Süßstoff und Gewichtszunahme

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
Gary
Muskelschnecke
Beiträge: 884
Registriert: 10.02.2008

Beitrag von Gary » 26. Jul 2008 22:32

Ich glaub Zucker ist in noch mehr Lebensmitteln. Zum Beispiel im Obst ;-)
Schönheit ist fiktiv

Raupenmorphose
Beiträge: 125
Registriert: 04.09.2021

Xylit Zuckeraustauschstoffe

Beitrag von Raupenmorphose » 5. Sep 2021 08:00

Voll krass !

Bezogen nun auf Gewichts-zunahme oder aber auch verlust.

Ich suche nun schon lange nach einem Ersatz von Zucker zum Backen und Kochen.

Darum habe ich viel gelesen über Zuckerersatzstoffe.

Nun dachte ich mir probiere mal den Birkenzucker , der soll gut sein auch für die Zahnprophilaxe.

Dann las ich über die Herstellungsverfahren . Fermentierte Holzreste und Sägespänen , :eek: igitt bin ja kein Wurm nur ne Raupe.

Dann ist das Zeug auch noch abführend .

Vorsicht bei gebackenen Kuchen mit Xylit Menschen die das Zeug nicht gewöhnt sind enden auf dem Klo ,, meistens , oh und für Tiere ist der Kuchen dann Lebensgefährlich.

Bei Verstopfungen vielleicht gut aber sonst.

Aus diesem Xylit wird auch Xyklose hergestellt die kann in Milchprodukten mit speziellen Untersuchungen nachgewiesen werden. :kk:

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 5. Sep 2021 10:44

darum nimmt man ja auch Erythrit. ;)

(wieso habe ich da einen Pollmer-Artikel.... 👀)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Raupenmorphose
Beiträge: 125
Registriert: 04.09.2021

Zuckerersatzstoffe

Beitrag von Raupenmorphose » 5. Sep 2021 13:04

Hallo !

Was ist das nun wieder???

Ich glaube , weil im Obst auch Fruchtzucker ist , nehme ich in Zukunft Obst zum Süssen von Speisen.

Dieses Süssstoffzeug ist ja meist eh aufbereitet und schmeckt mir auch gar nicht.

Raupenmorphose

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 5. Sep 2021 15:00

Erythrit ist ähnlich wie Xylit, hat aber keine Kalorien und hat eine höhere digestive Toleranz.

das in Früchten ist nicht automatisch Fruchtzucker, das ist missverständlich benannt.
je nach Obstsorte sind es unterschiedliche Anteile an Fructose (Fruchtzucker), Saccharose (Haushaltszucker) und Glucose (Traubenzucker).
...mit allen Nachteilen, die Zucker eben so hat.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Raupenmorphose
Beiträge: 125
Registriert: 04.09.2021

Beitrag von Raupenmorphose » 5. Sep 2021 17:07

Hallo!

Ahh, wieder etwas dazu gelernt.

Dann weiss ich jetzt auch , warum ich manches Obst gut vertrage und von einigen Obstsorten Schmerzen bekomme.

:)

Antworten