Grippeschutzimpfung und andere Impfungen

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34287
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 6. Aug 2019 16:15

achso, dann hab ich die windpocken bekommen, weil ich geraucht habe. ja dann entschuldig ich mich gleich bei meinen eltern.

ach nee, da hab ich ja noch gar nicht geraucht, war vegan, hab sport gemacht und war fast nie krank. dann hatte ich wohl sündige gedanken oder so
Think, before you speak - google, before you post!

Xesh
Beiträge: 124
Registriert: 03.08.2019

Beitrag von Xesh » 6. Aug 2019 16:20

Ich empfehle lediglich damit aufzuhören irgendwelche Schuldige zu suchen, genau diese Haltung kann dir körperlich zusetzen. Wahrscheinlich hattest du schon vorher diese Wesenszüge in dir drinnen, was dich psychisch belastet. Es waren Windpocken, weiter nichts... es gibt Grippeinfekte die können schlimmer ausgehen, nämlich tödlich, und davor gibt es nicht einmal einen brauchbaren Schutz.
Xanthippe hat geschrieben:
6. Aug 2019 14:09
mein Säugling wird demnächst hoffentlich gesund auf die Welt kommen und niemals geraucht haben. Das wird sie nur leider nicht schützen wenn die Menschen um einen rum nur „gesund leben“ anstatt sich impfen zu lassen.
Du, es ist wesentlich wahrscheinlicher dass dein Kind wegen einem Autounfall ums Leben kommt als wegen irgend einem Virus. Selbst eine Totgeburt ist viel wahrscheinlicher. Ihr versucht euch leider in falscher Sicherheit zu wiegeln und giert besonders nach quantitativem Leben. Das macht auch mir in der Liebe Probleme da fast jede Frau meint sie müsse noch von mir mit Sicherheit umgarnt werden. Das wird es leider und ehrlich gesagt nie geben, lediglich Geborgenheit und aufrichtige Zuneigung. Das Leben wird stets lebensgefährlich bleiben, ganz egal wie sehr wir es absichern und versichern lassen. Ich kann nur versichern dass ich keiner bin der einfach so aufgibt und dass ich alles Liebenswerte stehts hochhalte mit aller Kraft.

Benutzeravatar
mashisouk
Admin-Liebling
Beiträge: 4437
Registriert: 29.06.2014

Beitrag von mashisouk » 6. Aug 2019 16:51

Bei diesen komplexen Themen wie Impfungen ist es nicht zielführend, sich auf seinen persönlichen Erfahrungen zu berufen. Kaum jemand von uns wird mit Tetanus in Berührung kommen, kaum jemand wird eine Masern-Encephalie sehen. Zum Glück! Man muss sich gute, grosse Studien ansehen, die man durchaus im Internet findet. Und da darf man gerne auch über den deutschen Tellerrand schauen. Und dann sieht man, dass der deutsche Impfplan der StiKo nicht das Nonplusultra ist. Aber Impfungen sind ein wichtiger Pfeiler in der Gesundheitsvorsorge. Wer mag, darf sich mit dem Kinderarzt gerne einen individuellen Impfplan erstellen.
Auf impfen aus ideologischen Gründen zu verzichten ist reichlich dumm.


Xesh hat geschrieben:
6. Aug 2019 16:20
Du, es ist wesentlich wahrscheinlicher dass dein Kind wegen einem Autounfall ums Leben kommt als wegen irgend einem Virus. Selbst eine Totgeburt ist viel wahrscheinlicher.
Und sowas sagt man einer werdenden Mutter? Sag mal, geht's noch??
Benimm dich mal!

Liebe Xanthippe, dein Kind wird keinen Virus bekommen, keinen Autounfall und auch sonst keinen Kram. Lass dir bloss keine Angst machen.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Aug 2019 17:13

 ! Nachricht von: somebody
@Xesh

Xesh, bitte beachte die Boardregeln.

viewtopic.php?f=19&t=13

Vielen Dank.
Suche Signatur.

Xesh
Beiträge: 124
Registriert: 03.08.2019

Beitrag von Xesh » 6. Aug 2019 17:18

Ich hab doch nichts verbotenes gesagt...
Ich träume ja auch gerne aber deswegen darf man trotzdem alternative Ansichten unbehelligt stehen lassen, selbst wenn das Forum allgemein rechtslastig ist. Man darf hier ja kaum Impfkritik führen, weil es eine kaum legitime Option darstellt...
mashisouk hat geschrieben:
6. Aug 2019 16:51
Und sowas sagt man einer werdenden Mutter? Sag mal, geht's noch??
Benimm dich mal!
Guck, ich wollte nur realistisch und sachlich Risiken in ein gesundes Verhältnis bringen und dazu Beispiele nennen, Beispiele die jeder kennen sollte und nicht einfach aus der Realität entfernt werden können. Ich habe niemandem irgend etwas böses gewünscht und auch nicht etwas konkretes prognostiziert. Ich war noch nie als taktvoll und galant bekannt, sondern als schonungslos ehrlich. Alles hat seine Berechtigung, selbst wenn wir das in der heutigen Gesellschaft der Eloquenz nur begrenzt dulden können.
Lachflash hat geschrieben:
11. Okt 2012 19:18
Gegen Kritik sag ich nichts, nur kann man mit den richtigen Impfgegner nicht reden (nach meiner Erfahrung).
Mit Befürwortern kann man auch nicht reden. Die geben dir am Ende noch die Schuld wenn du in ihrem Umfeld bist und nicht geimpft wurdest weil es eine Gefahr für sie darstellt. Immerhin gibts den modernen Menschen seit mindestens 100k Jahren, er hat es bis vor 70 Jahren ohne Impfung überlebt.

Ich halte es so, jeder darf machen was er für richtig hält, inklusive Nahestehende, ich misch mich da nicht ein. Allerdings soll man Gegner akzeptieren und ihre Begründungen stehen lassen.

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19585
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 6. Aug 2019 20:28

Boardregeln bitte bis "Esoterik und Verschwörungstheorien" lesen.

Und nein die Leute haben ohne Impfung nicht überlebt, das ist ja der Punkt.
Dass die menschliche Rasse nicht so schnell auszurotten ist, ist kein Argument Seuchen nicht zu bekämpfen und vorzubeugen.

Benutzeravatar
Unantastbarkeit
Beiträge: 485
Registriert: 17.10.2014

Beitrag von Unantastbarkeit » 7. Aug 2019 04:34

Impfungen schützen nicht vor Krankheiten, sauberes Wasser, keine Mangelernährung und Hygiene sorgten dafür, das Krankheiten verschwanden oder stark verringert wurden, wie Statistiken beweisen.. Diese Statistiken beweisen auch, das die Todesfälle teilweise, nach Einführung von Massenimpfungen angestiegen sind! Bitte schaut es euch im Film "Wir Impfen Nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen (ganzer Film)" auf Youtube an: Minute 31:42 wird die Statistik gezeigt, wo die Todesfälle durch Tuberkolose nach Einführung der Massenimpfung sogar angestiegen sind!

"Ich erinnere mich noch der Zeit, wo auch ich dem Hörensagen gemäß für die sagensreiche Schutzkraft der Impfung begeistert war. Die eigenen Wahrnehmungen führten zur gegenteiligen Ansicht. Nachdem ich Personen an Variola sterben sah, welche nicht nur zweimal, sondern vielmal geimpft worden waren, nachdem ich mich davon überzeugte, das die Impfung gar keinen Schutz gegen Varicella gewährt und auch gegen Variola keinen oder nur eingebildeten Schutz gibt, nachdem ich oft genug wahrgenommen, welche ernsten Erkrankungen, welche üblen Zufälle die Vaccination und die Revaccination verursachen, nachdem ich nur zu oft Zeuge war, das Kinder ganz gesunder Eltern nach der Impfung zu kränkeln anfingen, förmlich verwelkten oder sehr skrophulös wurden, musste ich durch so augenscheinliche Tatsachen aus einem begeisterten Impffreunde ein überzeugter Impfgegner werden." Zitat: Dr. Med. Siegmund

"Bei uns ist der Impfzwang seid 8 Jahren aufgehoben. Obschon die Kindersterblichkeit seit dieser Zeit entschieden abgenommen hat, suchen die Herren Impfer dies doch mit anderen Gründen zu erklären." Zitat: Dr. Med. Th. Bruckner

Dr. Med. William J. Collins war 25 Jahre lang Impfarzt
- Hat tausende Kinder geimpft
- Er kam zu folgender Erkenntnis:
"Ich habe durchaus keinen Glauben mehr an die Impfung und betrachte Sie mit dem widerlichsten Ekel. Wenn ich von den Opfern meiner eigenen Impfungen nur zum dritten Teile die Leidensgeschichte erzählen wollte, dann würde die Schilderung dieser Gräuel Euch das Blut in den Adern erstarren machen!" Zitat: Dr. Med. William J. Collins

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19585
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 7. Aug 2019 07:07

Man könnte fast meinen Unantastbarkeit macht das mit Absicht...

Xesh
Beiträge: 124
Registriert: 03.08.2019

Beitrag von Xesh » 7. Aug 2019 10:17

Lee hat geschrieben:
6. Aug 2019 20:28
Boardregeln bitte bis "Esoterik und Verschwörungstheorien" lesen.

Achso ja, da hat sich noch nie irgendwer gegen irgendwenn verschwört und Theorien gibts in der Wissenschaft sowieso keine... :freak:
Berühmteste Verschwörungstheorie welche aufgedeckt wurde: Die künstliche Begrenzung der Lebensdauer von Glühbirnen.
Lee hat geschrieben:
6. Aug 2019 20:28
Und nein die Leute haben ohne Impfung nicht überlebt, das ist ja der Punkt.
Viele Leute haben auch MIT Impfung nicht überlebt, ab 80 J waren sogar fast alle im Jenseits, was ist das wieder für eine lustige Begründung?
Lee hat geschrieben:
6. Aug 2019 20:28
Dass die menschliche Rasse...
Es gibt keine menschliche Rasse, lediglich eine menschliche Art, denn der Homo Sapiens ist eine Art. Der weisse Mensch wäre in dieser Methodik eine Varietät oder Allel, d.h. Homo Sapiens Var. Weisser Mensch.
Lee hat geschrieben:
6. Aug 2019 20:28
... nicht so schnell auszurotten ist, ist kein Argument Seuchen nicht zu bekämpfen und vorzubeugen.
Und wie bekämpft man Seuchen und Krankheiten am besten? Indem man die Ursache bekämpft, eine Impfung ist keine Ursache.

Face the Truth: Sicherheit ist nicht käuflich, aber die beste Überlebenschancen hat ein Mensch mit viel Liebe, guter Nahrung, viel Sonne und einer brauchbaren Hygiene.

Ich sage das übrigens obwohl ich im bestversichertsten Land der Welt wohne, dadurch ein gewaltiger Querdenker, ich bin einfach so wie ich bin.

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19585
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 7. Aug 2019 11:31

Ohjemine...

Antworten