Kuchen/Cupcakes

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 12. Jan 2014 20:26

danina hat geschrieben:Daher backe ich am liebsten mit Öl, leider scheint das bei Mürbeteig nicht so gut zu funktionieren...
Kann auch neicht. Muerbeteig wird knusprig, weil er funktioniert, wie ein verkneteter Blaetterteig.
Das Fett treibt das Mehl hoch, aber das geht nicht bei einer homogenen Masse. Deswegen muss Meuerbeteig kalt sein und darf nicht zu stark verknetet sein und deswegen funktioniert er nicht mit Oel oder zu weicher Margarine.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 13486
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 12. Jan 2014 20:43

4run hat geschrieben: Aber irgendwie verklebt das Trockenobst immer den Stab. Dabei ist es ein sehr guter.
Ich hab da so'n Blitzhackeraufsatz dafür. Damit funktionierts ganz gut.

4run
Beiträge: 232
Registriert: 27.12.2013

Beitrag von 4run » 16. Jan 2014 06:54

Gestern auaprobiert.:
400 gr. Mehl
1 Päckchen Puddingpulver Vanille oder 40 gr.'Stärke
1 Prise Salz
2 Pack Backpulver
45 gr. Backkakaopulver
200 gr. Rohrzucker
250 ml Öl
375 ml Mineralwasser
Alles verführen und ca. 35 -40 Min. Backen.
Habe quadratische große Backform. Wie eine kleinere Fettpfanne aus dem Backofen.

Mit einem Schokoguss und Biovegan Streuseln, ist er genau das Richtige für Schokoliebhaber.
Kann auch ohne Kakao mit 25 ml. Weniger Wasser gemacht werden.

Ist OHNE MAGARINE UND SOJA !

sana5587

Beitrag von sana5587 » 25. Feb 2014 09:50

Vor ein paar Wochen wollte ich ein paar Cupcakes machen und musste mir dann die Zutaten etwas zusammenklammüsern. Damit die Küchlein auch etwas fürs Auge wurden habe ich nach ein paar Verzierungen Ausschau gehalten und entdeckte dabei ein paar vegane Zuckerstreusel (***** Link entfernt. Siehe => http://vegan-forum.de/viewtopic.php?f=19&t=3401 -- Martin) in Form von Sternen. Sah echt schön aus. Die Kids und mein Mann waren begeistert. :D

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 25. Feb 2014 11:34

4run hat geschrieben: 2 Pack Backpulver
...
375 ml Mineralwasser
Muss da soo viel Backtriebmittel rein? Hast du es schon mal mit weniger versucht? Das ist ja krass viel!
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
vegansmarties
silchschnitte
Beiträge: 6699
Registriert: 22.06.2011

Beitrag von vegansmarties » 25. Feb 2014 11:49

^^ Turbokuchen.

4run
Beiträge: 232
Registriert: 27.12.2013

Beitrag von 4run » 25. Feb 2014 13:06

Ich nehm immer Weinsteinpackpulver, da find ichs ok. Die fehlende Triebkraft der Eier muß ja ersetzt werden.....

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60043
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Feb 2014 23:57

eier haben triebkraft...? :?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Ann
Beiträge: 264
Registriert: 25.03.2013

Beitrag von Ann » 27. Feb 2014 00:37

Die Behauptung hab ich schon öfter gehört (allerdings nicht von besonders verlässlichen Quellen), daher hab ich das vor paar Monaten mal gegooglet. Dabei kam aber nicht wirklich was raus. Also meiner Meinung nach besitzen Eier keine Triebkraft, sondern dienen nur als Bindemittel und zur Farbgebung.
Das einzige Einleuchtende, das ich dazu gefunden habe ist, dass z.B. in Bisquitteig das geschlagene Ei für Fluffigkeit und Lockerheit des Teiges sorgt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60043
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Feb 2014 01:40

genau, das wäre auch meine überlegung.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten