Veganismus und Kalzium(mangel)

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Veganismus und Kalzium(mangel)

Beitrag von Vampy » 29. Sep 2008 13:43

abgetrennt vom Pamplona-thread
--illith

jinkazama hat geschrieben:Hab Eva im chat.at kennengelernt, wir schreiben in MSN und über Good Charlotte kamen wir zum Thema Veganismus, hab' sie gefragt ob wir zusammen Veganer werden, und ich will jetzt Vegan starten, und sie will Vegetarierin werden (Milchprodukte wegen Kalzium... sie hat Kalziummangel)
kalziummangel? wie hat sie das denn bitte rausgefunden?
und, wie vegan biste schon?
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Gary
Muskelschnecke
Beiträge: 884
Registriert: 10.02.2008

Beitrag von Gary » 29. Sep 2008 16:32

und wieso nicht einfach Grünkohl essen? (oder Sojamilch trinken)
Schönheit ist fiktiv

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67221
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Veganismus und Kalzium(mangel)

Beitrag von illith » 29. Sep 2008 18:20

wikipedia sagt:
Die empfohlene Tageszufuhr für Erwachsene liegt bei 1000 mg. Voraussetzung dafür, dass Calcium in größeren Mengen vom Körper aufgenommen werden kann, ist eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D3. Durch die gleichzeitige Zufuhr von Oxalsäure, Phytinsäure und Ballaststoffen wird die Calciumaufnahme verringert. Ausgeschieden wird Calcium über den Harn und über den Stuhl, wobei unter anderem eine hohe Zufuhr von Eiweiß, Speisesalz, Kaffee oder Alkohol die Calciumausscheidung erhöht. Beim Eiweiß ist vor allem das tierische für eine erhöhte Calciumausscheidung verantwortlich. Dies liegt daran, dass das tierische Eiweiß viele Aminosäuren enthält, in denen Schwefel enthalten ist. Der Schwefel bildet im Stoffwechsel Säuren, die eine Entmineralisierung der Knochen auslösen.
und
Calciumgehalt einiger ausgewählter Lebensmittel [Bearbeiten]

Lebensmittel (pro 100 g verzehrbaren Anteil) Calcium (mg)

* Samen
o Mohn etwa 2500
o Sesam etwa 800
o Mandel, Haselnüsse, Amarant etwa 200-250
o Paranüsse etwa 170
o Sojabohnen, gekocht, etwa 70
o Hafermehl, Sonnenblumenkerne etwa 50

* Milchprodukte
o Hartkäse 1100–1300
o Schnittkäse 500–1100
o Weichkäse 300–500
o Milch 100–150
o Joghurt, Kefir 100–150
o Molke 70–100'

* Gemüse
o Brennnesseln etwa 360
o Grünkohl, Petersilie etwa 200-250
o Brunnenkresse, Löwenzahn, Rucola etwa 150-200
o Spinat, Chinakohl, Fenchel, Brokkoli, Meerrettich etwa 100-150
o Bleichsellerie etwa 80
o Rote Rüben etwa 20

* Früchte
o Feigen, getrocknet etwa 250

* Brot
o Vollkornbrot etwa 50
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
smartieseis
Beiträge: 357
Registriert: 21.09.2008

Beitrag von smartieseis » 29. Sep 2008 21:11

das hat da arzt zu mir gesagt das er vermutet das ich calziummangel habe. und naja dadurch das ich keine Milch bzw. Milchprodukte schon seit je her nicht zu mir nehme und nur gewisse gemüsesorten esse is das schwer das ich das "beseitigen" kann.

Wie weit ich bin?

Fühl mich als Vegetarierin :D
Keine Ahnung ist auch eine Ahnung

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 29. Sep 2008 22:14

smartieseis hat geschrieben:das hat da arzt zu mir gesagt das er vermutet das ich calziummangel habe.
aufgrund welcher anhaltspunkte...?
smartieseis hat geschrieben:und naja dadurch das ich keine Milch bzw. Milchprodukte schon seit je her nicht zu mir nehme und nur gewisse gemüsesorten esse is das schwer das ich das "beseitigen" kann.
wenn du eh keine milchprodukte isst dann lass es doch einfach. tofu, grünkohl, linsen, kohlrabi, sojamilch, corflakes, nüsse... da is überall calcium drin (siehe illis liste)
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
smartieseis
Beiträge: 357
Registriert: 21.09.2008

Beitrag von smartieseis » 29. Sep 2008 22:23

unteranderm das mir die "Zähne auseinander brechen" usw.

ja und die Milchprodukte lass ich ja weg aber laut Arzt sollte ich sie nicht weglassen aber mach es trozdem
Keine Ahnung ist auch eine Ahnung

Ikke
Beiträge: 179
Registriert: 07.03.2008

Beitrag von Ikke » 29. Sep 2008 22:45

Am besten nicht ausnahmslos weglassen sondern nach sinnvollen Alternativen suchen.

Benutzeravatar
smartieseis
Beiträge: 357
Registriert: 21.09.2008

Beitrag von smartieseis » 29. Sep 2008 22:50

ich hab ja vorher auch nie Milchprodukte zu mir genommen warum sollte ich es jetzt tun?
Keine Ahnung ist auch eine Ahnung

Ikke
Beiträge: 179
Registriert: 07.03.2008

Beitrag von Ikke » 29. Sep 2008 22:56

Weil es die Bedarfsdeckung verschiedenster Nahrungsbestandteile (Kalzium, Protein, evtl. zugesetzte Vitamine) erleichtert.

Benutzeravatar
smartieseis
Beiträge: 357
Registriert: 21.09.2008

Beitrag von smartieseis » 29. Sep 2008 23:06

ja das kannn schon sein
Keine Ahnung ist auch eine Ahnung

Antworten