Grippeschutzimpfung und andere Impfungen

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Dez 2019 07:31

+1

Vorteil von Flucelvax tetra aus veganer Sicht ist, dass mit der Produktion des Impfstoffs prinzipiell kein neues Tierleid verursacht wird.

In Forschung & Wirtschaft werden zum Teil jahrzehntealte Zellkulturen genutzt. Irgendwo las ich auch eine konkrete Angabe zu angeblichen Herkunft der zur Herstellung von Flucelfax tetra verwendeten Zellkultur.
Suche Signatur.

hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 19. Dez 2019 12:52

Ich weiß nicht, ob die heute noch verwendet werden: Ab 1958 gibt es die MDCK-Zelllinie, die damals aus Nierenzellen eines Cockerspaniels gewonnnen wurden.
Die Produktion auf Eiern ist doch recht aufwendig: Es müssen weiße befruchtete Húhnereier sein (Haltungsverhãltnis 10 : 1), die nach etwa 9 Tagen mit Virusmaterial kontaminiert werden. Nach weiteren 4 Tagen wird der Eiinhalt entnommen, gereinigt usw.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Dez 2019 22:38

ist das denn jetzt dieser Impfstoff, von dem wir letztes Jahr geredet haben ?_?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Dez 2019 22:44

illith, ja.
Suche Signatur.

hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 20. Dez 2019 16:32

Hab mir jetzt einmal den neuen (für mich) und einmal den alten Impfstoff (für Frau hansel) gekauft. Preislich fast gleich um 24 €.
Im neuen ist offenbar kein Wirkverstärker (AlOH3) mehr drin.
Und natürlich war schon im alten kein Hg, kein Formaldehyd usw. mehr vorhanden.
Die Pharmamafia hat also auf unseren Unbegreiflichen gehört.

Gespritzt wird erst nach dem Wochenende, da ein gelegentlich auftretende Schwächegefühl im Arm beim Halten des Bierglases während der Weihnachtsfeier stört.

Und ja: Das sind noch die Nierenzellen (MDCK) von unserem süßen Cockerspaniel als Kulturboden.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Dez 2019 10:45

hansel, bitte, ist Flucelvax tetra rezeptfrei? Meines Wissens waren Grippeschutzimpfstoffe bisher rezeptpflichtig.
Suche Signatur.

hansel
Beiträge: 629
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 28. Dez 2019 15:34

Ist rezeptpflichtig.
Aber das spielt bei mir keine Rolle.

Übrigens habe ich mir noch mal die Inhaltsstoffe lt. Beizettel im Vergleich angeschaut:
Weder im alten noch im neuen Impfstoff sind "bedenkliche" Zusätze drin:
Kein Alu, kein Formaldehyd.
Vertragen haben wir sie ausgezeichnet: Meine Frau den alten, ich den neuen.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57902
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 30. Dez 2019 23:32

ich bin da richtig informiert, dass die Grippe-Impfung nur gegen die tatsächliche Grippe schützt (bzw nur gegen einzelne Formen davon), aber nicht gegen grippale Infekte, oder?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34287
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 31. Dez 2019 07:09

ja
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18462
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 31. Dez 2019 08:04

illith, die Grippeschutzimpfung schützt prinzipiell leider nur vor Grippeviren, deren Auftreten die Fachwelt in der jeweiligen Saison erwart. Sie schützt prinziell nicht vor grippalen Infekten.


@topic

Momentan überlege ich, ob ich mir nächste Woche, wenn mein Hausarzt wieder tätig ist, ein Privatrezept für Flucelvax tetra besorge. In den nächsten Monaten beabsichtige ich mehr als in den letzten Jahren am Social Life teilzunehmen.
Suche Signatur.

Antworten