interessante Links mit Gesundheitsbezug

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 25. Feb 2019 22:51

Natürlich verhindert die Untersuchung keinen Krebs.
Weil es ja auch KEINE Vorsorgeuntersuchung ist, sondern eine Früherkennung.
Obwohl rein rechnerisch der Kosten/Nutzen-Faktor nicht ganz eindeutig ist, steigen die Überlebenszeiten immer mehr. Und sehr oft wird z.B. ein DCIS so früh erkannt, das dieser oft nur wenige millimetergroße durch Verkalkungen sichtbare Herd manchmal schon durch eine Vacuumbiopsie vollständig entfernt werden kann - So dass die nachfolgende Excision dieses Gebietes keinen Tumor mehr findet. Die Frau wurde durch einen minimalen Eingriff geheilt.
Und die Frage zur tumorinduzierte den Strahlenbelastung der Mammografie?
Sie ist eine rein statistische, genauer genommen stochastische: Bei dem von sehr starker Strahlenbelastung heruntergerechneten Risiko wird sich nie ein direkter Zusammenhang Strahlung./.Tumor finden lassen.

hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 25. Feb 2019 22:55

hansel hat geschrieben:Natürlich verhindert die Untersuchung keinen Krebs.
Weil es ja auch KEINE Vorsorgeuntersuchung ist, sondern eine Früherkennung.
Obwohl rein rechnerisch der Kosten/Nutzen-Faktor nicht ganz eindeutig ist, steigen die Überlebenszeiten immer mehr. Und sehr oft wird z.B. ein DCIS so früh erkannt, das dieser oft nur wenige millimetergroße durch Verkalkungen sichtbare Herd manchmal schon durch eine Vacuumbiopsie vollständig entfernt werden kann - So dass die nachfolgende Excision dieses Gebietes keinen Tumor mehr findet. Die Frau wurde durch einen minimalen Eingriff geheilt.
Und die Frage zur tumorinduzierenden Strahlenbelastung der Mammografie?
Sie ist eine rein statistische, genauer genommen stochastische: Bei dem von sehr starker Strahlenbelastung heruntergerechneten Risiko wird sich nie ein direkter Zusammenhang Strahlung./.Tumor finden lassen.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 25. Feb 2019 23:41

ich wusste gar nicht, dass es eine Strahlenbelastung bei der Mammographie gibt oO
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 26. Feb 2019 09:24

Naja, die Mammografie ist ja nun mal eine Röntgenuntersuchung und die dazu benötigte "weiche" Strahlung hat sogar eine größere biologische Aktivität als die harte Strahlung einer Thoraxaufnahme. Die benötigte Dosis von 0,2 bis 0,3 Millisievert schlägt noch mal ein Zehntel auf unsere allgegenwärtige natürliche Jahres -Belastung von 2 bis 3 Millisievert auf.
Etwa die gleiche zusätzliche Belastung bekommt man bei einem Transatlantikflug oder einem längeren Aufenthalt im Hochgebirge.

katjes
Beiträge: 1606
Registriert: 16.04.2013

Beitrag von katjes » 26. Feb 2019 09:30

Danke hansel

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34287
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

vegane nahrungsergänzungsmittel / test

Beitrag von Vampy » 7. Mär 2019 18:10

Im Test: Nahrungsergänzungsmittel für Veganer und Vegetarier
Im Test sind sieben Vitamin-B12-Präparate und acht Kombipräparate mit einem Nährstoffmix, darunter Produkte von dm und Ross­mann und von bekannte Marken wie Orthomol und Doppelherz sowie ein Präparat der Vegan Society.0
https://vegconomist.de/gesundheit/im-te ... egetarier/
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 7. Mär 2019 18:32

Vampy, vielen Dank. In das test Heft werfe ich im einem Blick im Supermarkt.

BTW, im Rahmen meiner Neujahrsvorsätze bin ich wieder an meinem vor 2 1/2 Jahren begonnenen :inbox: Nährstoff & Labormedizin Guide für VeganerInnen aktiv. Nach Fertigstellung auf The Vactory.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 7. Mär 2019 19:47

mal sehen, ob wir das noch erleben werden^^

btw: Niko Rittenau bringt gerüchteweise bald ein spezielles Supp für Veganer raus oder so. da wäre ja endlich mal Hoffnung auf was Vernünftiges....
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34287
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 7. Mär 2019 20:11

was ist denn "was vernünftiges"? um mal meinen link zu zitieren:
Kombi-Präparate sind grundsätzlich weder für Vegetarier noch für Veganer von Nöten.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 7. Mär 2019 20:32

@illith

illith, vor dem diesjährigen Sommer.


@Vampy

Vampy, Problem bei Kombipräparaten/Multivitaminen, VeganerInnen stellen keinen homogenen Personenkreis mit identischer körperlicher Ausgangssituation, identischem Bedarf, identischer Ernährungszusammensetzung dar. Ein realistisch dosiertes, die Bedarfe eines großen Teils der VeganerInnen deckendes, unbedenkliches Basispräparat wäre aber möglich.
Suche Signatur.

Antworten