Schlafmittel

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Schlafmittel

Beitrag von illith » 28. Feb 2019 01:06

abgetrennt aus Was macht bzw. tut ihr gerade? .
hab eine Hoggar Night eingeworfen, die ich heute erworben habe und warte^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 28. Feb 2019 19:36

tipp: "dorm" ist um die hälfte günstiger (2euro für 20stk) und höher dosiert, d.h. ne halbe reicht aus. hoggar night ist halt ein markenprodukt
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 28. Feb 2019 23:49

Rosiel hat geschrieben:Und was genau soll da passieren?
somebody hat geschrieben:illith, trat die Wirkung ein?
Vampy - oh, sieh an!
ich hab das Hoggar neulich zufällig in der TV-Werbung gesehen und da ich ja seit Monaten Schlafprobleme hab, wollte ich es einfach mal versuchen.
die Apothekerin meinte, man solle die nicht länger als 2 Wochen nehmen...?
zur Wirkung schon was zu sagen, ist etwas schwierig - ich war gestern (für meine Verhältnisse) länger mit BF bei dem wunderschönen Wetter länger by bike in der Stadt unterwegs - das könnte natürlich auch zur Müdigkeit beigetragen haben.
jedenfalls hab ich um 1:30 geschlafen, was für meinen aktuellen Rhythmus echt früh ist, angesichts dass ich die beiden Nächte davor kein Schlafdefizit hatte.
das Einschlafen fühlte sich subjektiv etwas weird an.
BF hat mich, nachdem er die Tablettenpackung gesehen hat, um 7 einmal besorgt geweckt und meinte, er hätte 6x rufen müssen (ich erinner mich nur an 2x).
und obwohl ich die ja extra zeitig eingeschmissen hab und auf der HP stand, die wirken 3-6std, so dass man morgens keine Probleme bekommen sollte, bilde ich mir ein, heute morgen (moderates Defizit) besonders schei#e ausgesehen zu haben und mich auch so gefühlt. :drop1:

ich denke, ich werde gleich noch eine einwerfen, obwohl ich so schon echt müde bin (heute früh aufgestanden und moderates Schlafdefizit).
weil sonst ist es oft so, dass ich kurz wegnicke und dann wieder richtig wach bin, bis Rictung Morgengrauen.
und ab SA hab ich einige (für meine Verhältnisse) frühe Schichten mit teils externen Terminen und muss zusehen, halbwegs zu Schlaf zu kommen...
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 7282
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: witches' trail

Beitrag von Frau_XVX » 1. Mär 2019 06:01

Wenn ich 1:30 Uhr einschlafen und mich jemand um 7:00 Uhr wecken würde, würde ich auch nicht wie das blühende Leben aussehen. Auch ohne Hoggar und Co. - Was wäre denn deine für dich optimale Schlafdauer?
What is a... black sabbath?

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 16052
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 1. Mär 2019 08:19

aber echt, ich hab gestern gegen 22:30 geschlafen um 6:05 aufgestanden und von blühendem Leben war da keine Spur
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
Beiträge: 4275
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitrag von Gruftmoggele » 1. Mär 2019 08:39

+1

:D Und ich war auch nicht gerade quietschfidel

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mär 2019 12:49

ich bin danach ja wieder eingeschlafen ;)
ich brauch mutmaßlich zwischen 8 und 9std.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 1. Mär 2019 18:32

ich bin gestern um 10 ins bett und heute um halb 6 ohne wecker quietschfidel aufgewacht - und morgen werd ich um 4:30 quietschfidel ausm bett hüpfen weil ich mich aufs laufen freue :p

seh grad dass hoggar Doxylamin als wirkstoff hat, bei dorm ist es diphenhydramin, denke aber das wird was ähnliches sein, also auch ein antihystaminikum.
wenn ich diphenhydramin nehme, schaue ich, dass ich danach dann wirklich mind. erst nach 8std hoch muss. die beginnen nach ca. ner viertelsdt an zu wirken, und nach ner halben ist die wirkung dann voll da. also mir helfen die definitiv, und morgens brauche ich nicht doll länger um hochzukommen. ich schlaf dadurch fester und träume auch intensiver. gibt ja auch leute, die das überdosieren zusammen mit koffein um nen flash zu kriegen.
ich schaue aber, dass ich die nicht so oft nehme, weil ich die ne zeitlang sehr gern genommen hab und jeden tag 2 tabletten; da hatte ich schiss dass ich abhängig werde und hab das dann erstmal gecancelt. am anfang habe ich natürlich erstmal schlechter geschlafen, hat sich aber schnell wieder gegeben.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mär 2019 19:11

ich weiß grad gar nicht, ob ich die nochmal nehme >.< bin heute nach ca 10std Schlaf gegen 12 wach geworden - aber seitdem fühl ich mich komplett erschlagen und vernebelt.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23135
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Mär 2019 19:20

illith, das ist mögliche Nebenwirkung von Doxylamin.
Suche Signatur.

Antworten