Fleisch und Darmkrebs

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente

Fleisch und Darmkrebs

Beitragvon Sphinkter am 11. Jul 2018 20:19

Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?

Es geht um die Studie der Internationalen Krebsforschungs-Agentur (IARC)

https://www.vzhh.de/themen/lebensmittel ... lich-krebs

Erstmal habe ich unterschiedliche Aussagen

Die Forscher schätzen aus den Daten, dass mit zusätzlich 50 Gramm verarbeitetem Fleisch pro Tag, das Risiko an Darmkrebs zu erkranken um 18 Prozent steigt.


Pro 100g mehr verarbeiteten Fleischwaren pro Tag steigt das Dickdarmkrebsrisiko um 17% oder ist das Risiko 1,17 mal so groß


Die Deutschen essen mind. 100g Fleisch täglich.
Also bei 150g wäre nach Verbraucherzentrale das Relative Risiko um 18% erhöht.
In Deutschland ist das Risiko an Darmkrebs zu erkranken, für Männer und Frauen etwas verschieden. So erkanken durchschnittlich 70 von 1.000 Männern. Für Männer, die 50 Gramm mehr verarbeitetes Fleisch pro Tag essen als der Durchschnitt der Bevölkerung, stiege damit das Risiko um 18 Prozent auf etwa 82-83 von 1.000


Habe ich richtig gerechnet?
Risiko liegt bei 7% bei 100g Fleisch. Bei 8,3% bei 150g Fleisch. Bei 9,6% bei 200g.
Bei 1 kg bei 30% , 2 Kg 59% :kk:

Kann man das so linear hoch rechnen? :kk: :kk:
Sphinkter
 
Beiträge: 508
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Konto gelöscht!

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron