Ernährungsplan optimieren

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente

Beitragvon somebody am 19. Apr 2018 00:22

Obilan, das kann ich nachvollziehen. Ein höherer Kohlenhydratanteil könnte jedoch unter günstigen Umständen theoretisch Deinen morgendlichen Hunger beseitigen.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14085
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 19. Apr 2018 01:28

somebody hat geschrieben:Die 0,8 g je kg Körpergewicht für Omnis bzw das 1,0 g je kg Körpergewicht für VeganerInnen reicht hier normalerweise großzügig aus.


@Obilan

Bei Dir, Obilan, kommt jedoch individueller Mehrbedarf wg Deinen beruflich bedingten körperlichen Aktivitäten & wegen Deinen über leichte Körperertüchtigung hinausgehenden sportlichen Aktivitäten hinzu. Meine persönliche Ansicht wären hier an Arbeitstagen um 1,2 g je kg Körpergewicht & an Trainingstagen + 0,3 g je kg Körpergewicht.

also das läuft wie gesagt so ziemlich allem entgegen, was in den FB-Fitnessgruppen gesagt wird. und damit mein ich nicht irgendwelche Broseph-Hanseln, sondern Leute, die schon in der Materie drinstecken (inkl. Studien und dem ganzen Kram).
und auf was die DGE so meint, geb ich echt keine großen Stücke.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50222
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 20. Apr 2018 01:08

illith, erklären kann ich mir die verbreitete Ansicht schon, hohe Proteinzufuhr sei sinnvoll. Aber ich sehe das eher als psychologisches Phänomen.

Worauf ich bei keiner Einschätzung hinaus möchte: Was beispielsweise für wöchentlich 40 std für die Olympiade oder die NFL trainerende Menschen gilt, gilt nicht für beispielsweise wöchentlich 5 oder 10 std in ihrer Freizeit trainierende Menschen.

Fundstellen/Papers trage ich sukzessive nach.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14085
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon human vegetable am 21. Apr 2018 21:37

Hier eine recht aktuelle Studie, die den optimalen Proteinverzehr bei etwa 1,6g/d sieht, wenn man Muskeln aufbauen will: http://www.ergo-log.com/want-to-build-more-muscle-optimal-protein-intake.html

Wobei aus der Grafik hervorgeht, dass man auch mit weniger Protein ganz gut zulegen kann:
Bild

Zu bedenken ist auch, dass die gainz nach ein, zwei Jahren sehr abnehmen, und sich diese Empfehlung wohl vor allem an Anfänger richtet.

Immerhin ist der Verzehr von viel pflanzlichem Protein nach der folgenden Studie harmlos, bzw. sogar positiv für die Lebenserwartung: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27479196
Conclusions and Relevance: High animal protein intake was positively associated with cardiovascular mortality and high plant protein intake was inversely associated with all-cause and cardiovascular mortality, especially among individuals with at least 1 lifestyle risk factor. Substitution of plant protein for animal protein, especially that from processed red meat, was associated with lower mortality, suggesting the importance of protein source.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 562
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Vorherige

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 8 Gäste