Grippeschutzimpfung und andere Impfungen

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente

Beitragvon illith am 21. Dez 2018 01:00

wie cool! :)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 52190
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon RoadOfBones am 21. Dez 2018 10:20

----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild
Benutzeravatar
RoadOfBones
 
Beiträge: 684
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitragvon illith am 21. Dez 2018 10:45

wird der denn genauso übernommen wie der bisherige oder gibts da Abweichungen?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 52190
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 21. Dez 2018 11:13

Für Kostenübernahme durch GKV dürften Preis & etwaige Drecksrabattverträge der GKV mit Pharmaunternehmen ausschlaggebend sein. Preis noch nicht bekannt.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 22. Dez 2018 11:13

Lt Hersteller steht der Preis von Flucelvax Tetra noch nicht fest.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... hapter:all
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Renaissance der Masern dank Anti Impf Bewegung

Beitragvon somebody am 22. Dez 2018 18:53

Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Unantastbarkeit am 24. Dez 2018 10:40

https://www.impfen-nein-danke.de/wussten-sie-das/gesundheitszustand-ungeimpfter-kinder/ bitte nehmt euch die Zeit es von oben bis unten anzuschauen, die in Impfungen enthaltenen hochgiftigen Inhaltsstoffe sind auch in den angeblich "geringen" Mengen schädlich http://www.impffrei.at/interessante-fakten/inhaltsstoffe

Keine Wirksamkeit nachgewiesen - nur behauptet! https://www.impfen-nein-danke.de/keine-wirksamkeit/
Benutzeravatar
Unantastbarkeit
 
Beiträge: 357
Registriert: 17.10.2014

Beitragvon slartibartfaß am 24. Dez 2018 10:59

Da hättest besser Du Dir Zeit genommen, Deine Quellen mal zu checken.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.
Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
 
Beiträge: 8419
Registriert: 09.05.2013

Beitragvon Unantastbarkeit am 24. Dez 2018 13:31

Immer dieses Quellen kritisieren, die in Impfungen enthaltenen Gifte sind in jeder Dosis schädlich, das alleine sollte bereits ausreichend Grund sein nicht zu Impfen
https://www.impfen-nein-danke.de/beipackzettel/Die Inhaltsstoffe und "Nebenwirkungen" (die in Wirklichkeit die einzigen Wirkungen sind), die in den Beipackzetteln enthalten sind, sind eklig genug. Doch das ist nur ein Teil. Noch viel mehr stehen in den Fachinformationen drin, die nur für die Ärzte gedacht sind - da werden mitunter bis zu 50 Seiten an "Nebenwirkungen" aufgelistet. Aber auch das ist nicht alles!

Sehr viele, auch schwerwiegende Behinderungen wurden/werden nicht als Impfschaden anerkannt obwohl es eindeutig Impfschäden waren/sind, wer die Augen vor dieser Tatsache verschliesst sollte wenigstens bedenken, das bereits die auf dem Beipackzettel beschriebenen "Nebenwirkungen" ein Beweis sind, das die Giftstoffe sehr wohl Schaden im Körper anrichten! Etwa 99% der Impfschäden werden nicht anerkant, selbst wenn sie am selben Tag der Impfung auftreten und das Kind/die Person vorher gesund war, die meisten Impfschäden treten jedoch erst viel später auf.. https://www.youtube.com/watch?v=wV7Ng5HKU8M Andreas Bachmair: Impfschäden - 99% Dunkelziffer Dauer: 16:19

Wenn Impfgegner nicht als "gute Quellen" gelten würden, dann müssten doch Alle, die für das Impfen sind auch nicht als "gute Quelle" gelten,also dürften gar keine Quellen genannt werden, es ist natürlich einfacher Quellen zu kritisieren als zu argumentieren
Benutzeravatar
Unantastbarkeit
 
Beiträge: 357
Registriert: 17.10.2014

Beitragvon human vegetable am 24. Dez 2018 14:35

Auf die Gefahr hin, dass mir gleich ein "Zu allem 'ne Meinung, von nix 'ne Ahnung" entgegenschallt, hier mein persönlicher Stand zum Thema Grippeimpfung:

Zwar mögen die Nebenwirkungen vieler Impfungen von "Impfgegnern" stark übertrieben dargestellt werden. Dennoch habe ich mir selbst bis jetzt trotz "Kontaktjob" noch nie eine Grippeimpfung verabreichen lassen.

Habe das vor einigen Jahren recherchiert, und bin damals auf meiner Ansicht nach glaubwürdige links (irgendwelche Wissenssendungen aus dem öffentlich-rechtlichen TV mit explizitem Verweis auf Studien/Experten) gestoßen, nach denen die Wirksamkeit dieser Impfungen stark angezweifelt wurde. Da das Serum immer schon einige Monate vor der Grippesaison fertig sein muss, aber die Viren von da ab noch fleißig weiter mutieren, bzw. man noch gar nicht weiß, welche Stämme sich ausbreiten werden, war das Infektionsrisiko bei Geimpften gegenüber Nicht-Geimpften nur sehr geringfügig kleiner. Bei speziellen Risikogruppen mit geschwächter Abwehr mag das natürlich anders aussehen. Dennoch wurde unterstellt, dass generelle Empfehlungen zur Grippeimpfung vor allem kommerziell und nicht medizinisch motiviert sind.

Da ich bis auf meinen Job keiner Risikogruppe angehöre und in der Vergangenheit keine Probleme mit schweren Grippeinfektionen hatte, verkneife ich es mir.

Entspricht diese Entscheidung eurer Meinung noch dem derzeitigen wissenschaftlichen Stand?
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 687
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste