Medis gegen Regelschmerzen

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

apropos Nurofen

Beitrag von somebody » 19. Okt 2019 14:45

Ehe ich es wieder versäume:
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH hat geschrieben: Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre Geduld.

Obwohl bei der Herstellung von Nurofen 200 mg Tabletten keine tierischen Produkte verwendet werden, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass die Tabletten vollständig vegan sind.

Mit freundlichen Grüßen,

xxx

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Okt 2019 15:11

wie ist das zu deuten? :kk: "Spuren von"?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Okt 2019 17:36

illith, ja, diese Richtung.

Übliche Unsicherheiten bei eigentlich tierfreien Medikamenten & NEM:

Herstellungsprozess eigentlich veganer Wirk-/Hilfsstoffe kann unter Umständen nicht vegan sein. Wie beispielsweise auch die Herstellung von Essig & Wein. Hinzu kommt, ein Teil der Wirk-/Hilfsstoffe kann sowohl auf vegane Weise als auch auf nicht vegane Weise hergestellt werden, was die Hersteller meines Wissens nicht angeben müssen.

Kontamination veganer Substanzen bei Herstellern von Zutaten & bei Herstellern der Endprodukte. Normalerweise verarbeiten Betriebe & die in ihnen eingesetzten Maschinen auch nicht vegane Zutaten.

Normalerweise würde ich solche Medikamente & NEM akzeptieren.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Okt 2019 17:49

ja, ich auf jeden Fall auch.

Update: hm, die 2 Nuros habens wunderbar getan. allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Unterleibsschmerzen heuer ungewöhnlich moderat ausgefallen sind... :kk: (wollts jetzt aber auch nicht weiter ausreizen)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Pumpkin
Beiträge: 8
Registriert: 19.10.2019

Tee

Beitrag von Pumpkin » 19. Okt 2019 22:17

Probier mal Frauenmanteltee bei Regelschmerzen, hat mir immer gut geholfen.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 20. Okt 2019 01:41

ich bin mir leider ziemlich sehr sicher, dass bei mir nichts unterhalb von Apothekenpflicht eine Chance hat... :\
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Dez 2019 12:35

2 Nuros scheinen sich als zufriedenstellendes Pensum von Wirkung und Schnelligkeit zu etablieren. sehr schön.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Veganstarters
Beiträge: 203
Registriert: 10.05.2016
Wohnort: Badische Bergstraße - Dreiländereck

Beitrag von Veganstarters » 18. Dez 2019 09:39

Die CBD-Tropfen von Innonatur sind vegan & sollen helfen..

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 629
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 18. Dez 2019 09:46

Freundinnnen von mir bestätigen, dass ihnen Cannabis bei Regelbeschwerden hilft, allerdings nur solches, das ausgewogene CBD-THC-Anteile hat (zB. 1:2 oder 1:1). Mit CBD alleine hatten sie leider keinen Erfolg, was ich dem Entourage-Effekt zuschreibe.

https://kraeuterpraxis.de/blog/was-ist- ... e-wichtig/

"Was ist der „Entourage Effekt“?
Zitat:
► Text zeigen
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 18. Dez 2019 15:39

dass Cannabis bei mir nicht gegen Regelschmerzen hilft, ist in intensiven Langzeitstudien empirisch zweifelsfrei belegt. :D

CBD scheints auch nicht zu tun. (hatte ja leise Hoffnung)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten