Welches B12?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18254
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 8. Aug 2019 22:06

illith, interessante Frage.

Lt dieser britischen Arbeit sind Veganer auch besser als Omnis mit Folsäure versorgt. :kk:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4844163/

Irgendwas war bzgl leichter Folsäureunterversorung von VeganerInnen. :kk: Evtl Zahlen aus D. :kk:

Werde das verifizieren.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57360
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Aug 2019 22:08

ich bin seit jeher auf dem Stand, dass Folsäure ein Omniproblem ist und VeganerInnen da im Vorteil... ist doch auch hauptsächlich in Gemüse und so, oder?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18254
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 8. Aug 2019 22:23

Hülsenfrüchte & Kohlgemüse enthalten relativ viel Folsäure. Unter normalen Umständen sollten VeganerInnen, bei denen diese Nahrungsmittel häufig auf dem Speiseplan stehen, genug Folsäure bekommen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 8. Aug 2019 23:01

Ok, wenn ich dann doch lieber eines ohne Folsäure möchte soll ich also Jarrow nehmen oder lieber ein anderes, wie zum Beispiel eins mit Cyanocobalamin?
Bild

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18254
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 8. Aug 2019 23:07

Jarrow (Methylcobalamin) oder Vegetology (Cyanocobalamin). Wirksam sind normalerweise beide.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57360
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Aug 2019 23:18

Methylcobalamin ist allerdings weniger lagerstabil und afaik auch weniger gut erforscht. im Normalfall sollte es aber seinen Zweck tun.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18254
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Aug 2019 10:55

illith, Instabilität & Lichtempfindlichkeit von Methylcobalamin betrifft primär Tropfen. Methylcobalamin Tabletten haben zwar nicht die lange Haltbarkeit von Cyanocobalamin Tabletten, sind aber noch Monate nach MHD einsetzbar.


@topic

Noch ein empfehlenswertes Cyanocobalamin Präparat:
https://shop.vitaminwelten.de/Vitaminwe ... :4710.html
Die 250er Flasche aus Glas kostet zwar mit Versand knapp 40 Euro. Bei 1 Monat Aufbauphase mit 1 Tablette täglich & anschließend 2 Tabletten wöchentlich reicht sie aber über 2 Jahre.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1224
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 9. Aug 2019 16:01

Ankermann B12 Tropfen sind meine Empfehlung. Aber zum Depotauffüllen sind die nix.

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 12. Aug 2019 19:38

Das ist doch auch das selbe oder?

Bild

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18254
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 12. Aug 2019 19:53

Samya, ja, lt abgebildeter Flasche Cyanocobalamin, lt Beschreibung Methylcobalamin.

Britischer Shop, mit dem ich keine Erfahrungen habe.

Prinzipiell könntest Du bestellen. Wenn nicht das abgebildete Präparat oder falls Produktfälschung, kannst Du den Käuferschutz in Anspruch nehmen.
Suche Signatur.

Antworten