Welche Laborwerte bestimmen lassen?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19930
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 17. Sep 2018 20:24

Bzgl IGeL sollte bedacht werden:

Hausarzt-/Facharztpraxen von GKV PatientInnen in D können bei diagnostischer Notwendigkeit fast alle wichtigen Laborparameter auf Kosten der Krankenkasse bestimmen lassen.

Wer als VeganerIn besorgt beim Hausarzt vorspricht & den Wunsch nach Bestimmung von B12, D etc angemessen begründet, bekommt von einer seriösen Praxis nichts in Rechnung gestellt.
Suche Signatur.

HappiestStone
Beiträge: 70
Registriert: 19.09.2019

Beitrag von HappiestStone » 10. Feb 2020 17:07

Ich werde jetzt dann mal einen Termin zur Blutabnahme machen, und da dies praktischerweise damit zusammenfällt, dass ich seit einiger Zeit Kopfschmerzen habe :roll: ... gibt es Laborwerte, deren Bestimmung euch bei Kopfschmerzen als wichtig erscheint?
Zusätzlich zum regulären Blutbild stünde auf meiner Liste sowieso schon Holo TC, D3, Ferritin

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 10. Feb 2020 19:37

nö. kopfschmerzen dürften durchweg andere ursachen haben - hast du noch andere symptome? wenns wirklich nur kopfschmerzen sind, spricht das dafür, dass es psychisch ist oder von zu viel bildschirmarbeit, fehlende brille o.ä. gibt glaube so ziemlich keine krankheit, die sich isoliert nur in kopfschmerzen äußert.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19930
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 10. Feb 2020 20:13

HappiestStone, Kopfschmerzen über max einige Tage monatlich hinaus können viele harmlose & ernste Ursachen haben.

Wenn Alltagsursachen wie zB Bildschirmarbeit, schlechte Luftqualität, Flüssigkeitsmangel, Schlafmangel, Stress, Kaffeeentzug etc ausgeschlossen werden können, könnte spekulativ aus dem Knie geschossen bei veganer Frau an Eisenunterversorgung, evtl mit Folsäure- & B12-Unterversorgung gedacht werden.

Darüber hinaus muss IMO ein Arzt individuell nach Anamnese auf Basis der vorhandenen Informationen überlegen, was noch gecheckt werden sollte.
Suche Signatur.

HappiestStone
Beiträge: 70
Registriert: 19.09.2019

Beitrag von HappiestStone » 10. Feb 2020 21:49

Danke für eure Antworten :)

Ich weiß, dass Kopfschmerzen sehr unspezifisch sind - aber irgendwo muss ich ansetzen. Ich selber kann leider selbst schon mehrere mögliche Erklärungen anführen, aber ich kann es nicht genau festmachen, worans genau liegt :roll:
Und jein, es sind primär Kopfschmerzen, teilweise meine ich auch, Verspannungen im Nacken zu spüren. Mein Eindruck ist eigentlich, dass es etwas besser wurde, als ich jetzt ein paar Tage Yoga gemacht habe, aber heute hatte ich doch wieder leichte Schmerzen.

StephanK
Beiträge: 78
Registriert: 19.04.2020

Beitrag von StephanK » 18. Jul 2020 21:57

Mal ne Frage; ich wollte mind. B12 Holo-TC testen lassen, das kostet knapp 19 Euro bei meinem Hausarzt, das hab ich schon erfahren.
Hat jemand ein großes Blutbild (von Vitamin A bis Zink, mit allem was drin rumschwimmt) machen lassen und was kostet sowas ungefähr?

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 17148
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Neu-Isenburg

Beitrag von Nullpositiv » 18. Jul 2020 22:02

Das hängt von Labor ab. Also am besten auch bei deinem Arzt fragen.
Now I am become Death, the destroyer of worlds.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19930
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Jul 2020 17:33

@HappiestStone

HappiestStone, hat sich Dein Kopfschmerzproblem gelöst?


@StephanK

Stephan, ohne besonderen Grund würde mit der von der GKV übernommenen Labordiagnostik beginnen. Bei Hinweis auf vegane Ernährung können Hausarztpraxen prinzipiell die wichtigsten Laborparameter auf Kosten der Krankenkasse bestimmen. Bei B12 reicht der von der GKV bezahlte Serumswert sehr oft zur Beurteilung aus.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 2001
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 19. Jul 2020 17:47

also bei mir wurde sich geweigert auch nur irgendwas übernehmbar zu machen, selbst für das kleine normale blutbild musste ich das checkup (1x bis 35 übernommen) "opfern", sonst hätte ich alles zahlen müssen. Obwohl ich sagte, ich lebe vegan und bin latent müde und energielos.....

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19930
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Jul 2020 18:38

Sabotagehase, das ist IMO ungewöhnlich.

Wie äußerte sich die Ärztin bzw der Arzt zu den von Dir geschilderten Symptomen?

Auch bei unter 35jährigen Menschen wird bei vorliegenden Störungen Diagnostik von der Krankenkasse übernommen.

Frage Ärztin in meinem Umfeld, ob sich bei den Leitlinien/Regeln etwas geändert hat.
Suche Signatur.

Antworten