Cholesterin und gesättigtes Fett, was geht ab in den Medien?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente

Beitragvon maybe am 30. Dez 2017 23:09

@mashisouk danke für die übersetztung das ich oft nicht verstanden werde liegt oftmals nicht an der rechtschreibung mein charakter wird nicht verstanden.

als ich noch 200ml/ alle 2 stunden statt jetzt jeweils 100ml /stunden . getrunken habe in bezug auf den colisterinspiegel hat aber nicht merklich was verändert

das potionierte trinken jeweils 100 ml die stunde ist auch das zeitraubendste was ich mache. zeitraubend weil es einfach wenig bringt. aber das machen alle an ihren gtränken rumnippen omg das war fast das letzte was ich gelernt habe um meine gesundheit zu verbessern und hat lange gedauert das zu verstehen.

zum vergleich mein gesicht eincremen/ einölen mach ich alle 3-4 stunden auch nachts aber da hab ich ein besseres gefühl das das was bringt und ist auch total einfach und logisch für mich
maybe
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.11.2017

Beitragvon Sphinkter am 31. Dez 2017 00:01

maybe hat geschrieben:

das potionierte trinken jeweils 100 ml die stunde ist auch das zeitraubendste was ich mache. zeitraubend weil es einfach wenig bringt. aber das machen alle an ihren gtränken rumnippen omg das war fast das letzte was ich gelernt habe um meine gesundheit zu verbessern und hat lange gedauert das zu verstehen.


.....ich versteh dich nicht, hat sicher nichts mit deunem Charakter zu tun.

zeitraubend weil es einfach wenig bringt


:*: :kk:
Benutzeravatar
Sphinkter
 
Beiträge: 287
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Wixhausen-West

Beitragvon maybe am 31. Dez 2017 00:44

ich hab echt lange gebraucht das zu verfassen ich hab ein iq von 100
bei zahlen hab ich 130 und bei zeit hab ich 60 ich bin also komplett schwachsinnig was zeit angeht du kannst dir da bestimmt vorstellen wie lange ich brauche um so was zu schreiben und ich bemühe mich das verständlich zu schreiben :sabbber: :sabbber: :sabbber:

mashisouk übersetzt das bestimmt für dich oder jemand anders ^^


zeitraubend weil es einfach wenig bringt



wenn etwas nicht effektive ist und wenig bringt ist es zeitraubend oder :D
maybe
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.11.2017

Beitragvon maybe am 31. Dez 2017 00:56

Sphinkter hat geschrieben:
maybe hat geschrieben:

das potionierte trinken jeweils 100 ml die stunde ist auch das zeitraubendste was ich mache. zeitraubend weil es einfach wenig bringt. aber das machen alle an ihren gtränken rumnippen omg das war fast das letzte was ich gelernt habe um meine gesundheit zu verbessern und hat lange gedauert das zu verstehen.


.....

das es einfach scheiss aufwendig ist das zu machen und wenig bringt ich gewinne wenig vitalität hinzu wenn überhaupt weil es einfach zu aufwendig ist
maybe
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.11.2017

Beitragvon Sphinkter am 31. Dez 2017 11:03

maybe hat geschrieben:ich hab echt lange gebraucht das zu verfassen ich hab ein iq von 100
bei zahlen hab ich 130 und bei zeit hab ich 60 ich bin also komplett schwachsinnig was zeit angeht du kannst dir da bestimmt vorstellen wie lange ich brauche um so was zu schreiben und ich bemühe mich das verständlich zu schreiben


Sorry, wollte dich nicht blöd anmachen. Ich dachte du bist aus der Smartphonegeneration, die keinen Wert auf verständliche Kommunikation legt....
Benutzeravatar
Sphinkter
 
Beiträge: 287
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Wixhausen-West

Beitragvon Akayi am 31. Dez 2017 15:26

Bild
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23245
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon maybe am 1. Jan 2018 22:31

Sphinkter hat geschrieben:
maybe hat geschrieben:ich hab echt lange gebraucht das zu verfassen ich hab ein iq von 100
bei zahlen hab ich 130 und bei zeit hab ich 60 ich bin also komplett schwachsinnig was zeit angeht du kannst dir da bestimmt vorstellen wie lange ich brauche um so was zu schreiben und ich bemühe mich das verständlich zu schreiben


Sorry, wollte dich nicht blöd anmachen. Ich dachte du bist aus der Smartphonegeneration, die keinen Wert auf verständliche Kommunikation legt....



smartphonegeneration nein ich hab es bisher geschaft ohne smartphone auszukommen ist manchmal ein drahtseil akt aber ich schaffe es :D :D :D :D
maybe
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.11.2017

Beitragvon Sphinkter am 6. Jan 2018 18:23

Back to topic

Und die gesättigten Fettsäuren?

Da gibt es auch unzählige Meinungen.

Fettsäuren können durch mehrere biologische Mechanismen das Risiko für Diabetes mellitus
Typ 2 modulieren. Eine hohe Zufuhr von SFA könnte sowohl zu Insulinresistenz als auch zu
einer verminderten Insulinsekretion und somit über einen Mechanismus der Lipidtoxizität zu
Diabetes mellitus Typ 2 führen. Die Akkumulation von Triglyceriden im Muskelgewebe
vermindert die Insulin-stimulierte Glucoseaufnahme und Glucoseoxidation, wogegen eine
Anreicherung von Triglyceriden in Betazellen des Pankreas die Insulinsekretion reduziert
(Manco et al. 2004). Demgegenüber könnten PUFA, insbesondere n-3 Fettsäuren, die
Insulinsensitivität durch mehrere Mechanismen verbessern. Ein hoher Anteil von PUFA
verändert die Fluidität von Zellmembranen. In Tiermodellen konnte eindeutig eine Beziehung
von n-6 und n-3 Fettsäuren zur Insulinsensitivität von Muskelgewebe nachgewiesen werden
(Manco et al. 2004). Zudem ist es denkbar, dass bestimmte Metabolite der PUFA
(Eicosanoide) die Aktivität von Insulin in Muskelzellen beeinflussen. Außerdem sind PUFA
natürliche Liganden für nukleäre Transkriptionsfaktoren, wie peroxisome proliferators activated receptors (PPARs), hepatic nuclear factor-4 (HNF-4) und sterol regulatory element binding protein (SREBP), die die Genexpression verschiedener Schlüsselenzyme im
Energie-, Fett- und Lipoproteinstoffwechsel sowie im Entzündungsgeschehen regulieren(Pegorier et al. 2004).

Quelle: Fettzufuhr und Prävention des Diabetes mellitus Typ 2
M. B Schulze und H. Hauner

Hier mal ein paar Aussage in den Raum:
Die in großer Menge ungesunden gesättigten Fettsäuren verstärken den Geschmack von Speisen und steigern dadurch den Appetit. Sie lassen das schlechte LDL-Cholestrin im Blut ansteigen - es kann die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gefäßverkalkung, Demenz und Diabetes fördern. Gesättigtes Fett steckt vor allem in tierischen Produkten wie Butter, Schmalz, Sahne, Wurst, Käse und Fleisch. Das Nervensystem braucht gesättigtes Fett als Botenstoff. In Maßen sind Butter, Vollmilch und fettreicher Käse also gut für den Körper.


http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/E ... tt216.html

Das Ergebnis: Eine hohe Aufnahme von jeder einzelnen der vier gesättigten Fettsäuren sorgt für ein erhöhtes KHK-Risiko. Allein der Austausch von Palmitinsäure gegen MUFA oder PUFA, Kohlenhydrate aus Vollkorn oder pflanzliche Proteine, reduzierte das KHK-Risiko signifikant


http://www.presseportal.de/pm/112886/3503922

Auch bei den gesättigten Fettsäuren ist die Schädlichkeit umstritten. Sie stecken vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Butter oder Käse. Experten vermuten bei ihnen einen negativen Einfluss auf die Gesundheit. Sie sollen den Anteil an schädlichem LDL-Cholesterin im Blut erhöhen und dadurch Gefäßverkalkungen fördern. "Hart belegen lässt sich das aber nicht", sagt Hans Hauner, Professor für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München. Der Stoffwechsel arbeitet bei jedem Menschen unterschiedlich, so Hauner: Bei einigen wirkt ein hoher Fettanteil im Essen nicht auf die Blutfettwerte, bei anderen dagegen schon.


https://m.diabetes-ratgeber.net/Ernaehr ... 97083.html
Benutzeravatar
Sphinkter
 
Beiträge: 287
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Wixhausen-West

Beitragvon human vegetable am 6. Jan 2018 20:48

OT, wo hier der NDR zitiert wird: Montagabend läuft die nächste Staffel Ernährungsdocs an. Laut Infotext meiner TV-Zeitschrift sehr unspektakulär und redundant - wieder einmal soll ein Diabetiker geheilt werden. Dennoch, werde mal reinschauen!
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 354
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon Sphinkter am 7. Jan 2018 16:25

Ja peinlich der NDR

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/E ... ng640.html

Fett go, auch gesättigte Fettsäure. Und dann jammern wieder alle wegen ihrem Körperfett. 9 kcal sind halt doch mehr als 4 kcal. Und 100g trockene Haferflocken (in Wasser gekocht locker 400g) halten länger satt als 40g Öl.
Benutzeravatar
Sphinkter
 
Beiträge: 287
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Wixhausen-West

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste