Ich suche/teile gutes Rezept für...

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos
Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 790
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 24. Dez 2018 13:33

Will sowas wie diese schnöden dosen-ravioli von Maggi (Fleischvariante, die vegetarischen kenn ich nur vom hören)
Sind bestimmt einfach nachzubaun aber falls wer ne konkrete Anleitung kennt, die gut ist

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16601
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 24. Dez 2018 16:18

Sabotagehase, auf Basis dieses Rezepts bereitete ich schon Maultaschen zu. Für Ravioli müsste es ebenfalls anpassbar sein.

https://www.chefkoch.de/rezepte/2317621 ... llung.html

Bitte Vorsicht! Link führt zu chefkoch.de, einer IMO nur mit Werbe etc Blocker erträglichen Plattform.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 790
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 24. Dez 2018 16:27

ich hab immer Blocker etc. an aber iwie läd bei mir die werbung oben immer trotzdem, sodass ich wenn ich zu schnell auf das bild klicke, weil ichs anschaun will, immer die nachladende werbung anklicke... grrrrrr
danke!

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1320
Registriert: 23.09.2016

Tarte Tatin (Apfeltarte)

Beitrag von Ars » 26. Dez 2018 17:15

Teig:
• 200 g Weissmehl
• 80 g Margarine
• 1 Prise Salz
• 125 g Rohrzucker (falls nicht vorhanden tut es auch weisser Zucker)
• 50 Apfelmus (oder anderer Eiersatz für 1 Eigelb)
• ca. 25 ml Wasser

Füllung:
• 5 - 6 grosse Äpfel (säuerlich/süss-säuerlich)
• 60 g Margarine
• 80 g (Rohr)zucker

Zubereitung:
Mehl, Salz und Zucker mischen. Margarine in Stücken in die Mitte geben und durch die Finger hindurch zerböseln, bis eine gleichmässig krümelige Mischung entsteht. Apfelmus und Wasser dazugeben, zu einem Teig vermischen. Eingepackt ca. 1 - 2 Stunden kühl stellen.

Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Margarine in Pfanne schmelzen, Zucker dazugeben. Äpfel beigeben und alles ca. 15 Minuten karamellisieren lassen. In Backform geben (22 cm, rund).

Teig auf 5 mm ausrollen, breiter als die Form. Teig über die Äpfel geben. Äpfel vorsichtig vom Rand wegziehen und den Teig dazwischenschieben.

30 Minuten bei 200 Grad backen, ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Auf eine Platte stürzen und z.B. mit Vanilleglacé servieren.
Dateianhänge
20181225_210840_resized.jpg
schon die Hälfte der Tarte weggefuttert; aber als Eindruck...

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 12069
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 2. Jan 2019 18:12

Ars hat geschrieben:schon die Hälfte der Tarte weggefuttert; aber als Eindruck...
Ich dachte, das ist der Serviervorschlag. :D

Ich hätte gern ein Rezept für die Füllung von Strawberry Cheesecake Mochi... :grumpf:
► Text zeigen
Mir wurde davon in den höchsten Tönen vorgeschwärmt. Die Füllung ist verhältnismäßig fluffig und weich (was mir dann schon wieder Rätsel aufgibt, wie die dann in den zähen Teig rein soll).
Mochi an und für sich kann ich eigentlich ganz gut, aber ich hab bisher immer nur recht feste Füllungen genommen.

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 25375
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 2. Jan 2019 18:44

Anfrieren?
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54216
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 3. Jan 2019 00:47

Rosiel hat geschrieben:Ich dachte, das ist der Serviervorschlag. :D
:hysteric:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1320
Registriert: 23.09.2016

Dreikönigskuchen

Beitrag von Ars » 6. Jan 2019 17:46

Zutaten:

Hefeteig:
• 500 g Weissmehl
• 1 ½ TL Salz
• 4 EL Zucker
• ½ Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
• 80 g Margarine
• knapp 3 dl Pflanzenmilch, lauwarm

Formen:
• 1 Mandel
• etwas Pflanzenmilch
• 2 EL Mandelblättchen
• 2 EL Hagelzucker

Zubereitung:

Hefeteig:
Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel mischen. Milch etwas erwärmen und Hefe auflösen. Alles beigeben und zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1½ Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.

Formen:
Vom Teig 8 Portionen von je ca. 60 g abwägen, Kugeln formen, dabei die Mandel (König/-in) in eine der Kugeln stecken. Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die kleinen Kugeln gleichmässig rundum verteilen, zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit Pflanzenmilch bestreichen, mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen.

Backen:
Ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16601
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 14. Jan 2019 23:03

@Ars

Ars, klingt sehr lecker. :*: :hungry:
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16601
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

veganisiertes Shawarma

Beitrag von somebody » 14. Jan 2019 23:08

Suche Signatur.

Antworten