Beste Vischrezepte

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos
Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 3778
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 9. Feb 2024 14:47

Danke, ja das Geschichtete ist dann natürlich nicht mehr vorhanden.

Veggie Special hat geantwortet. Taifun verarbeitet das Okara zu Futtermitteln.
Bei manchen Anbietern landet es in der Biogasanlage. 😖

Sehr sehr schade drum!
Ich habe süsse Bällchen damit gemacht, Brot gebacken, alles mögliche.

Pumpkin
Beiträge: 165
Registriert: 19.10.2019

Beitrag von Pumpkin » 10. Feb 2024 15:02

Also, wenn man Sojamilch selbst macht, kann man das Okara trocknen und später verwenden, oder jemandem zukommen lassen, der es mõchte.

Ich gönne zwar den Schweinen das gute Essen in ihrem sonst entsetzlichen Leben. Aber komisch ist die Vorstellung schon, dass die Reste unseres veganen Futters in die Tiermast wandern.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70019
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 10. Feb 2024 15:53

finde ich auch.
vor allem, weil das Unternehmen dann ja Profit durch "Nutztier"haltung macht :kk:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 3778
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 10. Feb 2024 22:09

Ich finde es auch befremdlich, dass das Okara an Tiere verfüttert wird, die bestimmt nicht auf einem Gnadenhof leben werden.

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 3778
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 15. Feb 2024 18:58

... Taifun hat es übrigens bestätigt.
Das Okara geht an einen Produzenten von hochwertigem Bio Tierfutter.
Zuletzt geändert von Motte42 am 15. Feb 2024 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70019
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 15. Feb 2024 20:48

weird.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1601
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 16. Feb 2024 09:07

Aber das ist doch "normal"? In der zu 99% unveganen Welt ist so ziemlich jeder Teil der Lebensmittelporduktion mit der Tierhaltung verknüpft.

Das Stroh von Getreide wird zum größten Teil als Einstreu in der Tierhaltung verwendet, der Trester von bei der Saft- und Ölproduktion wird als Futtermittel verwendet, und selbst bei Bierproduktion geht der Treber als Futtermittel zurück

Ich finde es daher weder überraschend, noch verwerflich, wenn Taifun die Reste verkauft.
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30257
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Feb 2024 09:16

Du bist auch kein Veganer. Es ist doch offensichtlich das Menschen, die sich - wie erfolgreiyaich immer - darum bemühen tierleid- und tierausbeutungsfrei zu Leben, darin ein Problem sehen.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 3778
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 16. Feb 2024 09:27

Mir stösst es schon auf. Auch wenn ich vielleicht nicht immer so mega straight unterwegs bin.

Es gibt auch die Möglichkeit es für den menschlichen Verzehr zu verwenden. Hier wird das z.B. gemacht: https://www.soundja.de/okara/

Das führt hier eigentlich zu weit. Vielleicht kann es jemand auslagern.

Antworten