Spirulina für die Verdauung?!

Antworten
Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1615
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Spirulina für die Verdauung?!

Beitrag von human vegetable » 26. Dez 2019 10:33

Auf die Gefahr hin, einige von euch wiederum auf Abwege zu führen (denn ich habe ja schon öfter von tollen n=1 Soforteffekten von Supps berichtet, die von anderen Mitgliedern nach Selbsttest dann nicht nachvollziehbar waren), hier meine neueste Anekdote:

Ein neuer Artikel auf ergo-log (https://ergo-log.com/how-to-effortlessl ... ulina.html) hat mich dazu verleitet, mal wieder die Dose mit Spirulina-Presslingen aus dem hintersten Küchenschrankwinkel hervorzukramen, wo sie schon seit Jahren vor sich hingammelt. Ich habe direkt zu Beginn einer Mahlzeit die beschriebenen 2g eingeworfen, und siehe da: Nach dem Essen hatte ich deutlich weniger Völlegefühl und einen flacheren Bauch als sonst. Nach diesem Anfangserfolg habe ich in den letzten Tagen dann vor jeder meiner zwei täglichen Hauptmahlzeiten Spirulina verzehrt, und es hat durchgängig immer wieder ähnlich entlastet. Für die Umwelt angenehmer Effekt: Olfaktorische Obnoxität und Quantität gasförmiger Verdauungsnebenprodukte hat sich ebenfalls verringert.

Also werde ich Spirulina in der moderaten Dosierung 2x2g/d in mein tägliches Ergänzungsregime aufnehmen. Solltet ihr Verdauungsprobleme haben, evtl. einen Versuch wert (caveat siehe oben).
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 26. Dez 2019 17:31

also ich finds ja gut wenn man sich voll fühlt wenn man ordentlich gegessen hat... wenn man das gefühl hat es passt noch was rein holt man sich eher noch mal nen nachschlag
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1615
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 26. Dez 2019 20:44

Ich esse viel rohes Gemüse, dazu Getreide oder Hülsenfrüchte. Da ist die Kaloriendichte so niedrig, dass meine zwei täglichen Mahlzeiten notwendigerweise sehr groß ausfallen, und Völlegefühl ein Thema ist.

Mit energiedichterer Kost wäre das kein Problem, sehe ich ein.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Antworten