung - ja oder nein?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 19699
Registriert: 13.12.2010

Beitrag von Murphy » 15. Sep 2023 13:27

Ich krieg die auch ohne Empfehlung problemlos und verstehe nicht, warum deine Ärzte nicht wollen.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)
"Gibt es einen Thread zu...?"-Thread

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 25029
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 15. Sep 2023 22:11

An sich können ÄrztInnen auf Basis Ermessensentscheidung impfen. Impfung wird aber meines Wissens nur von Krankenkasse übernommen, falls Impfung für betreffenden Menschen von RKI bzw Stiko empfohlen ist.

Im Mai erschien ein neues Epi Bulletin des RKI zu Covid-19. Habe dies noch nicht gelesen, hole dies nach. Link kann ich bei Interesse posten.

Asthma gehört meines Wissens nicht bei Kindern & Jugendlichen zu den Risikofaktoren für schweren Verlauf.

Der angepasste Moderna Impfstoff steht anscheinend vor der Zulassung in D.

Meine 4te Impfung war Anfang Oktober letzten Jahres. Mögliche Infektion mit sehr leichtem Verlauf Februar letzten Jahres, 2 Schnelltests negativ, sehr leichte Symptome waren nach 8 Tagen weg.

Plane meine 5te Covid-19 Schutzimpfung ca Mitte Oktober - Mitte November in Verbindung mit Grippeschutzimpfung, da ich in Dezember bis April mehrere kurze Reisen plane. Entscheidung für welche Impfstoffe habe ich noch nicht getroffen, da ich die Daten der neuen Impfstoffe noch nicht sichtete.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 21205
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 15. Sep 2023 22:23

Murphy hat geschrieben:
15. Sep 2023 13:27
und verstehe nicht, warum deine Ärzte nicht wollen.
Jeder Arzt* entscheidet das nach eigenem Ermessen. Und das ist gut so.
Be the nation russian propaganda says you are.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 25029
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 16. Sep 2023 22:06

@Jule
Rao et al hat geschrieben:...
Conclusions: After controlling for factors associated with SARS-CoV-2 testing, we found that children with asthma have a similar SARS-CoV-2 infection risk as children without asthma.
...
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35274143/
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
Beiträge: 7714
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Wuseljule » 18. Sep 2023 14:39

Danke somebody, hatte mich eher gewundert, weil ich dachte, das Risiko für einen schwereren Verlauf sei bestimmt höher. Aber da der Pulmologe sehr verwundert auf meine Frage nach der Impfung reagiert hat, ist dem wohl nicht so.
Murphy hat geschrieben:
15. Sep 2023 13:27
Ich krieg die auch ohne Empfehlung problemlos und verstehe nicht, warum deine Ärzte nicht wollen.
Hab noch nicht gefragt, gehe aber erst mal davon aus. Dann kann ich nur positiv überrascht werden. :arf:
Und alles ist jetzt. Es ist alles alles jetzt.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 25029
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 18. Sep 2023 22:03

Jule, bei Asthma vermutete ich ursprünglich ebenfalls höheres Risiko für problematischen Verlauf.

Auffrischimpfung mit den angepassten Impfstoffen ist prinzipiell auch für nicht den in der Stiko Empfehlung genannten Personenkreisen angehörende Menschen möglich. Die Krankenkassen übernehmen vermutlich nur die Kosten bei Zugehörigkeit zu von der Stiko genannten Personenkreisen. Wer darüber hinaus eine Auffrischimpfung möchte, muss sie vermutlich selbst bezahlen. In dt Medienberichten war von Grössenordnung 50 Euro die Rede. Ich weiss nicht, wie fundiert diese Angabe ist. In US Medien war alleine von Preisen der Impfstoffe von über 100 US $ je Dosis die Rede.

Ich vermute, die Arztpraxen werden in D zT froh sein, auch nicht in der Stiko Empfehlung aufgeführte Menschen impfen zu können, da der BioNTech Impfstoff momentan in Fläschchen mit 6 Dosen geliefert wird & nach Anbruch inerhalb weniger Stunden verimpft werden muss.


Das ist die aktuelle Stellungnahme der Stiko zu den angepassten Impfstoffen:
https://www.rki.de/DE/Content/Kommissio ... toffe.html

Hier das von mir erwähnte Epidemiologische Bulletin des RKI 21/2023:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Ep ... 21_23.html


In den USA empfiehlt die zuständige Behörde die Auffrischimpfung übrigens allgemein:
NYT hat geschrieben:...
But the committee ultimately voted to endorse the new vaccines for everyone, citing data showing the short- and long-term risks of Covid at any age.
...
https://www.nytimes.com/2023/09/12/heal ... cines.html

Möglicherweise ändert die Stiko noch ihre Empfehlung:
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1678
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 29. Sep 2023 09:17

somebody hat geschrieben:
16. Sep 2023 22:06
@Jule
Rao et al hat geschrieben:...
Conclusions: After controlling for factors associated with SARS-CoV-2 testing, we found that children with asthma have a similar SARS-CoV-2 infection risk as children without asthma.
...
Wuseljule hat geschrieben:
18. Sep 2023 14:39
Danke somebody, hatte mich eher gewundert, weil ich dachte, das Risiko für einen schwereren Verlauf sei bestimmt höher.
Bei der Studie ging es nur um die Wahrscheinlichkeit sich mit Covid anzustecken nicht über den Verlauf.

Asthma ist dennoch kein Risikofaktor für schweren Verlauf:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8420852/

Die Wahrscheinlichkeit für PIMS ist beiden aktuelleren Covid-Varianten um das zig-fache gesunken und außerdem muss man davon ausgehen, dass es im schulpflichtigen Alter wohl keine immunnaive Kinder mehr gibt.
Hail Seitan!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 25029
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Okt 2023 21:38

Rüsselkäfer, auf Basis der Angaben im Volltext des von mir erwähnten Papers kann auf allgemein milden Verlauf bei Kindern & Jugendlichen geschlossen werden.
Suche Signatur.

Momo
Beiträge: 55
Registriert: 19.08.2017

Beitrag von Momo » 15. Okt 2023 18:52

2022 treten in der südlichen Hemisphäre und in Ländern mit äquatorialen Breitengraden beispiellose Spitzenwerte bei ACM auf, die mit der raschen Einführung der COVID-19-Vakzine und der Auffrischungsdosis (3. oder 4. Dosis) zusammenfallen oder ihr unmittelbar vorausgehen. Dieses Phänomen tritt in allen Ländern auf, für die ausreichende Mortalitätsdaten vorliegen (15 Länder). https://correlation-canada.org/wp-conte ... re-cor.pdf

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2876
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 15. Okt 2023 19:25


Antworten