Welche Laborwerte bestimmen lassen?

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Rosi
Beiträge: 540
Registriert: 05.04.2015

Beitrag von Rosi » 6. Apr 2016 09:59

Weil es hier zuvor darum ging, nur ganz kurz:

Mein Hunger ist seitdem total abgeflaut und wieder auf ein normales Level gesunken, am Freitag ist die Blutabnahme und ich werde die Schilddrüsenwerte trotzdem gleich mittesten.
Meine Schwester als wenig Supplementiererin, die sich "lieber ausgewogen" ernährt und viele Superfoods und sowas isst, aber nie draußen ist und auch sonst wenig auf ihren Makro- oder Mikronährstoffbedarf achtet hat, entgegen meiner heimlichen Progonose, eigentlich ganz gute Blutwerte. Nur ihr Eisenspeicher könnte ein bisschen voller sein, ist aber nichtmal im kritischen Bereich. Das erstaunt mich schon, wie sie ihren Vitamin-D Spiegel halten kann ist mir ein Rätsel.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Apr 2016 10:16

Rosi, freut mich, dass bei Deinem Heißhunger Entspannung eintrat. :)

Ist bei Deiner Schwester auch B12 OK? Supplementiert sie B12 bzw wie deckt sie ihren B12-Bedarf? :)

D > 20 µg/l kommt auch bei kein D supplementierenden VeganerInnen gelegentlich vor.

Einige Pilze und Superfoods enthalten nennenswerte Mengen an D, dessen Verwertbarkeit für Menschen jedoch teilweise sehr individuell bzw unklar ist.
Suche Signatur.

Rosi
Beiträge: 540
Registriert: 05.04.2015

Beitrag von Rosi » 6. Apr 2016 10:53

Ja, es wurde der Holo TC gemessen und der ist echt ok. Ich weiss nicht genau wie sie aktuell dosiert, Sie hat Tabletten, die nimmt sie aber glaube ich nur sehr ungern, vll max. einmal die Woche aber eher seltener. In letzter Zeit hat sie aber glaube ich ein bisschen besser drauf geachtet und, trinkt angereicherte Fruchtsäfte und den veganen Floradix. Dass das ausreichen kann hätte ich aber niemals gedacht, ich habe sie immer als grob fahrlässig hingestellt wegen ihrer B12 Versorgung :ugh:

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Apr 2016 11:00

Rosi, mehrmals täglich mit B12 angereicherte Nahrungsmittel wie Fruchtsäfte/Milchersatzprodukte plus 1 - 2 mal wöchentlich 1.000 µg Cyanocobalamin (bzw unter günstigen Umständen Methylcobalamin) reicht bei einem Teil der Menschen aus. Ist im Einzelfall sehr unterschiedlich.
Suche Signatur.

Rosi
Beiträge: 540
Registriert: 05.04.2015

Beitrag von Rosi » 15. Apr 2016 00:45

Ich poste das jetzt schnell hier, weil es hier Thema war. Ich hoffe das ist ok...

Meine Blutwerte sind da , es ist alles ok nur leider habe ich mit 19.9 einen moderaten Vit-D Mangel. Das ärgert mich besonders, weil ich jetzt den gesamten Winter tagsüber draußen gearbeitet habe, zusätzlich noch supplementiere und meine Schwester die nie nach draußen geht und kein vit-D (außer durch alpro Joghurt) zuführt hat keinen Mangel. Naja jetzt weiss ich auf jeden Fall, dass ich mehr Vit-D nehmen kann.

Mein T3 ist : 2.87
T4: 1.13

Laut Übersichtsbalken ist das im unteren Normbereich, was das nun aber bedeutet weiß ich nicht.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10611
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 15. Apr 2016 01:21

Isst deine Schwester fettige Fische oder Leber ?
Kann mir sonst nicht erklären warum sie keinen Mangel hat, es sei denn sie geht ins Solarium oder verreist in sonnige , tropische Gebiete.

Welchen Wert hat deine Schwester ?

Immerhin mehr als ich,
ich hatte vor 6 Monaten nur noch 4,2 ng/ml Vitamin D3

Habe nicht erneut getestet, muss ich aber noch, weil ich net will das es nachher zu hoch ist.

Der niedrige Wert war jedenfalls sehr bedenklich und ich hatte zu der Zeit und auch die ersten Tage nach Einnahmebeginn
sehr viel Rücken und Knochenschmerzen.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2833
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 15. Apr 2016 01:37

Wieviel supplementierst du denn? Im Winter draussen arbeiten bringt dir doch nichts, im Winter steht die Sonne zu tief.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 15. Apr 2016 06:53

Hallo Rosi, :)

D alleine von knapp unter 20 µg/l würde ich zu dieser Jahreszeit nicht als besorgniserregend ansehen. Um von Mangel zu sprechen, müsste der schon deutlich unter 20 µg/l sein. Im Winter täglich 1.000 - 2.000 IU D3 zu supplementieren sollte in Deinem Fall sinnvoll sein.

Wurde neben T3 frei und T4 frei auch TSH basal bestimmt?

An sich sind Dein T3- und T4-Wert kein Grund zur Panik.

Hast Du Schilddrüsen Selbsttests durchgeführt?
Beispielsweise diesen Test:
http://www.schilddruese.hexal.de/
Falls solche Selbsttests auf mögliche Störungen hindeuten sollten, würde ich Abklärung durch EndokrinologIn vornehmen lassen.
Suche Signatur.

Rosi
Beiträge: 540
Registriert: 05.04.2015

Beitrag von Rosi » 15. Apr 2016 10:30

Nein, das ist ja das "schlimme" VegSun, meine Schwester isst vegan, hat zum selben Zeitpunkt wie ich angefangen. Sie verreist auch nicht in tropische Gebiete und ist im Sommer viel, viel weniger draußen wie ich. Wir haben uns schon ein paar Mal über Supplemente unterhalten und ich habe ihr immer gesagt, dass ich es fahrlässig von ihr finde kein Vit-D zu nehmen. Leider weiss ich ihren Wert nicht mehr, nur, dass er auf diesem Übersichtsbalken eher im oberen Drittel war.
Oh, 4,2 ist natürlich wirklich niedrig, welches Supplement nimmst du jetzt ? Ist es in so einem Fall denn nicht möglich, dass die Krankenkasse eine erneute Blutkontrolle bezahlt ?

Ich weiß Obilan, deshalb supplementiere ich ja 1000 iE von Vitabay. Da ich aber durch die Sonne im Winter auch richtig braun geworden bin, dachte ich, es würde vielleicht zumindest ein bisschen helfen.

Hallo Somebody, das beruhigt mich ja, dass du sagst, dass es nicht besorgniserregend ist. Auf meinem Ergebnisblatt wird das eben als "moderater Mangel" gekennzeichnet. Dann nehme ich wohl einfach mein Vitabay weiter.
Ja der TSH basal war bei 2,23. Der Selbsttest sagt, dass das individuell ist und man mal zum Arzt gehen kann/soll. Aber der würde doch auch nur diese Werte testen ?!

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10611
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 15. Apr 2016 10:43

Rosi,
ich hab den ersten Bluttest selbst im Labor machen lassen.

Ich scheu mich aber gerade bisschen davor dafür extra zum Arzt zu gehen, ich vermeide das in der Regel,
aber es gibt auch einen Arzt der ein Labor direkt im Haus hat. Vielleicht ist das ja schneller.

Habe auch noch einen Selbsttest, aber ich weiß nicht ob ich das mit dem Blutabnehmen diesmal hinbekomme
und dann muss ich das Blut auch noch von Österreich nach Deutschland schicken, solange sollte das ja nicht unterwegs sein.

Nehme auch Vitabay, aber 20 000 IE. Ich hab das nach dem Test sehr schnell hochgepuscht.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Antworten