Rezeptelinks

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 16. Okt 2019 13:34

ich weiß, aber das Rezept hatte sie doch von woanders. :)
und zumindest in den Rezepten/Posts auf Snowies Blog, die ich gefunden hab, hatte sie das Käsesaucen-Rezept nicht nochmal selber niedergeschrieben, sondern auf oben von mir verlinkten externen Blog verwiesen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 1805
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 17. Okt 2019 10:16

:kk:
Wenn du auf die Mac-Cheese-Soße auf ihrer Rezepte-Seite klickst, schreibt sie:

"Aber da ich das Rezept ohnehin notiert hatte, ist es gerettet. Und ich schreibe es Euch jetzt auf, in meinen Worten.

Rezept Mac Cheese-Soße:

In meiner Version koche ich eine normal große Möhre mit 150 g Kartoffeln und einer Zwiebel (alles kleingeschnitten) in 240 g Wasser in ca. 15 Min. weich. In meinen Hochleistungsmixer packe ich derweil 50 g Cashewkerne, 1 Knoblauchzehe, 1 gehäuften TL Senf, 1,5 TL Salz, einen Spritzer Zitronensaft, 1/4 TL Cayennepfeffer, 75 g Margarine (z.B. Sojola), 3 EL Bierhefeflocken.
Wenn das Gemüse gar ist, kippe ich den Topfinhalt zu den anderen Zutaten im Mixer und püriere alles ganz fein, bis keinerlei Rückstände mehr vorhanden sind. Cremig. Dann noch mal abschmecken, fertig.
Durch die Cashewkerne bekommt diese Soße die richtige Bindung. :-)

Das Gute an der Mac Cheese-Soße ist (abgesehen davon, dass sie wahnsinnig gut schmeckt), dass die Menge immer für zwei bis drei verschiedene Gerichte reicht. Und zu allem Möglichen passt. Ich liebe sie. Wenn ich die einen Monat nicht gemacht habe, werde ich unruhig."


Einen Verweis zu einem externen Blog hab ich da nicht gefunden.

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14403
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 17. Okt 2019 12:23

ich wollte das so lang schon mal testen
aber irgendwie vergesse ich es dann doch immer wieder
und ich habe fast nie Kartoffeln zuhause...
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Okt 2019 16:18

Lovis - hmpf. -.- hab ich entweder bei den falschen Rezepten geguckt oder hatte Tomaten auf den Augen. :drop2:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14403
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 17. Okt 2019 20:04

ich hab jetzt heute extra Kartoffeln gekauft und dann musste ich trotzdem improvisieren, weil ich nur noch einen Mini-Klecks Margarine hatte.
Dachte da steht noch eine volle im Regal... nichts wars. Hab einfach ein bisschen Öl mit rein gemacht.
Lecker als Dip zu Gemüse und Tortilla Chips
für morgen Mittag hab ich Nudeln (kleine Hörnchen) vorgekocht, ich bin gespannt ob mir das taugt
und was mach ich mit dem Rest?? Das ist sooo viel geworden
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34377
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 17. Okt 2019 20:21

mit käse überbacken geht immer
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Xanthippe
Beiträge: 687
Registriert: 24.04.2018
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Xanthippe » 17. Okt 2019 20:39

Du meinst die Cheese Sosse mit einem anderen Käse überbacken? :squirrel:

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14403
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 17. Okt 2019 20:43

klingt gut :D
Käsesauce mit Käse... und dann mit Chips dippen!
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Okt 2019 20:44

xDD Xanthi eskaliert!
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 8797
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 17. Okt 2019 20:47

die Käsesauce kannst Du tiefgefrieren. Protipp: in Eiswürfelformen - dann kannst Du sie, wenn sie gefroren sind, in einen Gefrierbeutel tun und bei Bedarf portionsweise entnehmen.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Antworten