Reparatur- und Heilungsmöglichkeiten unserer Zähne

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 18. Feb 2021 13:13

Danke, hatte Chemie bereits in der 5 Klasse geistig abgewählt...

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 19. Feb 2021 15:20

Na super, habe gerade gelesen, dass Kaffee einen pH Wert von 5 hat und daher die Zähne via Säure angreift.
Na klasse, ich habe bei meinen IF Phasen immer schön Kaffee durch die Zähne gezogen, da dieser angeblich Karies Bakterien dezimiert....jetzt sowas.

Könnte man den Kaffee mit Kaisernatron neutral machen? pH 7 und wieviel muss man da ca. nehmen für einen 300 ml Kaffee?

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 19. Feb 2021 15:22

Hier gibt es was....Focus naja


"Kaffee basisch zubereiten - so geht's
Um Kaffee basisch zuzubereiten, müssen Sie nur das Kaffeewasser basisch machen.

Ein altes Hausmittel zum Neutralisieren von Säuren ist Kaisernatron.
Brühen Sie Ihren Kaffee auf, geben Sie auf einen Liter eine halbe Tablette Kaisernatron."
Quelle: Focus.de

Also 0,5g für einen Liter. 1/4 Tablette für 500 ml.
Dateianhänge
Screenshot_20210219-152415_Chrome.jpg
Screenshot_20210219-152415_Chrome.jpg (185.14 KiB) 1003 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bismuta
Beiträge: 209
Registriert: 21.04.2020

Beitrag von Bismuta » 19. Feb 2021 16:29

Wenn dir der pH-Wert deiner Lebensmittel so wichtig ist, könntest du dir auch einfach Indikatorpapier kaufen und alles testen und ggf mit Natron nachjustieren, sofern das deine Natriumzufuhr nicht zu hoch treibt. Das dürfte vermutlich viel Recherchearbeit sparen.

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 19. Feb 2021 16:48

Gute Idee danke.
Habe mir so Teststreifen gekauft, aber das Indikatorpapier ist wahrscheinlich billiger.

Natriumhydrogencarbonat muss ich wie Natrium zählen? Salzzufuhr laut WHO max. 5 Gramm (= 1,96 Gramm Natrium).

Benutzeravatar
Bismuta
Beiträge: 209
Registriert: 21.04.2020

Beitrag von Bismuta » 19. Feb 2021 17:00

Natriumhydrogencarbonat besteht zu ca. 27% aus Natrium.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1863
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 19. Feb 2021 18:11

Sphinkter, gibt es irgendwelche empirischen Hinweise darauf, dass Kaffeetrinker schlechte Zähne haben? Verfärbungen sicher, aber wenn Kaffee den Zahnschmelz nennenswert schädigen würde, wäre das doch bekannt! Oder n = 1: Kaffeegenuss steht bei mir nicht im Zusammenhang mit größerer Schmerzempfindlichkeit und Sensitivität der Zähne, viele Tees (insb. Hibiskus) aber schon.

Insofern bezweifle ich deine Grundannahme.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 19. Feb 2021 18:29

Ich habe pH Streifen und werde testen und berichten.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Feb 2021 18:44

Kaffee mit Natron? :wuerg:
trink den doch durch nen Strohhalm und kau hinterher ein Xylit-Kaugummi^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19926
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 19. Feb 2021 18:47

Ill liest hier nicht mit... aber sie meint das nicht böse.
Sphinkter hat geschrieben:
19. Feb 2021 15:20
Na klasse, ich habe bei meinen IF Phasen immer schön Kaffee durch die Zähne gezogen, da dieser angeblich Karies Bakterien dezimiert....jetzt sowas.
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Antworten