Bioprodukte im Ausland

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?

Bioprodukte im Ausland

Beitragvon butti am 25. Jan 2010 16:24

Hi, hoffe das Thema passt hier. Falls nicht, ab in den Müll damit.
Ich werde mich bald einige Jahre in Peking aufhalten und mir graust es schon vor Wachstumshormonen, E's, Sojamehl, Palmöl und ähnlichem Schnickschnak den ich in meinem Essen finden könnte. Hier in Deutschland und Umgebung weiß ich ja, wie ich da drum herum komme, aber im fernen Asien...? Hat vielleicht jemand Erfahrung, Tips, Tricks?
Benutzeravatar
butti
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2010

Beitragvon that_way am 25. Jan 2010 16:55

Was ist denn an Sojamehl schlimm?
http://direkterede.blogspot.com
Leben, Wahnsinn, Fantasie
Benutzeravatar
that_way
Bovverbaby
 
Beiträge: 3706
Registriert: 01.08.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon butti am 25. Jan 2010 17:01

(Mal abgesehen davon, dass es nicht zur Frage gehört) Soja wird unter anderem dort angebaut wo vorher Regenwald gestanden hat. Ähnlich wie Palmöl. Bestimmt nicht immer, aber man muss schon höllisch aufpassen.
Benutzeravatar
butti
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2010

Beitragvon msau am 25. Jan 2010 17:18

X
Zuletzt geändert von msau am 21. Apr 2010 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
msau
 
Beiträge: 548
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Karteileichenhalle

Beitragvon butti am 25. Jan 2010 17:37

Danke, das ist ja schonmal was - wenn es auch nicht so gut für wirkliche Bioproduckte aussieht.
Benutzeravatar
butti
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2010

Beitragvon pünktchen.av am 25. Jan 2010 18:26

:roll:

also wenn du damit schon probleme hast, solltest du vielleicht besser zuhause bleiben. das freut dann sicher auch den regenwald, wenn du diese vermeidbaren flüge vermeidest.
Sein Pferdestall war abgebrannt, als Konfuzius von der Audienz heimkehrte.
Er fragte: "Sind Menschen verletzt?"
Nach den Pferden fragte er nicht.

-> antivegan-blog <-
Benutzeravatar
pünktchen.av
Quoten-AVler
 
Beiträge: 1814
Registriert: 28.03.2008

Beitragvon Vampy am 25. Jan 2010 19:17

butti hat geschrieben:(Mal abgesehen davon, dass es nicht zur Frage gehört) Soja wird unter anderem dort angebaut wo vorher Regenwald gestanden hat. Ähnlich wie Palmöl. Bestimmt nicht immer, aber man muss schon höllisch aufpassen.

im vergleich zu allen tierprodukten schneidet soja aber immer noch besser ab, weil um milch/fleisch zu produzieren rinder gehalten werden, die soja gefüttert kriegen. also regenwaldabholzung um weideflächen zu schaffen+soja als futtermittelanbau.
soja wird auch hier in europa angebaut, und ich glaub auch irgendwie nicht, dass die asiaten das aus brasilien beziehen, sondern wohl eher im eigenen land anbauen. würde sich ja irgendwie anbieten.

vielleicht googelst du einfach ma? ich hab zb das hier gefunden: http://www.finanznachrichten.de/nachric ... er-023.htm

und pünktchens kommentar is nich ganz von der hand zu weisen... andere länder andere sitten.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon butti am 25. Jan 2010 19:46

Danke Vampy. Hoffentlich wird das mit dem neuen Markt was. Vielleicht kann man das ja vor Ort irgendwie positiv unterstützen.
Hab bei google nicht so viel brauchbares gefunden, nur vage Vermutungen. Dachte hier hätte vielleicht jemand konkrete Erfahrungen gesammelt.
Ach, und Pünktchen, so wie du es dir nicht sparen kannst, dummes Zeug in anderer Leute Themen zu spammen kann ich es mir nicht sparen andere Länder anzusehen. Ich finde meine Schwäche besser.
Benutzeravatar
butti
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2010

Beitragvon PrincessFuture am 25. Jan 2010 21:14

Also laut Aussage meines Dads, der dort vor ca. einem Jahr für 4 Wochen war, gibt es sehr viele Sojaprodukte, in jedem Take away kriegt man Tofu-Menüs usw. Gut, vermutlich kannste nich von ausgehen, dass es alles Bio is, aber hey, wer nich riskant lebt, wird nie sterben :laugh: ;)
Lustig fand ich auch seine Aussage, dass sie zu nem Menü ne heisse Sojamilch bekommen haben, das sei da so üblich, aber sie haben sie nich trinken können, weil es salzige Sojamilch war :urgh:
Das Licht am Ende des Tunnels kann auch nur n Idiot mit ner Kerze sein!
Benutzeravatar
PrincessFuture
 
Beiträge: 747
Registriert: 14.12.2009
Wohnort: Börlin

Beitragvon butti am 26. Jan 2010 11:19

Wahrscheinlich hast du recht. Ich werd das Risiko wohl eingehen und wenn möglich, selber anbauen. Danke für die Tips soweit, das Thema ist so ziemlich erledigt. Kann meinetwegen geschlossen werden.
Benutzeravatar
butti
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2010

Nächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: Ixodes ricinus und 4 Gäste