Whats for Breakfast?* Frühstücksthread

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 1485
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 24. Sep 2019 10:06

Danke für die vielen tollen Links, mapali!
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

Benutzeravatar
mapali
Beiträge: 320
Registriert: 13.11.2015

Beitrag von mapali » 24. Sep 2019 15:52

Voll gerne vegabund :))) Danke für die liebe Rückmeldung:)

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 13775
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 24. Sep 2019 16:01

Bei mir gibts tatsächlich immer (wenn es denn Frühstück gibt) Overnight Oats

Mein Basisrezept:
Grobe Haferflocken (also die nicht-zarten halt, iso kaurahiutale :D)
Haferkleie
Leinsamen geschrotet
Wasser
Hafersahne
Nüsse oder Saaten

Und dann meistens gefrorene Beeren, deutlich seltener geschnittenes Obst und evtl. Zimt, Erdnussmus, etc.

Gegessen wird dann in der Arbeit, spart Freizeit.

Benutzeravatar
mapali
Beiträge: 320
Registriert: 13.11.2015

Beitrag von mapali » 25. Sep 2019 07:04

Guten morgen Rosiel ^^

Oh ja overnight oats sind so gut ...ich geb dann immer noch einen el sojajoghurt od kokosjoghurt oben auf die fertige Mischung drauf dann ist’s am nächsten morgen extra cremig :)

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 15178
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 25. Sep 2019 07:49

ich muss mich hier auch mal genauer umschauen. Seit ich morgens kein Müsli mehr esse gibt's ja Toast und irgendwie bin ich damit nicht so richtig glücklich
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 1485
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 25. Sep 2019 09:56

Morgenessen muss bei mir meist einfach gehen, Müesli ohne Zucker mit Heisswasser aufgegossen und frische Früchte dazu sind daher naheliegend. Fixfertigen Müeslimischungen traue ich nicht über den Weg, also habe ich vor einer Weile angefangen meine eigene Mischung herzustellen.
Müsli 01.JPG
Müsli 02.JPG
Bestehend aus:
1kg Haferflocken fein
400gr gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln
250gr Sultaninen
500gr Haferkleie
500gr Hirseflocken
500gr Sojaflocken
400gr Leinsamen
400gr Sesam
125gr Amarant gepoppt

Die Mengen ergeben sich schlicht aus der Packungsgrösse, bin da vllt. etwas zu pragmatisch. :mg:
Eine Portion ist so um die 80gr, plus noch Früchte dazu, meist eine Kiwi oder Apfel, eine Scheibe frische Ananas oder Zitrusfrucht oder eine Banane und etwas Beeren. Bei mir hat sich zudem herausgestellt, dass es von der Verdauung her besser ist. wenn ich zuerst die Früchte esse und dann erst das Müesli.

Aber ab und zu gönne ich mir fürs Auge dann auch so einen Teller: ;)
Fruchtmüsli.JPG
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 13775
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 30. Mai 2020 01:37

Hat jemand schon mal die Sojaflocken vom dm zu den overnight oats am Abend vorher gegeben? Und wenn ja, wie wurde denn die Konsistenz so?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60613
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 30. Mai 2020 01:47

ich hatte die im MW-Porridge - das ist ja eine ähnliche Konsistenz wir bei Overnights (bei mir jedenfalls^^) - da bleiben die ein bisschen al dente, was ganz nett ist, wenn man nicht so viele reintut.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19472
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 2. Jun 2020 21:17

Im vortags eingeweichten Müslis & OOs bleiben Sojaflocken bei mir auch al dente.

Ca Esslöffel Sojaflocken reicht IMO pro Portion Müsli & OO.

BTE, der hiesige dm Markt hat die Sojaflocken vor ca 1 1/2 Jahren mangels Nachfrage aus dem Sortiment genommen. Verwende seitdem die von Alnatura, die identisch sein könnten.
Suche Signatur.

Antworten