Seite 54 von 60

Verfasst: 7. Mär 2019 00:53
von Unantastbarkeit
Doppelblindversuche mit als wirksam erkannten Impfstoffen sind zutiefst unethisch: Du entscheidest per Zufall, wer nach einer Exposition mit Pocken oder Polio stirbt oder lebt, bzw. wer nur mit einer Eisernen Lunge atmen kann????
Unglaublich diese Ausreden, es ist NICHT die Rede die Freiwilligen künstlich zu infizieren, und die
als wirksam erkannten
sind zu Unrecht anerkannt ohne Wirkungsnachweise in Form von Vergleichen des Gesundheitszustandes bei Geimpften und Ungeimpften! Vieles gegen das geimpft wird, ist extrem unwarscheindlich, da könnte man doch mal eine Vergleichsgruppe die im Vorfeld angibt das sie sich sowieso nie impfen werden, in einer wissenschaftichen, unabhängigen Studie vergleichen mit einer die sich so oder so impfen lassen würde, was wäre "unethisch" wenn die Impfgegner in der Studie sich ohnehin nicht impfen lassen würden? Das Einzige was unethisch ist, ist Menschen zu impfen!

Und nochmal, unabhängig von der Wirksamkeit/Unwirksamkeit, selbst falls etwas tatsächlich einen Nutzen hätte, würde es nicht rechtfertigen
Aluminiumhydroxyd, Formaldehyd, Nanopartikel , gentechnisch veränderte Hefezellen, Artfremdes Eiweiß, z.b. Hühnereiweiß, Ethanol, Antibiotika, Phenoxyethanol (giftig für Blut und Leber), Polysorbat 80 und so weiter
oder andere gesundheitsschädliche Substanzen beizumischen!
Wenn es so wäre das Impfungen eine Schutzwirkung hätten, was wie gesagt nicht der Fall ist, aber wenn es so wäre, müssten Impfungen ohne gesundheitsschädigende Schadstoffe produziert werden, siehe mein Beispiel vom 06.03.2019, 21:31 Uhr (Seite 53), der Arzt der Medikamente pulverisiert und Zigaretten beimischt, man würde ihn zwingen die Medikamente ohne Zigaretten zu verabreichen. So muss man die Impfindustrie zwingen, die Impfungen ohne gesundheitsschädliche Substanzen herzustellen. Und wie gesagt, alles deutet darauf hin das Impfungen nicht wirken, in einem Film den ich nicht verlinken darf wird gezeigt, wann bestimmte Impfungen eingeführt wurden, und wann die entsprechende Krankheit viel seltener wurde, kein Zusammenhang mit den Impfungen, teilweise sogar ein Anstieg der betreffenden Krankheit nach Einführung einer Impfung! Zum Beispiel durch verbesserte Hygiene sind Krankheiten seltener gewordenen und man hat es zu unrecht den Impfungen zugeschrieben


Aber weil die Impfindustrie ja wieder eine billige (siehe meine Erklärung oben) Ausrede hat, gibt es keine Beweise, würde Jemand behaupten Benzin ins Blut zu spritzen würde vor Herzinfarkt schützen, würdet ihr es euch dann machen lassen wegen dem "Argument" "gibt keine Wirkungsnachweise in Form von Vergleichen des Gesundheitszustandes bei Geimpften und Ungeimpften, weil es zutiefst unethisch wäre"?
So führte das Robert-Koch-Institut (RKI) – die deutsche Seuchenbehörde – Deutschlands bisher größte Studie zur Gesundheit von Kindern & Jugendlichen durch. Kurz genannt KiGGS. Das Ergebnis der aufwendigen Auswertung von fast 18.000 Teilnehmern und jeweils etwa 1.500 erfassten Daten zeigte einen statistisch bedeutsamen gesundheitlichen Vorteil der Nichtgeimpften. Was jedoch mit „Schönheitsreparaturen“ am veröffentlichten Ergebnis durch die RKI-Autoren offenbar weggelassen und scheinbar verschleiert werden sollte.
Bitte schaut meine letzten Beiträge nochmal genau durch, viele Argumente/Informationen/Beweise findet ihr in meinem Beitrag vom 11. Feb 2019 15:11 (Seite 51), welcher alles genau erklärt und beantwortet

Verfasst: 8. Mär 2019 22:27
von RoadOfBones
Ich geh mich jetzt erst mal impfen lassen...

Verfasst: 9. Mär 2019 01:26
von hansel
Gute Idee!
Die Ausführungen und "Beweise" von dem Unbelehrbaren sind so schwachsinnig, dass es logisch ist, das Gegenteil anzunehmen.
Er merkt gar nicht, dass seine blöden Ergüsse denkende Menschen eher vom Impfen überzeugen.

Verfasst: 9. Mär 2019 11:32
von Lee
RoadOfBones hat geschrieben:Ich geh mich jetzt erst mal impfen lassen...
und ich jetzt erst mal n saftiges steak essen

Verfasst: 9. Mär 2019 11:46
von HelLo
Ach lass sie doch, Lee! Ist doch schön, dass sie den Thread nutzen können um ihre Überlegenheit zur Schau zu stellen. Vielleicht bekommen wir dadurch sogar als Antwort noch weitere Posts mit pseudowissenschaftlichen Quellen und Verschwörungstheorien. Yay!

Pflicht zur Masern Schutzimpfung in D beschlossen

Verfasst: 17. Jul 2019 12:41
von somebody
deutsche-apotheker-zeitung.de hat geschrieben:Kinder und Mitarbeiter in Kitas und Schulen, Personal in medizinischen Einrichtungen und auch Menschen und Personal in sogenannten Gemeinschaftseinrichtungen müssen künftig gegen Masern geimpft sein. Darunter fallen auch Asylbewerberheime, Flüchtlingsunterkünfte und auch Ferienlager.
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... hapter:all

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... hapter:all

Verfasst: 17. Jul 2019 23:51
von RoadOfBones
Endlich

Verfasst: 18. Jul 2019 15:46
von mashisouk
Ja, endlich greift der Staat mal so richtig in die Privatsphäre der Familien ein. Ich bin schon so aufgeregt, was als nächstes kommt. Impfpflicht Diphterie? Ist ja auch hochansteckend und tödlich. Oder Keuchhusten? Ebenso tödlich.
Aber sicher wird die Geschäftsführung von mevita oder Veron schon neue Terrakottafliesen für ihre Terrassen geordert haben. Denn die verdienen sich jetzt eine goldene Nase.
Impfpflicht ist das Letzte.

Verfasst: 18. Jul 2019 19:39
von somebody
Die Bundesregierung scheint von der Angst vor der Anti Impf Bewegung getrieben sein. Das Gesetz wirkt wenig durchdacht.

Die aktuelle Masern Situation in D rechtfertigt IMO eine Impfpflicht nicht. Hinzu kommt, in D ist meines Wissens zZ keine Nur Masern Schutzimpfung erhältlich, sondern nur eine Kombi Masern Mumps Röteln Schutzimpfung.

Über Impfpflicht gegen weitere Erkrankungen wird angeblich diskutiert.

Verfasst: 18. Jul 2019 21:33
von Vampy
hätte ich als kind wg meiner schluderigen eltern keine bekommen - ich wäre froh gewesen, wenn der staat sie gezwungen hätte.
was kommt als nächstes - sich über die schulpflicht aufregen? unantastbarkeit freut sich drüber...