Bluttest-ShowOff

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58918
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Bluttest-ShowOff

Beitrag von illith » 19. Mai 2015 17:47

(ich hab irgendwie das diffuse gefühl, dass wir schon so einen thread haben könnten...?

also, meine ergebnisse sind grade reingekommen (wurden mir nur von der arzthelferin durchgegeben).
B12 (TC): 73
D: 39
calcium: 2.32
schilddrüse: 1.04

sei alles i.O., B12 und D "noch im akzeptablen bereich".
stimmen die anwesenden micro-geeks damit überein?^^

eisen hab ich gar nicht testen lassen, weil der wert eigentlich immer perfekt war, seit ich vegan bin. (bzw - rote blutkörperchen? das steht doch irgendwie in direkter vervbindung miteinander, ne?)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 15713
Registriert: 26.07.2011

Beitrag von Nullpositiv » 19. Mai 2015 17:51

Ha kann ich als Ironman gleich meinen Hb von gestern posten.

15,9 g/dl :)

Der Hb Wert ist quasi der Blutfarbstoff.
left for aporia. and anomie.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58918
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Mai 2015 17:55

das hilft mir jetzt nicht unbedingt weiter^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 15713
Registriert: 26.07.2011

Beitrag von Nullpositiv » 19. Mai 2015 17:57

Warum? Das war die Antwort auf deine letzte Frage.

Die Referenzwerte würd ich mir einfach bei Wiki anschauen.
left for aporia. and anomie.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58918
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Mai 2015 18:02

für euch laborvolk vlt!^^ sind "guter eisenwert" und "massig rote bluttkörperchen am start" jetzt was, was sich gegenseitig bedingt? oder nur in eine richtung? oder nur in die andere?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58918
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Mai 2015 18:08

ok, eine kurze google-recherche (zdg and the like umschiffend) ergibt, dass ich mit D und B12 eigentlich in einem recht optimalem feld liege :) :*:

edit: und calcium und schilddrüse ebenso. :)

die arzthelferin meinte, es wäre auch "ein blutbild gemacht worden" (ebenfalls alles i.O.) - ich dachte, blutwerte nehmen *wäre* irgendwie das blutbild? nein? :drop1:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 19. Mai 2015 18:42

Gibt es denn da nur ein Labor oder einheitliche referenzwerte?
Bei den tests bei meinen Hunden in Sachen SDU gehen die Werte und auch die Refs je nach Labor sehr weit auseinander.


Aber generell ja erstmal Gratulation,gelle?!

Blutbild ist glaub ich erstmal rote und weisse Blutkörperschen und sowas.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 15713
Registriert: 26.07.2011

Beitrag von Nullpositiv » 19. Mai 2015 18:47

Genau Blutbild ist das was Reena sagt.

Und ein guter Eisenwert ist wichtig um gut Hämoglobinwerte zu haben. Und die sind wichtig zur Bildung normaler roter Blutkörperchen. Allerdings gibt es noch eine Reihe andere Mängel oder Krankheiten (oder spannender Mutationen wie bei Sichelzellenanämie) die die Bildung stören können.

Eine Bildungsstörung würde man dann im Blutbild sehen.
left for aporia. and anomie.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18817
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 20. Mai 2015 02:15

illith hat geschrieben: D: 39
Je nach Quelle prinzipiell unterer akzeptabler Bereich bis optimale Versorgung, illith. :) Angesichts Jahreszeit und Deines Tagesrhythmus IMO OK. :)
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18817
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 20. Mai 2015 02:16

Rena hat geschrieben:Gibt es denn da nur ein Labor oder einheitliche referenzwerte?
Zu optimalen bzw anzustrebenden Werten weichen die Quellen teilweise ab, Rena. :) Was als Referenzbereich genannt wird, entsprichst fast immer der vorherrschenden Meinung. Werte im Grenzbereich sollten kritisch hinterfragt werden.
Suche Signatur.

Antworten