Kreatin

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
natureboy
Beiträge: 21
Registriert: 11.03.2019
Wohnort: Kölle am Rhing

Beitrag von natureboy » 27. Mai 2019 15:24

human vegetable hat geschrieben:natureboy, das ist 1:1 meine Erfahrung. Ich schlafe insgesamt kürzer, wache häufiger auf, und schaffe es ab einer gewissen Uhrzeit (zwischen 3 und vier) dann oft gar nicht mehr, einzuschlafen.
Habe es mehrmals getestet, und ich bin mir wirklich ziemlich sicher, dass es vom Kreatin verursacht wird.

Einerseits ist Kreatin das mit am besten belegteste Sport-Supp, und das verführt mich immer wieder zur Einnahme. Aber wenn ich die hypothetischen Vorteile mit ein bis zwei Stunden weniger Schlaf pro Nacht verrechne, ist die Bilanz eindeutig negativ...
Ok danke für dein Feedback, habe nämlich ähnliche Symptome
Großmutters & Großvaters natürliche Hausmittel sind am besten

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 27. Mai 2019 19:57

ich hab diese schlafprobleme btw auch ohne kreatin... vlt sollte ich kreatin nehmen und es dann absetzen.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19904
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 27. Mai 2019 20:52

Ich kann auch schlechter schlafen mit Kreatin.

Vampy wenn du willst kann ich dir vorm schlafen mal die spannendsten Ereignisse meiner Tischfußball Karriere erzählen. Das hat bis jetzt noch jeden müde gemacht.
Muh!

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1614
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 28. Mai 2019 17:25

Vampy, ohne kreatin ist bei mir auch nicht alles knorke. Trotz meiner ansonsten guten Erfahrungen mit dinner cancelling führt ein ausgelassenes Abendessen bei mir zu frühem Aufwachen (ohne HUngergefühle, seltsamerweise).

Satt aber schlaflos ist aber auch nicht richtig toll, deswegen esse ich jetzt doch immer was zu abend. Bei mir hilft schon ein Teller Rohkost - auch wenn davon wg. angeblich schwerer Verdaulichkeit oft abgeraten wird. Die "Experten" raten stattdessen zu KH-betontem comfort food mit wenig Protein und hohem GI, weil das angeblich die Tryptophanaufnahme ankurbelt und dadurch schlafanstoßend wirkt.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 370
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 9. Jun 2019 15:16

So, habe heute mein CM verbraucht und mache jetzt vier Wochen Pause.
At the left hand of god

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1614
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 9. Jun 2019 16:07

Na dann gute Nacht! ;)
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 370
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 30. Jun 2019 21:02

Heute habe ich wieder Creatin (AKG) bestellt. Schlafverhalten hat sich ohne tatsächlich etwas verbessert, vorallem wieder einschlafen klappt besser. Andererseits ist das Leben ohne Kreatin weniger lustig: Habe etwas Masse verloren und Leistungsbereitschaft ist geringer, Regeneration dauert länger.
At the left hand of god

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1614
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 30. Jun 2019 22:28

Habe es heute morgen nach mehreren Monaten auch mal wieder probiert - mal sehen, wie die Nacht wird.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19904
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 30. Jun 2019 22:30

Schlaf gut ;)
Muh!

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1614
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 1. Jul 2019 07:27

Danke - habe gut geschlafen!

Bin guten Mutes, nun endlich die wahre Ursache meiner Schlafstörung entdeckt zu haben: Nicht irgendwelche supps oder NahrungsmittelUV, sondern meinen Essrhythmus.

Ich habe doch x-oft davon geschwärmt, wie gut Intervallfasten im dinner-cancelling mode für mich läuft: Praktisch keine Hungergefühle in der zweiten Tageshälfte und so. Tja, nur hatte dass wohl den Nebeneffekt, dass mein Körper irgendwann während der Nacht schon wieder in den Sammlermodus gerutscht ist, selbst ohne dass ich unter offensichtlichen Hungersymptomen gelitten habe. Zudem war ich während der Nachmittags- und frühen Abendstunden oft schon sehr müde. Das heißt, das morgendliche Essfenster hat mein Schlaffenster um einige Stunden vorverschoben. Wäre ich um 19-20 Uhr spätestens ins Bett gegangen, wäre das kein Problem gewesen, dann hätte die Nachtruhe bis 3 oder 4 Ur morgens gut gereicht. Mit einer Bettzeit von ca. 23 Uhr war ich aber chronisch zu knapp.

Soweit meine aktuelle Theorie. Nach Umstellung auf konventionelles breakfast cancelling hatte ich einige gute Nächte, und jetzt sogar Erfolg mit Kreatin. Um mir ganz sicher zu sein, dass ich die Sache wirklich hinter mir habe, sollten noch einige Wochen ins Land gehen. Ob ich langfristig IF weiter betreibe (Essfenster ca. 14-20 Uhr) oder wieder full-time esse, muss ich sehen. Kommt mir schon so vor, dass meine Verdauung von einer längeren Ruhephase profitiert, nur werden die Mahlzeiten dann sehr groß.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Antworten